Nadja Shafik
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Ryxb Fpuybßre an Nadja Shafik bezüglich Umweltpolitik

# Umweltpolitik 05. Mai. 2012 - 19:24

Sehr geehrter Frau Shafik,

wie stehen Sie persönlich und wie steht Ihre Partei zur Dichtigkeitsprüfung bzw. Zwangssanierung der privaten Abwasserkanäle bis Ende 2015?

Meines Wissens ist dieses Thema mehrfach kontrovers im Landtag bzw. in entsprechenden Ausschüssen erörtert worden. Die potenziellen Belastungen für die privaten Immobilieneigentümer könnten immense Höhen erreichen. Gerade die Eigentümer älterer Objekte stellt dies vor große Probleme. Wollen Sie bzw. will Ihre Partei die entsprechenden Gesetzespassagen aussetzen (u. a. Landeswasserschutzgesetz) oder wollen Sie bzw. will Ihre Partei daran festhalten?

Mit freundlichen Grüßen

Elko Schloßer
(ein besorgter Bürger)

Von: Ryxb Fpuybßre

Antwort von Nadja Shafik (GRÜNE)

Hallo, Frau Schloßer!

Grundsätzlich gilt: unser Grundwasser ist ein zu schützendes Gut! Ihm gebührt auf jeden Fall Schutz - gerade weil wir alle - Menschen, Tiere, Pflanzen - sauberes Wasser brauchen. Meines Wissens ist die Neuregelung der Dichtheitsprüfung noch in einer Prüfungsphase. Aufgrund eines Antrages der GRÜNEN Landtagsfraktion prüft das Umweltministerium in diesem Zusammenhang eine drucklose Durchflußprüfung. Für uns GRÜNE ist zudem immer wichtig: die Bürger und Bürgerinnen müssen Maßnahmen, die sich aus neuen gesetzen oder verordnungen ergeben, auch bezahlen können. Meines Wissens soll es für Hausbesitzer/innen sehr zinsgünstige Dahrlehen geben.

Insgesamt ist das Gesetzgebungsverfahren noch nicht abgeschlossen. Ich persönlich finde, dass unser Grundwasser so schützenswert ist, dass bei Verdacht auf jeden Fall eine Prüfung durchgeführt werden muss. Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich mich mit den Feinheiten der möglichen Alternativen nicht auskenne. Ich verspreche Ihnen aber, dass ich mich intensiv damit auseinander setzen werde, sofern ich in den Landtag komme. Was meines Erachtens gar nicht geht, ist die Aussetzung der Dichtheitsprüfung - also die Aussetzung von geltendem Recht. Mit der Stimmenmehrheit von CDU, FDP und DIE LINKE kam es aber zu diesem quasi "rechtsfreien" Raum. So ein Vorgehen ist für mich unverständlich. wenn es um so etwas Wichtiges wie unser Grundwasser geht, muss man sich in der Sache einigen. Also Schutz des Grundwassers und Unterstützung der Hausbesitzer/innen. Ich bin eine Anhängerin unseres Grundgesetzes - und darin steht u.a. "Eigentum verpflichtet." Besetht also der Verdacht, dass Abwasserleitungen nicht dicht sind, muss geprüft werden und Sorge getragen werden, dass "alles dicht ist" - auf Kosten der Eigentümer/innen!

Viele Grüße

Nadja Shafik

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.