Frage an Martin Habersaat von Qvrgre Grzcxr bezüglich Bildung und Kultur

28. März 2012 - 18:05

Als ausgebildeter Lehrer des Geburtsjahrgangs 1947 ist mir die Deckelung von Bildungsausgaben durch die CDU völlig unverständlich, weil doch jeder im Lande weiß: Nur wer in Bildung investiert, macht Schüler in SH zukunftssicher. Vor diesem Hintergrund frage ich Sie als Kandidaten: Werden Sie sich für eine gute, auskömmliche Lehrerversorgung einsetzen und mehr Lehrer einstellen für das nächste Schuljahr? Wird der Bildungsetat durch Ihre Stimme erhöht oder weiterhin gedeckelt oder werden Sie gar einer Verringerung der Bildungsausgaben zustimmen?

Frage von Qvrgre Grzcxr
Antwort von Martin Habersaat
28. März 2012 - 20:56
Zeit bis zur Antwort: 2 Stunden 50 Minuten

Sehr geehrter Herr Tempke,

mir ist das zuweilen planlose Vorgehen der CDU in der Bildungspolitik auch unverständlich. Vielleicht liegt es daran, dass ich auch ausgebildeter Lehrer bin. Die SPD hatte zu Zeiten der großen Koalition mit der CDU vereinbart, die Hälfte der durch den starken Schülerrückgang in den kommenden Jahren frei werdenden Stellen im System zu belassen, um die Unterrichtsqualität zu verbessern. Dazu stehen wir und diese Aussage hat auch Eingang in unser Wahlprogramm gefunden, in dem die Bildungspolitik ohnehin den Schwerpunkt ausmacht.
Zur Ehrlichkeit gehört aber auch der Hinweis, dass es mit Verbesserungen für das nächste Schuljahr knapp wird. Die Wahl ist am 6. Mai, zwischen der Bildung einer neuen Regierung und dem Start des Schuljahres 2012/2013 wird nicht viel Zeit bleiben, zumal die Schaffung zusätzlicher Stellen eines Nachtragshaushalts bedürfte. Besser wird es dann im zweiten Schulhalbjahr aussehen.

Viele Grüße,
Martin Habersaat

SPD-Regierungsprogramm: http://www.spd-schleswig-holstein.de/de/landtagswahl-schleswig-Holstein…
Weitere Informationen auch auf meinen Webseiten: http://www.martinhabersaat.de