Maria Michalk
CDU

Frage an Maria Michalk von Znvx F. Söefgre bezüglich Wirtschaft

22. September 2009 - 14:53

Sehr geehrte Frau Michalk,

wie stehen sie zur Zwangsmitgliedschaft von Unternehmen in der IHK ?

Danke für eine antwort bis zur BTW.

mfg
m.Förster

Frage von Znvx F. Söefgre
Antwort von Maria Michalk
25. September 2009 - 10:06
Zeit bis zur Antwort: 2 Tage 19 Stunden

Sehr geehrter Herr Förster,

vielen Dank für Ihre Frage.
Die Kammern haben den Auftrag, die Gesamtinteressen ihrer Kammermitglieder wahrzunehmen, für die Förderung der gewerblichen Wirtschaft einzutreten und dabei die wirtschaftlichen Interessen einzelner Gewerbetreibender, Betriebe oder Unternehmen zu berücksichtigen, hoheitliche Aufgaben zu erfüllen und Dienstleistungen anzubieten. Eine Kammer kann diese Aufgaben besser, wirtschaftlicher und ausgewogener wahrnehmen, als der Staat selbst. Die Pflichtmitgliedschaft ist gerade der Grund für die Vertrauenswürdigkeit, Sachkunde und Objektivität der Kammern. Bei rein freiwilliger Mitgliedschaft würde die Gefahr bestehen, dass einzelne Mitglieder Sonderinteressen erzwingen und nur finanzstarke Mitglieder im Vordergrund stehen. Die notwendige Repräsentation aller Gewerbezweige wäre so nicht mehr gewährleistet. Zwang auszuüben, ist nicht meine politische Grundeinstellung, aber in diesem Fall ist er ein Mittel zur Ausgewogenheit.

Mit freundlichen Grüßen

Maria Michalk