Frage an
Ksenija Bekeris
SPD

Sehr geehrte Frau Bekeris,

seit knapp 10 Jahren wohne ich in Dulsberg in der Nähe der U-Bahn Station Alter Teichweg.

Seit vielen Wochen habe ich den Eindruck, dass die gesamte Gegend vermüllt und verdreckt!

Verkehr
17. August 2014

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Der bezirkliche Ordnungsdienst (BOD) war kein Erfolgsmodell. Die mit ihm etablierten Doppelstrukturen verhinderten effizientes Zusammenarbeiten zwischen den Bezirken und dem kaum integrierten BOD. (...)

Frage an
Ksenija Bekeris
SPD

Hallo Frau Bekeris, seit den frühen 70-iger Jahren setze ich mich für die Gesamtschule (heute: Stadtteilschule) ein und habe dort fast 40 Jahre gearbeitet.

Bildung und Erziehung
15. Mai 2013

(...) Lebensjahr einen Anspruch auf einen Kita-Platz - unabhängig von der Erwerbstätigkeit der Eltern. Um die Qualität der Kinderbetreuung zu verbessern gibt es seit Beginn des Jahres 24 Prozent mehr Erzieherinnen und Erzieher im Elementarbereich von 300 Hamburger Kitas, die pädagogisch besonders gefordert sind. (...)

Frage an
Ksenija Bekeris
SPD

Sehr geehrte Frau Bekeris,

anlässlich der aktuellen Diskussion bitte ich Sie als meine Wahlkreisabgeordnete in Regierungsverantwortung um eine Stellungnahme zum Thema Hundegesetz. Bitte gehen Sie dabei auf folgende Aspekte ein:

Gesundheit
31. August 2012

(...) Ich befürworte das Hundegesetz als Schutz der Bevölkerung vor gefährlichen Hunden. Wir brauchen ein Hundegesetz auch, um klare Regeln für das Halten von Hunden aufstellen zu können. (...)

Frage an
Ksenija Bekeris
SPD

Sehr geehrte Frau Bekeris,

in Drucksache 20/715 beschließt die Hamburger Bürgerschaft:

Soziale Sicherung
26. Juni 2012

(...) Die Stadt kann auf die Geschäftsführung von Asklepios keinen Einfluss nehmen, sie vertritt aber ihre Beteiligung von 25,1% über die Gesellschafterversammlung und den Aufsichtsrat. Aufgrund der bestehenden Beschlussquoren ist eine verbindliche Einflussnahme z.B. zur Eindämmung von Zeitarbeit nicht möglich (s. (...)

Frage an
Ksenija Bekeris
SPD

Wie stehen Sie zur Rekommunalisierung der Stromnetze? 25,1 % oder vollständige Übernahme? Begründen Sie bitte ihre Abstimmungsmeinung für die kommende Abstimmung in der Bürger schaft.

Mit freundlichen Grüßen Peter Thaesler

Umwelt
13. April 2012

(...) Es geht also im Kern darum, wie wir es schaffen, unsere Umwelt für zukünftige Generationen zu erhalten und wie wir dieses Ziel schnellstmöglich erreichen. Dazu brauchen wir keine 100% Netzanteile, sondern den Willen diese Energiewende zu schaffen und starke Partner, die uns bei diesem Ziel helfen. (...)