Klaus Riedelsdorf

| Kandidat Bundestag
Riedelsdorf
Frage stellen
Wohnort
Brandenburg an der Havel
Berufliche Qualifikation
Elektromonteur, Logistiker
Ausgeübte Tätigkeit
AfD-Landesgeschäftsführer
Wahlkreis

Wahlkreis 60: Brandenburg an der Havel - Potsdam-Mittelmark I - Havelland III - Teltow-Fläming I

Wahlkreisergebnis: 16,9 %

Parlament
Bundestag

Bundestag

Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes aus den Innenstädten verbannt werden.
Riedelsdorf
Position von Klaus Riedelsdorf: Lehne ab
Der Schadstoff-Ausstoß von Dieselmotoren ist zur Zeit ein ideologisches Mode-Thema. Heutige Verbrennungsmotoren sind - nach über 100 Jahren Entwicklung - Hightec-Produkte, die noch immer weiter verbessert werden können. Unser Land lebt u.a. von der Automobilindustrie. Ich lehne die ideologisch begründete Schwächung unseres Wirtschaftsstandorts ab.
Die Politik soll festlegen, wie viele Flüchtlinge Deutschland jedes Jahr aufnimmt.
Riedelsdorf
Position von Klaus Riedelsdorf: Stimme zu
Zunächst muß der Mißbrauch des Asylrechts zum Zweck der Zuwanderung beendet werden. Nur politisch Verfolgten und ggf. Kriegsflüchtlingen steht das Grundrecht auf Asyl zu. Bei konsequenter Unterscheidung zw. Asylberechtigten u. Wirtschaftsflüchtlingen kann u.U. auf eine Obergrenze verzichtet werden, wenn im Gegenzug die Zuwanderung nach kanadischem Vorbild geregelt wird.
Massentierhaltung muss reduziert werden, auch wenn das höhere Fleischpreise bedeutet.
Riedelsdorf
Position von Klaus Riedelsdorf: Stimme zu
Aus Tierschutz-Gesichtspunkten sowieso. Aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten muß Verschwendung reduziert werden! Es genügt, wenn wir soviel Fleisch produzieren, wie wir benötigen.
Zur Vermeidung von Altersarmut müssen die Renten deutlich erhöht werden.
Riedelsdorf
Position von Klaus Riedelsdorf: Stimme zu
In der AfD ist die Diskussion über eine umfassene Rentenreform noch nicht abgeschlossen. Wir brauchen mittelfristig ein neues Rentensystem, das die heutigen demographischen Bedingungen berücksichtigt. Dazu gehört sowohl eine Verbesserung der Einnahmeseite (Ausnahmen von der Rentenversicherungspflicht abschaffen! Alle müssen einzahlen, vom Hilfsarbeiter bis zum Millionär.) als auch ein deutlicher Abstand des Rentenniveaus von der Grundsicherung.
Vermieter sollen ohne eine staatliche Mietpreisbremse entscheiden können, wie viel Miete sie verlangen.
Riedelsdorf
Position von Klaus Riedelsdorf: Neutral
Bei Marktversagen soll der Staat regulierend eingreifen. In boomenden Großstädten versagt der Markt regelmäßig. (Leerstand trotz hoher Nachfrage aus Gründen der Preisstabilität) In Kleinstädten und auf dem Land kann ggf. auf Regulierung verzichtet werden. Die Bereitstellung von bezahlbarem Wohnraum ist jedoch auch eine Aufgabe des Staates und der öffentlichen Wohnungsbaugesellschaften. Hier gibt es noch genügend Handlungsbedarf.
Es muss ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Riedelsdorf
Position von Klaus Riedelsdorf: Stimme zu
Die AfD hat bereits in ihrer Satzung verbindliche Regeln gegen den Einfluß des Lobbyismus auf Politik und Politiker festgelegt.
Ein vollständiges Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft darf es nicht geben.
Riedelsdorf
Position von Klaus Riedelsdorf: Neutral
Doch, darf es geben! Hauptziel der Gentechnik ist die Patentierbarkeit von Lebensmitteln, die zur Kontrolle des weltweiten Lebensmittelmarkts durch wenige globale Konzerne führt. Diesen Ansatz lehne ich persönlich ab. Produzenten dürfen nicht an der freien Wahl ihres Saatguts und sonstiger Produktionsgrundlagen gehindert werden. Soweit sich Gentechnik im Einzelfall bewährt hat, muß sie aber auch nicht generell verboten werden.
Auf Autobahnen soll es ein flächendeckendes Tempolimit von 130 km/h geben.
Riedelsdorf
Position von Klaus Riedelsdorf: Lehne ab
Niemals! Und wieso ausgerechnet 130? Tempolimits sollten von den örtlichen Gegebenheiten und der jeweiligen Verkehrsdichte abhängen - da wird auch bereits genug reguliert. Wo ein höheres Tempo möglich ist, muß es auch erlaubt sein - alles andere ist sinnlose Gängelei.
Es soll einen verbindlichen Volksentscheid auf Bundesebene geben.
Riedelsdorf
Position von Klaus Riedelsdorf: Stimme zu
Direkte Demokratie nach dem Vorbild der Schweiz ist ein zentrales Anliegen der AfD sowie auch meiner eigenen Bundestags-Kandidatur. Alle 4 Jahre 1x genau 1 Partei wählen zu können, ohne Einfluß auf deren Koalitionsentscheidung und ohne Einfluß auf deren späteres Handeln, ist einer gefestigten Demokratie wie der unseren nicht würdig. Auch Verfassungsänderungen sollten mit der Mehrheit einer Koalitionsregierung nicht möglich sein. Bei wichtigen Richtungsentscheidungen muß das Volk beteiligt werden
Die Sicherheitsbehörden sollen mehr Befugnisse zur Terrorabwehr bekommen, auch wenn dafür Freiheitsrechte eingeschränkt werden müssen.
Riedelsdorf
Position von Klaus Riedelsdorf: Neutral
Im Prinzip ja, wenn es um Terroristen, Extremisten und Verbrechensbekämpfung geht. Denn davon sind wir alle i.d.R. nicht betroffen und müssen daher auch keine Einschränkung unserer Freiheitsrechte hinnehmen. Mein Vertrauen in Behörden und Regierung ist allerdings nicht groß genug, hier einen Blancoscheck ausstellen zu wollen.
Der Kohleabbau als wichtige Übergangstechnologie muss weiterhin staatlich gefördert werden.
Riedelsdorf
Position von Klaus Riedelsdorf: Neutral
Kohle muß sich ebenso wie alle andere Energieträger ohne staatliche Förderung am Markt behaupten. Subventionen bestimmter Energieträger lehne ich ab. Das gilt auch und besonders für "erneuerbare" Energiequellen, die eine völlig unverhältnismäßige Subventionierung genießen. Im übrigen ist diese Frage unter der Überschrift "Klima" völlig deplatziert. Menschen können viel. Aber das Klima können wir nicht beeinflussen.
Die Kitabetreuung von Kindern soll grundsätzlich kostenlos sein.
Riedelsdorf
Position von Klaus Riedelsdorf: Stimme zu
Kostenlose Kinderbetreuung soll Eltern eine echte Wahlmöglichkeit bieten. Es darf jedoch kein Druck ausgeübt werden, Kinder unbedingt fremdbetreuen zu lassen. Eltern, die sich dafür entscheiden, ihre Kinder selbst zu betreuen, dürfen nicht schlechter gestellt werden als solche, die ihre Kinder fremder Obhut überlassen.
Die Bundesregierung soll keine Rüstungsexporte in Konfliktregionen wie der Arabischen Halbinsel genehmigen.
Riedelsdorf
Position von Klaus Riedelsdorf: Stimme zu
Ja. Das entspricht auch der bis 2014 von der Bundeskanzlerin vertretenen "Staatsräson", für das Existenzrecht und den Schutz Israels einzutreten. (Seit 2015 hat man diesen Grundsatz von Angela Merkel allerdings nicht mehr gehört. Die AfD vertritt ihn jedoch weiterhin.)
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sein müssen.
Riedelsdorf
Position von Klaus Riedelsdorf: Stimme zu
Afghanistan ist natürlich nicht sicherer als zig andere Länder. Wir können aber nicht alle Menschen in Deutschland aufnehmen, die aus Ländern kommen, die nicht sicher genug sind. Sicher ist es auch in Deutschland nicht mehr. Daher kann die allgemeine Sicherheitslage in fremden Ländern nicht der Maßstab für uns sein. Nur wem in seinem Heimatland konkrete Gefahr droht, dem gewähren wir Asyl. Wessen Asylgesuch abgelehnt wurde, der muß auch ausreisen.
Die Kirchensteuer soll abgeschafft werden.
Riedelsdorf
Position von Klaus Riedelsdorf: Stimme zu
Ob Kirchen Kirchensteuer erheben, ist natürlich deren Sache. Aber der Staat muß diese Aufgabe nicht übernehmen. Zwar zahlen die Kirchen den Finanzämtern Gebühren für den Steuereinzug. Im Sinne einer vollständigen Trennung von Kirche und Staat sollte jedoch die Praxis des Kirchensteuereinzugs durch die staatl. Finanzverwaltungen überprüft werden.
Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn die Mitgliedsstaaten auf Kompetenzen verzichten.
Riedelsdorf
Position von Klaus Riedelsdorf: Lehne ab
Das Gegenteil ist richtig. Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn sie das Subsidiaritätsprinzip strikt beachtet und sich darauf beschränkt, nur das zu regeln, was zwingend auf internationaler Ebene geregelt werden muß. Unsere deutsche Regierung muß begreifen, daß alle anderen Mitgliedsländer die EU als ein Instrument betrachten, die eigenen, nationalen Interessen besser durchzusetzen und den Versuch beenden, die Welt am "deutschen Wesen genesen" zu lassen. Die EU ist eine Vertragsgemeinschaft.
Der Spitzensteuersatz soll deutlich erhöht werden, mindestens wieder auf 53% wie in den 1990er Jahren.
Riedelsdorf
Position von Klaus Riedelsdorf: Stimme zu
Wenn damit mittlere Einkommen, die bereits heute den Spitzensteuersatz zahlen, entlastet werden und die Kalte Progression abgeschwächt wird. Das würde allen Normal-Steuerzahlern nutzen.
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Riedelsdorf
Position von Klaus Riedelsdorf: Neutral
Der Besitz und Anbau von Cannabis soll legalisiert werden.
Riedelsdorf
Position von Klaus Riedelsdorf: Neutral
In ihrem Programm lehnt die AfD die Legalisierung weicher Drogen ab. Mir persönlich ist die Sache aber zu unwichtig, um darüber zu streiten. Sollte sich eine Mehrheit im Bundestag für die Freigabe von Cannabis aussprechen, hätte ich damit kein Problem. Selbst habe ich jedoch noch nie Cannabis konsumiert und kann ebenso mit einem fortdauernden Verbot leben.
Weil Menschen immer älter werden, sollen sie auch länger arbeiten.
Riedelsdorf
Position von Klaus Riedelsdorf: Lehne ab
Mal hieß es: Rente mit 63, dann hieß es: Rente mit 67. Das hatte seine Richtigkeit, als Menschen noch voller Stolz 2 Jahre länger gearbeitet haben, um ihr 50jähriges Dienstjubiläum voll zu machen. Heute sind viele mit 60 schon lange arbeitslos und kriegen auch keinen Job mehr. Daher ist die Lebensarbeitszeit inzwischen kein Kriterium mehr. Wir brauchen eine umfassende Rentenreform, die in der AfD noch diskutiert wird.
Parteispenden von Unternehmen und Verbänden sollen verboten werden.
Riedelsdorf
Position von Klaus Riedelsdorf: Lehne ab
Die Parteienfinanzierung gehört generell auf den Prüfstand. Langfristig will die AfD sowohl die staatl. Teilfinanzierung abschaffen als auch die mittelbare Finanzierung über parteinahe Stiftungen. Das entlastet den Steuerzahler. Spenden dagegen sind freiwillige Zuwendungen und unterstreichen die Verankerung der Parteien in der Gesellschaft. Hier sind in Verbindung mit dem Kampf gegen Lobbyismus Grenzen zu ziehen, aber keine neuen Verbote aufzurichten.
Die Öffentlichkeit muss bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA stärker beteiligt werden.
Riedelsdorf
Position von Klaus Riedelsdorf: Stimme zu
Absolut! Insbesondere ist der Umfang solcher Abkommen so zu reduzieren, daß sowohl die Öffentlichkeit als auch die Parlamentarier, die darüber abzustimmen haben, sich umfassend informieren können, worüber sie gerade entscheiden. Der Inhalt der TTIP-Verhandlungen war weitgehend geheim; der kleine Teil, der den EU-Abgeordneten ausgehändigt wurde, umfaßte jedoch bereits über 3000 Seiten in Juristen-Englisch. Wieviele Abgeordnete mögen das überhaupt gelesen haben ... ?
Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Riedelsdorf,
das AfD-Vorstandsmitglied Alexander Gauland sagte am 02.09.17 beim sog. AfD-Kyffhäuser-Treffen in Thüringen...

Von: Thvqb Ynatrafgüpx

Antwort von Klaus Riedelsdorf
AfD

Sehr geehrter Herr Ynatrafgüpx,

1. Nein
2. Nein

Die von Ihnen herangezogenen Quellen sind zur...

(...) Befürworten Sie die Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommens? Warum (...)

Von: Oreaq Jreare

Antwort von Klaus Riedelsdorf
AfD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Riedelsdorf,

Reinhard May, Träger des Verdienstkreuzes der 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland...

Von: Senax Ebuybss

Antwort von Klaus Riedelsdorf
AfD

(...) In der letzten Strophe sehe ich eine Warnung auch für meine eigene Partei und für mich selbst. Die AfD wird heute in den Bundestag gewählt und wird gut daran tun, sich ihren Mut zur Wahrheit zu bewahren und nicht nur die eigene Meinung einzelner darunter zu verstehen. (...)

# Umwelt 3Sep2017

(...) Sehr geehrter Herr Riedelsdorf, sicher sind Ihnen die Untersuchungen und Statistiken bekannt, nach denen ein Tempolimit auf Autobahnen dazu führen würde, dass sich weniger Unfälle ereignen würden und dass der Kraftstoffverbrauch und mit ihm der Schadstoffausstoß sinken würde. Bestimmt sind diese Ziele auch in Ihren Augen erstrebenswert - etwas Anderes erscheint mir kaum vorstellbar. (...)

Von: Puevfgvnar Yberl

Antwort von Klaus Riedelsdorf
AfD

(...) die Frage eines Tempolimits wird seit Jahrzehnten mit geradezu religiöser Unerbittlichkeit und Kompromißlosigkeit geführt. Ein Beispiel dafür ist auch Ihre Behauptung, daß ausgerechnet Tempo 130 (und nicht etwa 140, 150, 160 ...) die "neurobiologische Grenze" wäre, bis zu der man Fahrzeuge noch "objektiv sicher" steuern könnte, nur um genau diese (und keine andere, womöglich höhere) Grenze zu begründen. (...)

# Soziales 2Sep2017

Befürworten Sie die Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommens und warum? Sehen Sie es auch als Basis für eine zukunftsweisende nachhaltige...

Von: Qnavry Xehfr

Antwort von Klaus Riedelsdorf
AfD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Familie 2Sep2017

Was halten sie von der Idee des Erziehungsgehalt?

Von: Hjr Hoore

Antwort von Klaus Riedelsdorf
AfD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Guten Tag Herr Riedelsdorf,

wie stellen Sie sich vor, dass die Gewaltenteilung von exekutiver, legislativer und judikativer Gewalt gestärkt...

Von: Gubznf Tnzre

Antwort von Klaus Riedelsdorf
AfD

(...) Die Gewaltenteilung ist ein verfassungsmäßiger Grundsatz. Die Mitgliedschaft von Mitgliedern der Exekutive (Minister) zur Legislavive (Bundestag) läuft diesem Grundsatz zuwider. (...)

# Umwelt 2Aug2017

(...) Die AfD vertritt ja die Meinung, dass der Ausbau der Windenergie keine Einsparung von CO² bewirkt habe. Nun widerspricht diese Behauptung einem wichtigen Ziel der Energiewende, nämlich erhebliche Mengen an CO² zu vermeiden, wovon einer der Hauptbausteine die Windenergie darstellt. Wie erklären Sie diesen Widerspruch, wie ist Ihre Position zur Windenergie und wie werden Sie sich im Bundestag zur Energiewende und zur gesetzlichen Grundlage der Energiewende, dem Gesetz für den Ausbau erneuerbarer Energien ("Erneuerbare Energien Gesetz" ), positionieren? (...)

Von: Xrefgva Fpueöqre

Antwort von Klaus Riedelsdorf
AfD

(...) Dazu gehören außer der alternativen Energieerzeugung ein adäquates Leitungsnetz sowie eine - in volkswirtschaftlichen Maßstäben - leistungsfähige Speichertechnologie. Während es das Leitungsnetz lediglich nicht gibt, weil es noch nicht gebaut wurde, fehlt es bei der Speichertechnologie noch an dem entscheidenden wissenschaftlich-technischen Durchbruch. (...)

%
5 von insgesamt
8 Fragen beantwortet
12 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.