Fragen und Antworten

Frage an
Klaus-Jürgen Dahler
DIE LINKE

Sehr geehrter Herr Dahler,

wie stehen Sie zur Stasi Überprüfung aller Abgeordneten und allen Mitarbeitern in öffentlichen Ämtern?

Mit freundlichen Grüßen C. Müller

Inneres und Justiz
30. August 2011

(...) ich danke Ihnen für Ihre Frage. In meiner Partei Die Linke und in deren Vorgängerpartei der PDS haben wir einen Beschluss zum Umgang mit politischen Biografien gefasst. Dass heißt, alle Mandatsträgerinnen und Mandatsträger erläutern vor ihrer Kandidatur ihre Biografien aus der ehemaligen DDR. (...)

Frage an
Klaus-Jürgen Dahler
DIE LINKE

Sehr geehrter Herr Dahler!

Laut Wahlwerbung der CDU sind die Mieten um 27 % unter ROT-ROT (letzten 10 Jahren, 3 % p.a.) gestiegen. Wenn ja, was waren die Ursachen, wie will Die Linke dagegenwirken?

Mit freundlichen Grüßen

Soziales
18. August 2011

(...) ich danke Ihnen für Ihre Frage. Das der CDU SpitzenkandidCDU Spitzenkandidatrot-roten Koalition den Vorwurf der Mieterhöhungen in der Stadt Berlin macht, ist gelinde gesagt, aus dem Tollhaus. Angemessener Wohnraum ist eine wesentliche Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben. (...)

Frage an
Klaus-Jürgen Dahler
DIE LINKE

Sehr geehrter Herr Dahler!

Soziales
18. August 2011

(...) Trotz der Hinterlassenschaften des Bankenskandals, der vom Bund beschlossenen Schuldenbremse wurden notwendige Investitionen in die Stadtentwicklung, in die Sicherung von sozialen Transferleistungen, der Gesundheits - und Bildungseinrichtungen sowie einer gerechten Tarifpolitik unter rot-rot umgesetzt. Trotz dieser Schwerpunktsetzungen wurden wegen erheblicher Konsilidierungsmaßnahmen für den Doppelhaushalt 2012/2013, die geplante Steigerung der Ausgaben nur um 0,3 Prozent, eingehalten. (...)

Frage an
Klaus-Jürgen Dahler
DIE LINKE

Sehr geehrter Herr Dahler,

Soziales
17. August 2011

(...) Ich führe seit dem Jahr 2005, mit in Kraft tretender so genannten Hartz Gesetze, jeden Donnerstag in Marzahn- Hellersdorf Bürgerberatungen als Fraktionsvorsitzender der Linken in der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf durch, In über 800 Einzelangelegenheiten konnte ich Menschen mit sozialen Problemen und Transferleistungsempfängerinnen auch mit Hilfe von Dagmar Pohle ( Bürgermeisterin der Linken in Marzahn-Hellersdorf ) und Mitglieder des Abgeordnetenhauses der Linken helfen. Unser wichtigstes Ziel besteht in der kommenden Wahlperiode darin die Rahmenbedingungen zu schaffen, damit 150.000 neue Arbeitsplätze entstehen- gute Arbeitsplätze, sozialversicherungspflichtig, angemessen tariflich entlohnt, unter anständigen Arbeitsbedingungen, den öffentlchen Beschäftigungsektor (ÖBS) im Land Berlin weiterzuführen, das Sozialticket zu erhalten und den öffentlichen Einfluss auf die Unternehmen der öffentlichen Daseinsfürsorge zurück zu gewinnen.

Über Klaus-Jürgen Dahler

Ausgeübte Tätigkeit
Sozialberater
Berufliche Qualifikation
Hochschulökonom
Geburtsjahr
1956

Kandidaturen und Mandate

Kandidat Berlin
2011

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis:
Marzahn-Hellersdorf WK 6

Kandidat Berlin
2006

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis:
Marzahn-Hellersdorf WK 5