Frage an
Kersten Artus
DIE LINKE

Wahlentscheidend werden für mich die mehrheitlichen Aussagen der Bürgerschaftskandidaten sein, wie künftig in Hamburg die Maßnahmen gegen die Spielsucht gestaltet werden sollen.

Gesundheit
26. Januar 2011

(...) Ich habe mich als gesundheitspolitische Sprecherin meiner Fraktion sehr viel mit der Glücksspielsucht befasst und finde, es muss mehr dafür getan werden, ihr zu begegnen, als bislang. Dass die CDU-Fraktion als Idee entwickelt hatte, die Stühle vor Geldspielautomaten wegzunehmen, um das Glücksspielen unattraktiv zu machen, fand ich zum Beispiel ziemlich lächerlich. Für kluge und sinnvolle Maßnahmen hingegen wird kaum Geld ausgegeben. (...)

Frage an
Kersten Artus
DIE LINKE

Guten Tag!

Frau Artus - erlauben Sie mir bitte nochmals nachzuhaken. Lassen Sie sich jedoch ruhig Zeit mit Ihrer Antwort, ich habe es nicht eilig.

Frauen
12. September 2009

(...) Zum einen: Spiegel TV - sendet übrigens auf Vox und nicht auf RTL - hat ein Zitat von mir in einen falschen Zusammenhang gestellt (Svetlanas Zöpfe). Vielleicht schauen Sie sich meine erste Antwort daraufhin noch einmal genau an und vergleichen dies mit der ausgestrahlten Szene am Ende des TV-Beitrages. (...)

Frage an
Kersten Artus
DIE LINKE

Guten Tag!

Frau Artus - ich hätte eine, nein mehrere Fragen an Sie. Bezug nehmen möchte ich für diese Fragen auf einen Beitrag von SpiegelTV, der sich mit einem Kinderbuch "Pixie" befasste.

Frauen
10. September 2009

(...) Die Lebenswirklichkeit unserer Kinder ist eine andere. Daher bestand meine Befürchtung darin, dass das Pixi-Buch zu wenig Beachtung findet, weil sich viele Kinder nicht mit den Inhalten identifizieren könnten, und auf der anderen Seite Rollenbilder verfestigt werden, die es im realen Leben nur noch zum Teil gibt. Kurzum: Ich fand das Büchlein zu altmodisch. (...)