Katharina Schmidt

| Kandidatin Thüringen
Katharina Schmidt
Frage stellen
Jahrgang
1987
Wohnort
Römhild
Berufliche Qualifikation
2. Staatsexamen Lehramt
Ausgeübte Tätigkeit
Lehrerin
Wahlkreis

Wahlkreis 18: Hildburghausen I - Schmalkalden-Meiningen III

Wahlkreisergebnis: 6,2 %

Parlament
Thüringen

Thüringen

Die Einstellung weiterer Kita-Betreuer:innen soll Vorrang haben vor der Einführung eines zweiten beitragsfreien Kitajahres.
Position von Katharina Schmidt: Stimme zu
Kinder sollen nicht nur aufbewahrt sondern den Kita-Alltag auch sinnvoll und ihrem Alter entsprechend betreut werden. Dazu gehört Geld in Erzieher investiert.
Jugendliche sollen bereits ab 16 Jahren bei Landtagswahlen mitwählen dürfen.
Position von Katharina Schmidt: Stimme zu
Die Jugendlichen sind diejenigen, die von den Entscheidungen der Politik in der Zukunft betroffen sind. Ihre Stimme muss unbedingt gehört werden.
Um die im Thüringer Klimagesetz festgelegte Energiewende bis 2040 zu erreichen, muss es ermöglicht werden, im Thüringer Wald Windräder zu errichten.
Position von Katharina Schmidt: Stimme zu
Die Windkraft ist ein wichtiger Pfeiler in der Energiewende. Wald darf dafür aber nur als letzte Möglichkeit gerodet werden, und nur unter der Maßgabe, dass es ein reiner Wirtschaftswald ist.
Im Kampf gegen steigende Mieten soll Thüringen dem Vorbild Berlins folgen und eine Mietobergrenze gesetzlich festlegen.
Position von Katharina Schmidt: Stimme zu
Es gibt kein Recht auf endlose Mieterhöhungen - wohl aber auf bezahlbaren Wohnraum.
Der Verfassungsschutz in seiner jetzigen Form ist ein wichtiges Instrument und muss beibehalten werden.
Position von Katharina Schmidt: Stimme zu
Wir wissen nicht, wo wir ohne stehen würden.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmer:innen eine Grundrente erhalten.
Position von Katharina Schmidt: Stimme zu
Wer arbeitet muss davon auch leben können. Punkt.
Abgelehnte Asylbewerber:innen sollen konsequent in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.
Position von Katharina Schmidt: Neutral
Es kommt auf viele weiche Faktoren an, die berücksichtigt werden müssen. Ist die Lage im Heimatland stabil? Wie gut war der Asylbewerber hier bereits integriert? Usw.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Lobbyist:innen und der Politik veröffentlicht werden.
Position von Katharina Schmidt: Stimme zu
Politik darf nicht abhängig von Lobbyinteressen sondern von Bürgerinteressen sein.
Es darf keine weiteren Gemeinde- und Kreisfusionen mehr geben.
Position von Katharina Schmidt: Lehne ab
Fusionen sind - schlau und gut gemacht - die Zukunft. Schlankere Verwaltung und Digitalisierung können dazu ihren Beitrag leisten.
Massentierhaltung sollte verboten werden.
Position von Katharina Schmidt: Stimme zu
Tiere können in Massentierhaltung niemals artgerecht gehalten werden. Tierhaltung muss aber artgerecht sein!
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Katharina Schmidt: Lehne ab
Pflegekräfte müssen einfach so bezahlt werden, dass sich dieser harte Job auch auf dem Konto lohnt. Dann braucht es auch keine extra Werbung.
Der vereinbarte Mindestlohn für öffentliche Aufträge von 11,42€/Stunde ist zu hoch und soll zurückgenommen werden.
Position von Katharina Schmidt: Neutral
Die Listen der Parteien zur Landtagswahl müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Katharina Schmidt: Stimme zu
Die aktuelle Anzahl von Gemeinschaftsschulen soll nicht weiter erhöht werden.
Position von Katharina Schmidt: Neutral
Schulen müssen sich freiwillig für den Weg zur Gemeinschaftsschule entscheiden. Unter Zwang wird sich das gut gedachte Konzept nicht gut umsetzen lassen.
In Thüringen soll es mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Katharina Schmidt: Neutral
Das Land Thüringen soll auch weiterhin Stipendien für angehende Ärzt:innen finanzieren, damit sie sich später im ländlichen Raum niederlassen („Thüringen-Stipendium“).
Position von Katharina Schmidt: Neutral
Mit überschüssigen Steuereinnahmen soll das Land Thüringen vorrangig Schulden zurückzahlen.
Position von Katharina Schmidt: Neutral
Der Ausbau von Radwegen soll Vorrang vor Investitionen ins Autostraßennetz haben.
Position von Katharina Schmidt: Stimme zu

Die politischen Ziele von Katharina Schmidt

Ich möchte mit meiner Kandidatur gerne Themen besetzen, die im Wahlkreis leider noch viel zu wenig Beachtung finden. Dazu zählt zum Beispiel eine nachhaltige und ökologische Landwirtschaft. Außerdem muss auch hier dem Klimawandel begegnet werden. Der Erhalt der Seen und Teiche wird beispielsweise in Zukunft eine große Rolle spielen, wenn die Dürrezeiten zunehmen.
Aber das nur als kleiner Vorgeschmack – ich hab Lust in nächster Zeit noch viel mit den Menschen hier ins Gespräch zu kommen und gute Ideen mit nach Erfurt zu nehmen.

Über Katharina Schmidt

Mein Name ist Katharina Schmidt und ich wohne in einem kleinen fränkischen Dorf bei Römhild. Dort habe ich Haus und Hof und lebe mit meinem Mann und meinen beiden Kindern den Traum vom Leben auf dem Land.
Nachdem ich nun schon seit 8 Jahren unter grüner Flagge schalte und walte – unter anderem auch als Kreisrätin – möchte ich nun auch in der Landespolitik Fuß fassen.

Alle Fragen in der Übersicht
# Umwelt 19Okt2019

(...) Frau Siegesmund erklärte den Ausbau von Windenergieanlagen unbedingt(!) in Wäldern voranzutreiben. Warum versuchen die Grünen nicht erst die zu den Wäldern alternativen Flächen auszunutzen? Warum kommen in den Planungen sogar Waldflächen (im Kreis Sonneberg) in Betracht, in denen durch die Geographische Lage mit vergleichsmäßig wenig Wind zu rechnen ist? (...)

Von: Qnavry Uraavat

Antwort von Katharina Schmidt
DIE GRÜNEN

(...) Weil das wäre nicht glaubwürdig. Warum sollen wir Wahlkampf Dinge versprechen, die wir nicht halten können? Das ist nicht unser Stil. (...)

# Umwelt 15Sep2019

Die Bündis 90 / Die Grünen (insbesondere das durch die Grünen geführte Umweltministerium) unterstützen derzeit ein Teil der geplanten...

Von: Qnavry Uraavat

Antwort von Katharina Schmidt
DIE GRÜNEN

(...) Auf meine Meinung hatte sie auf keinen Fall Einfluss. Ich bin unabhängig von politischen Posten und frei in meinem Denken. (...)

# Umwelt 13Sep2019

(...) Sehr geehrte Frau Schmidt, inwieweit sind die Grünen in der Lage, Einfluss auf den Schwerlastverkehr im Raum Südthüringen zu nehmen, damit insbesondere im Raum Zella-Mehlis eine Senkung des CO2-Ausstoßes und der Lärmbelästigung erfolgt? - und wie sieht Ihre Einflussnahme konkret auf das Bundesministerium für Verkehr aus, um auch solche Ortschaften wie Wasungen und weitere Ortschaften in Südthüringen, im Bezug auf meine Fragestellung, wieder lebenswerter zu machen? Sehen Sie bei einer Regierungsbeteiligung die Möglichkeit entsprechende Maßnahmen in die Koalitionsvereinbarung einzubringen und wie ist Ihre persönliche Meinung dazu? (...)

Von: Crgen Unhsr

Antwort von Katharina Schmidt
DIE GRÜNEN

(...) Um eine Verbesserung der Luftqualität zu erreichen, fordern wir auf bundespolitischer Ebene, dass Fahrzeuge, die mehr Schadstoffe ausstoßen als gesetzlich erlaubt, auf Kosten der Industrie nachgerüstet werden. Außerdem wollen wir mehr Güterverkehr auf die Schienen bringen. (...)

(...) Hallo, wie stehen Sie zur Thematik Volksentscheid? (...)

Von: Naqernf Fpuzvqg

Antwort von Katharina Schmidt
DIE GRÜNEN

(...) Aber Volksentscheide beziehen sich auf eine konkrete Fragestellung, bei der sich der Bürger mit den verschiedenen Positionen befassen muss, aus anderen (...)

# Umwelt 10Sep2019

Wie können wir den Klimawandel aufhalten? Was könnte Sie tun? (...)

Von: Znegva Züyyre

Antwort von Katharina Schmidt
DIE GRÜNEN

(...) Und da müssen wir natürlich auch schon im Kleinen anfangen, also hier bei uns in Südthüringen. Am wichtigsten ist es, dass wir unseren Beitrag zur Energiewende leisten, damit der unsägliche Kohlestrom endlich der Vergangenheit angehört. Es muss für jeden Haushalt möglich sein, selbst Strom zu erzeugen. (...)

%
5 von insgesamt
5 Fragen beantwortet
5 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.