Jahrgang
1959
Wohnort
Erfurt
Berufliche Qualifikation
Gartenbauingenieurin
Wahlkreis

Wahlkreis 193: Erfurt - Weimar - Weimarer Land II

Wahlkreisergebnis: 23,4 %

Parlament
Bundestag 2013-2017

Die politischen Ziele von Karola Stange

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich sehe mich an jedem Tag als Streiterin für soziale Gerechtigkeit – ganz konkret vor Ort, im Landtag und in Netzwerken auf Bundesebene. Soziale Ungerechtigkeit, Ausgrenzung, fehlende Chancen sind Realitäten, mit denen ich mich zu keiner Zeit abfinden werde.
Dafür stehe ich als Linke und als Thüringerin.

Konkret will ich, dass

  • Wohnraum und Energie bezahlbar sind
  • es eine würdige Grundabsicherung ohne Hartz IV gibt
  • Arbeit angemessen bezahlt und ein Mindestlohn von 10 € eingeführt wird
  • Menschen wieder ab 65 in Rente gehen können
  • alle eine gute medizinische Versorgung erhalten
  • Arbeit, Erholung, Familie und gesellschaftliche Teilhabe gleichberechtigte Säulen des Lebens werden und
  • sich Deutschland für den Frieden engagiert, anstatt Soldaten in Kriege zu schicken.

Mit meinem politischen Engagement will ich Ihnen konkret helfen, aber auch für gesellschaftliche Veränderungen eintreten. Mein Angebot an Sie ist, diese Arbeit mit Ehrlichkeit, Offenheit, Verlässlichkeit und Optimismus anzugehen und auch zukünftig immer für Sie ansprechbar zu bleiben.

Ihre Karola Stange
www.karola-stange.de

Erfurter Stadträtin und
Sprecherin für Gleichstellungs- und Behindertenpolitik
der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag

Über Karola Stange

1959 in Weimar geboren, wuchs ich in Mellingen auf, bin verheiratet, habe zwei Söhne und wohne seit vielen Jahren in Erfurt.

Nach dem Abschluss der 10. Kasse absolvierte ich eine Lehre als Gärtnerin in der LPG "Tal des Friedens” in Kromsdorf und qualifizierte mich dann an der Ingenieurschule für Gartenbau in Erfurt zur Gartenbauingenieurin. Später war ich im Bereich Landwirtschaft der SED-Kreisleitung Erfurt tätig, 1988 wechselte ich zur Stadtleitung Erfurt.

1990 wurde ich Mitarbeiterin der sich neu gründenden PDS-Stadtorganisation Erfurt. Ab Januar 1991 bearbeitete ich sozialpolitische Fragen für die Fraktion Linke Liste/PDS im Thüringer Landtag. Bis zur Landtagswahl 2009 war ich dort wissenschaftliche Mitarbeiterin, meine Arbeitsschwerpunkte lagen auf den Gebieten der Sozial-, Senioren- und Behindertenpolitik. 2009 wurde ich mit Direktmandat in den Thüringer Landtag für die Fraktion DIE LINKE. gewählt.

Ehrenamtlich bin ich in sozialen Vereinen und Projekten, der Sportjugend sowie dem Erfurter Stadtrat engagiert, Aufsichtsratsvorsitzende der KOWO Erfurt und seit 2009 stellvertretende Bürgermeisterin in Hochheim.

Motto
"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!"
Ich halte es da ganz mit Bertolt Brecht. Gerade sozial Schwache und Menschen mit Behinderungen brauchen unsere Unterstützung. Kämpfen müssen wir aber auch für die Gleichstellung von Mann und Frau sowie für die gesellschaftliche und rechtliche Akzeptanz gleichgeschlechtlichen Lebens.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrte Frau Stange,

da stößt mir manche Nachricht aus den Kreisen Ihrer Genossen auf. Ihre Frau Kandidaten-Kollegin Kassner (Meck-...

Von: Hyevpu Bregry

Antwort von Karola Stange
DIE LINKE

(...) ich bin mit beiden Fällen nicht vertraut, kenne auch weder Frau Kassner noch Herrn Niemeyer persönlich. Ich bitte Sie deshalb um Verständnis, dass ich mich zu beiden Fällen nicht weiter äußern werde. (...)

Sehr geehrte Frau Stange,

ich habe eine Frage zur derzeitigen Drogenpolitik der Linken. Ich bin Auszubildender im 3. Lehrjahr,besitze eine...

Von: Revp Oeüpxare

Antwort von Karola Stange
DIE LINKE

(...) DIE LINKE bekennt sich eindeutig zur Legalisierung weicher Drogen. Mein Thüringer Kollege Frank Tempel, (...)

Sehr geehrte Frau Stange,

ich bin in Sorge: wieder einmasl droht ein Krieg zu eskalieren und vermutlich müssen am Ende wieder unsere...

Von: Fvzbar Jvggry

Antwort von Karola Stange
DIE LINKE

(...) Deshalb fordert DIE LINKE schon seit langem ein sofortiges Waffenembargo gegen alle Kriegsparteien durchzusetzen und den Weg für eine internationale Friedenskonferenz unter Einbeziehung aller beteiligten Kriegsparteien zu ebnen. Erst wenn die Waffen schweigen, hat eine Stabilisierung Syriens eine Chance auf Erfolg. (...)

Sehr geehrte Frau Stange,

wie ich Ihrem Lebenslauf entnehmen konnte, sind sie nicht nur Mitglied des Stadtrates in Erfurt, sondern auch...

Von: Unenyq Zrypuvbe

Antwort von Karola Stange
DIE LINKE

(...) Das eigentliche Problem bei Mietsteigerungen ist, dass bei Neuvermietung der Mietpreis frei bestimmt werden kann und diese Mietsteigerungen auch in die regelmäßig erstellten Mietspiegel miteinfließen, da für diese immer die Neumieten der letzten vier Jahre maßgeblich sind. (...) Gegen die Verknappung des Wohnraums, gerade auch im Bereich niedriger Mieten, fordert DIE LINKE unter anderem ein Wiederaufleben des sozialen Wohnungsbaus mit einem jährlichen bundesweiten Zuwachs um 150.000 Wohnungen. (...)

# Wirtschaft 24Aug2013

Welchen Mindestlohn halten Sie für sinnvoll? Es gibt ja Vorschläge von vielen Parteien nur sollte der Mindestlohn ja auch zum leben reichen , oder...

Von: Gbefgra Xhamr

Antwort von Karola Stange
DIE LINKE

(...) vielen Dank für Ihre Frage. DIE LINKE, und auch ich als Direktkandidatin, streiten für einen flächendeckenden, gesetzlichen Mindestlohn von 10 Euro brutto pro Arbeitsstunde. Für diese Höhe sprechen zwei Gründe, die beide mit Ihrer Forderung nach einer gesichterten Existenz zusammenhängen: Nur ein Mindestlohn von 10 Euro kann einerseits sicherstellen, dass das unsinnige Aufstocken mit Hartz IV beendet wird. (...)

# Soziales 20Aug2013

!Mit 66 Jahren fängt das Leben an" ???? Ich bekomme jetzt nach Erhöhung 291 € Rente; den Rest beziehe ich aus der Grundsicherung .... nach 40...

Von: Unaf-Wbnpuvz Fgvrtznaa

Antwort von Karola Stange
DIE LINKE

(...) Wir LINKEN bieten die Alternative: Wenn alle Erwerbstätigen ohne Beitragsbemessungsgrenze von ihrem Einkommen in unsere solidarische Rentenversicherung einzahlen würden, würde das Geld auch für ein stabiles Rentenniveau von 53 Prozent reichen. Zudem brauchen wir eine solide Mindestrente von 1.050 Euro, die ein Leben in Würde auch im Alter sicherstellt. (...)

# Familie 14Aug2013

Sehr geehrte Frau Stange,

Sie sind Mitglied des Erfurter Stadtrates, in Erfurt regiert derzeit ein rot-rot-grünes Bündnis. Gleichzeitig...

Von: Zvxr Fpuhymraqbes

Antwort von Karola Stange
DIE LINKE

(...) Mit der LINKEN wird es in Erfurt keine Gebührenerhöhungen in den Kitas geben! Das sichere ich Ihnen zu. (...)

%
7 von insgesamt
7 Fragen beantwortet
1 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.