Portrait von Karl-Josef Laumann
Karl-Josef Laumann
CDU
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Karl-Josef Laumann zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Karl-Josef Laumann von Martina L. bezüglich Verbraucherschutz

Sehr geehrter Herr Laumann,

demente Menschen sind noch ungeschützte Verbraucher, besonders hilflos, wenn sie gesetzlich betreut werden. Heiko Maas sieht noch keinen Handlungsbedarf.
Die Priscusliste, die auflistet, welche Mittel schädlich sind gerade für alte Menschen, ist noch vielen nicht bekannt. Könnten Sie dies ändern durch eine Kampagne ? Es ist Alltag, dementen Menschen auch tagsüber Neuroleptika, Beruhigungsmittel und nutzlose Psychopharmaka zu verabreichen, die sie oft erst zu Pflegefällen machen: Schwindel, Gangunsicherheit führt zu Stürzen und nicht selten erst zu aggressivem Verhalten und sind somit kontraproduktiv.
Außer Gefecht setzen dementer Menschen aus Personalmangel, Unwissenheit, Desinteresse, Ablehnung, Einsparen von Betreuern (§ 87 b) sind keine Einzelfälle mehr.
Könnten Sie sich dafür einsetzen, dass es eine Einwanderungspolitik gibt, die gezielt für Altenbetreuer wirbt? Den geburtenstarken Jahrgängen stehen zu wenige Betreuer und Pfleger gegenüber, schon den heutigen Alten.
Und könnten Sie sich für einen unabhängigen Dementenbeauftragten - ähnlich dem Wehrbeauftragten - einsetzen, der den Schutz dementer Menschen sieht? Hier sind vor allem die Angehörigen und Pfleger Ansprechpartner, die Menschen an der Basis.
Dementenbeauftragte in Organisationen, Krankenhäusern prangern Missstände aus Angst vor Arbeitsplatzverlust nicht an. "Wes Brot ich ess, des Lied ich sing."
Könnten Sie sich für unangemeldete Kontrollen auf Dementenstationen stark machen, auch nachts?
Immer mehr Missstände kommen an den Tag. Gerade gesetzlich Betreute haben kaum die Chance, dass bei Missständen ihr Leid gesehen wird.
Könnten Sie zusammen mit Ihrem Kollegen Heiko Maas zum Schutz der absolut Hilflosen - demente Menschen gelten nicht als Zeugen - tätig werden?
Könnten Sie sich dafür einsetzen, dass es eine verpflichtende Demenzausbildung gibt für Pfleger?

Mit freundlichen Grüßen

Martina Lenzen

Frage von Martina L. am

Diese Frage wurde nicht beantwortet. Da diese Frage im Kontext einer vergangenen Parlamentsperiode gestellt wurde, können Sie sich leider nicht mehr über eine Antwort informieren lassen. Diese Funktion ist für diese Frage deaktiviert.