Kai Voet van Vormizeele

| Abgeordneter Hamburg 2004-2008
Frage stellen
Jahrgang
1962
Berufliche Qualifikation
Jurist
Ausgeübte Tätigkeit
Angestellter in einem Planungsbüro
Wahlkreis

Wahlkreis 6: Hamburg-Nord

Parlament
Hamburg 2004-2008
Parlament beigetreten
17.03.2004
Alle Fragen in der Übersicht
# Wirtschaft 14Dez2007

Sehr geehrter Herr van Vormizeele,
die Hamburger CDU hat trotz gegenteiligen Volksentscheids dem Verkauf des LBK an Asklepios zugestimmt....

Von: Puevfgbcu Gjvpxry

Antwort von Kai Voet van Vormizeele
CDU

(...) Die Entscheidung für einen privaten Partner war deshalb aus meiner Sicht zwangsläufig. Die Ergebnisse nach der Privatisierung des LBK, insbesondere die enormen Investitionen, die nun endlich vorgenommen worden sind, belegen dies eindrucksvoll. Gerade als Barmbeker Abgeordneter sehe ich immer wieder den Unterschied zwischen dem alten Barmbeker Krankenhaus und der neuen Asklepios-klinik in Barmbek. (...)

Sehr geehrter Herr van Vormizeele,

zunächst einmal möchte ich Ihnen dafür danken, dass Sie hier regelmäßig und umfangreich Rede und Antwort...

Von: Wna Jrvafpuraxre

Antwort von Kai Voet van Vormizeele
CDU

(...) Wir werden jetzt abwarten müssen wie diese Wahl abläuft und auch wie sich dieses neue Wahlrecht in der Praxis bewährt. Dazu gehört für mich auch die Frage, ob die derzeitigen riesigen Mehrmandatswahlkreise wirklich die beste aller Ideen ist, oder ob sie nicht vielmehr die Ferne von Bürger und Wahlkreisabgeordneten fördern. (...)

Sehr geehrter Herr van Vormizeele,

Das der Wahlstift nun ja wohl als Projekt gescheitert ist steht fest und wird auch nicht mehr zu ändern...

Von: Zvpunry Teöavat

Antwort von Kai Voet van Vormizeele
CDU

(...)

Sehr geehrter Herr van Vormizeele,

ich möchte mich bei Ihnen auf diesem Wege für Ihre schnellen und vor allem kompetenten Antworten auf...

Von: Crgen Evpureg

Antwort von Kai Voet van Vormizeele
CDU

(...) Trotzdem waren und sind wir der Auffassung, dass man eine solche Frage nicht alleine "durchpauken" kann. Dafür bedarf es eines breiten gesellschaftlichen und parlamentarischen Konsenses. Dieser ist derzeit nicht vorhanden. (...)

Sehr geehrter Herr van Vormizeele,

mit Bestürzung habe ich auf Ihrem Blog im Artikel "Kein Wahlstift in Hamburg" (...

Von: Znegva Onlre

Antwort von Kai Voet van Vormizeele
CDU

(...) Natürlich hoffe ich nicht, dass eine Wahlurne verschwindet oder ähnliches. (...) Wir alle sind jetzt gespannt, wie diese logistischen und sicherheitstechnische Meisterleistung vollbrachten werden wird. (...)

Hallo Herr Voet van Vormizeele,

in der Ausgabe des Hamburger Abendblattes vom 20.11.07 wird berichtet:
„CDU: Digitaler Wahlstift...

Von: Crgen Evpureg

Antwort von Kai Voet van Vormizeele
CDU

(...) Inwieweit ein Penetrationstest jetzt stattfindet ist Sache des Herstellers. Ich würde es begrüßen. Der zwischenzeitlich diskutierte Vorschlag jetzt in 17 Wahllokalen einen Test durchzuführen, bei dem wir dem Wähler freistellen, ob er den Stift nutzen will oder nicht, lehne ich ab, da er letztendlich nichts beweist und noch nicht mal eine "Gewöhnungsprozeß" bei Wähler verursacht. (...)

Sehr geehrter Her van Vormizeele,

vielen Dank für ihre Antwort. Bitte erlauben Sie mir, einen Teil Ihrer Antwort zu kommentieren, damit...

Von: Owöea Zvpunryfra

Antwort von Kai Voet van Vormizeele
CDU

(...) Zu ihrem Beispiel hinsichtlich des "Einbruchs in meine Wohnung": Der von Ihnen kreierte "Unhold", ist damit in der Tat nicht ausgeschlossen. Nur das Gegenbeispiel lautet: Nur weil ich meine Wohnung "nur" abschließe und nicht mit Panzerglas versehe, steht nicht automatisch ein "Unhold" bei mir in der Wohnung! (...)

Sehr geehrter Herr van Vormizeele,

als Nachfahre eines Holocaust Opfers empfinde ich tiefe Sorge darüber, dass scheinbar immer mehr...

Von: Zvpunry Xbfgvp

Antwort von Kai Voet van Vormizeele
CDU

(...) Ich engagiere mich seit meinem 14. Lebensjahr aktiv für die Demokratie! Ich werde mir weder von Ihnen noch von anderen in der Auseinandersetzung um eine Sachfrage vorwerfen lassen, dass ich meinem Engagement nachgelassen habe. (...)

Sehr geehrter Herr Vormizeele,

Sie stellen die Sachlage zum Wahlstifts so dar, als hätte der CCC die vorgebrachten Bedenken nur...

Von: Senam Tbyzreg

Antwort von Kai Voet van Vormizeele
CDU

(...) Es hätte nicht nur die die notwendigen Kopien vorgenommen werden müssen. Es hätte darüber hinaus des richtigen Papiers (d.h inklusive aller physikalischer Schutzmaßnahmen) und einer Unmenge von diesen gefälschten Wahlzetteln bedurft. Zum krönenenden Abschluss hätte ein "Wahlfälscher" unbemerkt dieser große Anzahl von Wahlzetteln in ein Wahllokal einschleusen müsse (auch nicht ganz einfach wenn man bedenkt, dass so ein Wahlzettel-Heft ungefähr 30 Seiten umfasst; d.h. (...)

Sehr geehrter Herr van Vormizeele,

ich wundere mich doch sehr über ihre Antwort an Frau Petra Richert. Ihre Frage war doch klar formuliert...

Von: Owöea Zvpunryfra

Antwort von Kai Voet van Vormizeele
CDU

(...) Die Änderungen, die im Herbst vorgenommen wurden, stehen in keinerlei Zusammenhang mit der Einführung des Digitalen Wahlstiftes. Die Bürgerschaft hatte bereits frühzeitig, unter Würdigung diverses Wahlsysteme, sich einstimmig (!!!) dafür entschlossen, den Senat aufzufordern den Digitalen Wahlstift einzuführen. (...)

ein Bravo für Petra Richert! - Wenn/weil Handauszählung endgültig beschlossen ist, sollte man die immensen Kosten doch in einen praktischen...

Von: Xynhf Boehmrvg

Antwort von Kai Voet van Vormizeele
CDU

(...) Hierbei würden nur noch 85 der 12.000 angeschafften Stifte zum Einsatz kommen. Gleichzeitg wäre die wissenschaftliche Verwertbarkeit der Ergebnisse bei Null, da wir keine Innentäterszenarien realistisch abbilden könnten, noch eine hinreiche flächendeckende Anwendungen des Wahlstiftsystems hätten. Nicht einmal der Effekt einer Anwendung durch den Wähler wäre gegeben, da wir nur wenige Wahlberechtigte in den Konakt mit dem Stift bringen würden. (...)

Hallo Herr van Vormizeele,

der NDR berichtet heute, dass die Wahlen am 24.02.08 in Hamburg voraussichtlich mehr als 20 Mio. Euro kosten...

Von: Crgen Evpureg

Antwort von Kai Voet van Vormizeele
CDU

(...) Ich bedanke mich ganz ausdrücklich für die Aufmunterung auch weiterhin für den Einsatz des Digitalen Wahlstiftes zu "kämpfen". (...) Der Versuch, den DWS zumindest bei den Wahlen einzusetzen und dann alles komplett per Hand nachzuzählen, muss wohl leider, ob des Widerstandes insbesondere der GAL, als gescheitert angesehen werden. (...)

%
33 von insgesamt
33 Fragen beantwortet
1 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nichtraucherschutzgesetz

04.07.2007
Dafür gestimmt

Teilprivatisierung der HHLA

04.07.2007
Dafür gestimmt

CDU-Wahlrecht

11.10.2006
Dafür gestimmt

Einführung von Studiengebühren

31.05.2006
Dafür gestimmt

Pages