Frage an
Jutta Krellmann
DIE LINKE

Sehr geehrte Frau Krellmann,

mich verwirren die Angaben zu Ihrem Abstimmungsverhalten am 28.02.2013 im Bundestag bezüglich der zwei Bundeswehreinsätze in Mali.

Außenpolitik und internationale Beziehungen
25. März 2013

(...) Ich teile die Kritik meiner Fraktion am Ausbildungseinsatz in Mali voll und ganz. Leider ist mir bei dieser Abstimmung ein bedauerlicher Irrtum unterlaufen: ich habe in der Hektik der Abstimmung schlicht die falsche Karte gegriffen. Ich habe diesen Irrtum sofort beim Parlamentspräsidenten zu Protokoll gegeben und mich bei meinen Fraktionskollegen entschuldigt dafür. (...)

Frage an
Jutta Krellmann
DIE LINKE

Viele Senioren haben sich ihren Lebensabend komfortabler vorgestellt. Aufgrund der Konzentration von Arbeitsplätzen in den Ballungszentren bricht der Immobilienmarkt im ländlichen Raum förmlich zusammen.

Senioren
28. Februar 2012

(...) Mein Schwerpunkt in Berlin liegt im Bereich des Ausschusses für Arbeit und Soziales. Von daher kann ich ihnen versichern, dass ich weiter politisch gegen prekäre Beschäftigungsverhältnisse und für den gesetzlichen Mindestlohn kämpfe und mit meiner Partei vor Ort für ein lebens- und liebenswürdiges Weserbergland eintrete. (...)

Frage an
Jutta Krellmann
DIE LINKE

Guten Tag Frau Krellmann,

Sie haben mal geäußert, dass sich Arbeitslose in Hameln nur mit dem Jobcenter Hameln-Pyrmont zoffen wollten und daher Unterstützung abgelehnt.

Soziale Sicherung
13. Dezember 2011

(...) Schon durch meine Tätigkeit als Betreuerin der gewerkschaftlichen Erwerbslosengruppe in Hameln bin ich mit den Sorgen, Nöten und alltäglichen Problemen von Erwerbslosen gut vertraut. Auch in meiner Eigenschaft als Bundestagsabgeordnete setze ich mich für die Interessen von Erwerbslosen ein. Von einer so genannten Blockadehaltung kann insofern keine Rede sein. (...)

Frage an
Jutta Krellmann
DIE LINKE

Kommunalisierung und Pauschalierung von Kosten der Unterkunft nach SGB II

Sehr geehrte Abgeordnete, ich habe folgende Fragen zur Pauschalierung der KdU in Hameln

Soziale Sicherung
02. Dezember 2011

(...) Es wird stattdessen Zeit, endlich wieder ein soziales Wohnungsbauprogramm aufzulegen. Programme für den sozialen Wohnungsbau liegen jedoch mittlerweile bundesweit brach. Angesichts dessen, dass immer mehr Menschen von Armut betroffen sind, ist dies politisch mehr als skandalös. (...)