Portrait von Julia Schramm
Julia Schramm
DIE LINKE
100 %
/ 7 Fragen beantwortet

Was werden Sie tun, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen und das Radfahren attraktiver und sicherer zu machen?

Sehr geehrte Frau Schramm,

2020 führte der ADFC mit dem Fahrradklima-Test die neunte Auflage der weltweit größten Befragung zum Radverkehr durch. 73% der Sachsen geben an, dass sie sich beim Radfahren gefährdet fühlen.

Mit der kommenden Bundestagswahl entscheidet sich unter anderem, wie die Weichen für die zukünftige Verkehrspolitik in Deutschland gestellt werden. Der ADFC Sachsen e.V. mit seinen inzwischen über 8200 Mitgliedern fragt sich, welche Rolle dabei das Fahrrad spielen wird und hat deshalb einige Fragen an Sie als Direktkandidatin der Partei DIE LINKE.

Vielen Dank, dass Sie sich Zeit dafür nehmen,
Anna Sarodnik
www.adfc-sachsen.de

Frage von Anna S. am
Thema
Portrait von Julia Schramm
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 3 Wochen 1 Tag

Liebe Anna Sarodnik,

Lieber ADFC Sachsen,

als Kandidatin im ländlichen Raum ist Mobilität natürlich ein zentrales Thema. Als Linke setzen wir uns für ein Verkehrskonzept ein, dass u.a. Fahrrad fahren sicherer macht. Unsere detaillierten Forderungen zum Thema Mobilität und Verkehr finden sich hier: https://www.die-linke.de/wahlen-alt/wahlprogrammdebatte-2021/wahlprogrammentwurf-2021-erster-entwurf/gerechte-mobilitaet-oekologisch-und-bezahlbar-fuer-alle-mit-guten-arbeitsplaetzen/

In Kurz: Mehr Fahrradwege, mehr Sicherheit und mehr Straßen, gerade in den Städten, können und müssen zu Fahrradstraßen gemacht werden, wobei das oft kommunale Entscheidungen sind. Generell liegt bei dem Thema viel bei den Kommunen.

Ich bin im Übrigen der Überzeugung, dass der Autoverkehr reduziert werden muss. Das gilt vor allem für Logistik und Liefertransporte. Das muss alles auf die Schiene! Da kann der Bund eine Menge machen. Außerdem muss der ÖPNV massiv ausgebaut werden und kurzfristiges und günstiges Anmieten von Autos auch im ländlichen Raum ermöglicht werden, denn gerade dort ist das Fahrrad für manche Strecken und Menschen nicht immer eine Alternative. Gerade für ältere Menschen, Menschen mit Behinderungen oder Berufe, wo große Strecken zurück gelegt werden müssen, ist das Fahrrad oft keine Option. 

Mit besten Grüßen

Julia Schramm

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Julia Schramm
Julia Schramm
DIE LINKE