Johannes Spenn

| Kandidat Sachsen
Johannes Spenn
© Johannes Spenn | Fotograf: Sebastian Kuhn
Frage stellen
Jahrgang
1952
Wohnort
Leipzig
Berufliche Qualifikation
Dipl. Sozialarbeiter (FH)
Ausgeübte Tätigkeit
Altersrentner
Wahlkreis

Wahlkreis 32: Leipzig 6

Wahlkreisergebnis: 14,6 %

Parlament
Sachsen

Sachsen

In der Lausitz haben der Erhalt des Industriestandortes und der Arbeitsplätze Vorrang vor Klimaschutzzielen.
Position von Johannes Spenn: Lehne ab
Wir setzen auf Klimaschutz, den Erhalt und die Steigerung der Arbeitsplätze in den Erneuerbaren Energien und die Unterstützung für den Strukturwandel, der die Menschen in der Lausitz als Akteure einbezieht.
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Johannes Spenn: Stimme zu
Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, sollen gleichwertige ausländische Fachabschlüsse schneller staatlich anerkannt werden und die gezielte Qualifizierung von Geflüchteten bzw. Migrant*innen zu Fachkräften unterstützt werden.
Kommunen sollen städtische Wohnungen nicht mehr verkaufen dürfen.
Position von Johannes Spenn: Stimme zu
Der ohnehin sehr begrenzte kommunale Wohnungsbestand in den Großstädten muss durch entschlossenen Neubau von Sozialwohnungen aufgestockt werden. Auch der Bau neuer Wohnformen soll gefördert werden.
Es soll kein Wahlrecht ab 16 bei Landtagswahlen geben.
Position von Johannes Spenn: Lehne ab
Wir wollen das Wahlalter auf 14 Jahre senken.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Position von Johannes Spenn: Stimme zu
Das Modell der GRÜNEN Garantierente ist deutlich attraktiver, denn es greift bei Unterbrechungen der Erwerbsbiographie . Sie nützt durch niedrige Zugangshürden vor allem Frauen. Voraussetzung ist die Bedürftigkeitsprüfung des gemeinsamen Haushaltseinkommens.
Bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sollen soziale und ökologische Aspekte künftig stärker beachtet werden, auch wenn es am Ende mehr kostet.
Position von Johannes Spenn: Stimme zu
Wenn die Vergabe öffentlicher Aufträge an die Einhaltung sozialer und ökologischer Kriterien geknüpft werden, können langfristige volkswirtschaftliche Schäden in erheblichem Maße vermeiden werden.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und der Politik veröffentlicht werden.
Position von Johannes Spenn: Stimme zu
Damit soll die Arbeit des Landtages transparenter werden.
Wer sich verpflichtet, für mindestens 10 Jahre auf dem Land zu praktizieren, soll bevorzugt zum Medizinstudium zugelassen werden (Landarztquote).
Position von Johannes Spenn: Lehne ab
In Sachsen soll es mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Johannes Spenn: Stimme zu
Wir wollen die Demokratieförderung in Sachsen weiter stärken und die Zivilgesellschaft stärker unterstützen.
Abgelehnte Asylbewerber*innen sollen konsequent in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.
Position von Johannes Spenn: Lehne ab
Notwendig ist ein unabhängige Asylverfahrensberatung über zivilgesellschaftliche Akteure von Anfang an.
Die Listen der Parteien zu Landtagswahlen müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Johannes Spenn: Stimme zu
Auf öffentlichen Flächen sollen weiterhin Herbizide wie Glyphosat eingesetzt werden können, solange es keine effektiven Alternativen gibt.
Position von Johannes Spenn: Lehne ab
Wir wollen, dass sich die Landesregierung dafür einsetzt, dass Ackergifte wie das vermutlich krebserregende Glyphosat und die bienen- und insektentötenden Neonicotinoide schnellstmöglich europaweite verboten werden.
Der Besitz und Konsum von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Johannes Spenn: Stimme zu
Wir wollen den Cannabismarkt unter strengen Auflagen legalisieren. So kann der Markt endlich staatlich kontrolliert werden. Wir wollen den straffreien Eigenverbrauch von Cannabis auf 15 Gramm erhöhen.
Der sächsische Verfassungsschutz wird aktuell seinen Aufgaben nicht gerecht.
Position von Johannes Spenn: Stimme zu
Beim Ausbau von WLAN-Netzwerken und beim Breitbandausbau sollen Unternehmen Vorrang vor Privatpersonen haben.
Position von Johannes Spenn: Lehne ab
Wir GRÜNE wollen freie WELAN-Netze, wie es Freifunkinitiativen an einigen Orten in Sachsen bereits aufgebaut haben.
Die Wiederansiedelung des Wolfs ist ein Erfolg für den Naturschutz in Sachsen, er sollte deshalb auch weiterhin nicht abgeschossen werden dürfen.
Position von Johannes Spenn: Stimme zu
Kitagebühren sollen vollständig abgeschafft werden.
Position von Johannes Spenn: Neutral
Wir wollen die Betreuungssituation in den Kitas so verbessern, dass jedes Kind nicht nur betreut, sondern optimal in seiner Entwicklung gefördert werden kann und werden dazu Qualitätsstandards einführen.
Menschen mit besonders großem Vermögen sollen mehr Steuern zahlen (Vermögenssteuer).
Position von Johannes Spenn: Stimme zu
Alle Fragen in der Übersicht

(...) Werden die GRÜNEN, sollte es zu Koalitionsverhandlungen kommen, ihre Regierungsbeteiligung von der Einstellung der Ausbaupläne des Frachtflughafens und Deckelung der Nachtflüge auf das bisherige Niveau abhängig machen?

Von: Zngguvnf Mvzzreznaa

Antwort von Johannes Spenn
DIE GRÜNEN

(...) Vielen Dank für diese Frage. Da ich zu keiner Arbeitsgruppegehöre, die prioritär Themen für etwaige Koalitionsverhandlungen vorbereiten, beantworte ich diese Frage nicht. Dafür haben Sie sicher Verständnis.Zunächst wählen wir am 01.09.einen neuen Landtag. (...)

Zum Flughafen: Wie gedenken Sie mit den Themen Nachtflug, Defizitübernahme durch den Freistaat, kurze Südabkurvung, Emissionen (Lärm, CO2, Kerosin, Gewässerverschmutzung) umzugehen?

Von: Senax Zbenjvrgm

Antwort von Johannes Spenn
DIE GRÜNEN

(...) als Kandidat für den nächsten Sächsischen Landtag möchte ich mich dafür einsetzen, dass wir GRÜNE möglichst alle Hebel nutzen, die im Handlungsbereich des Freistaates liegen: Der Freistaat kann nicht nur im Sinne des Gesundheitsschutzes regulierend eingreifen, sondern ist auch als Gesellschafter der Mitteldeutschen Airport Holding bei der Geschäftsstrategie der Holding nicht völlig ohne Einfluss: Die Möglichkeit eines Nachtflugverbotes, die Neuaufstellung der Fluglärmkommission und des Fluglärmbeauftragten als tatsächliche Interessensvertretung der Bevölkerung anstatt der bisherigen Vertretung von Unternehmensinteressen, die deutliche Einschränkung der Triebwerkprobeläufe unter freiem Himmel, die preisliche Spreizung der Landeentgelte als bewährtes Anreizinstrument zur Lärmreduzierung und eine gleichmäßigere Bedienung der Nord-und Südbahn. Für all diese Punkte wollen wir GRÜNE auf Landesebene für die Bürgerinnen und Bürger spürbare Verbesserungen erreichen. (...)

(...) Welcher Ausbau des Nahverkehres ist in den nächsten 5 Jahren geplant?

Von: Oneonen Fpuarvqre

Antwort von Johannes Spenn
DIE GRÜNEN

(...) Zu den Themen gehört in Auswahl: Die Taktung der Verbindungen, die völlig verfehlte Ausschreibung der Züge mit allen bekannten Folgen wie völlige Überfüllung, verhinderte oder unmögliche Fahrradmitnahme, verkürzte Züge, Zugausfälle usw. (...)

%
3 von insgesamt
3 Fragen beantwortet
35 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.