Jahrgang
1962
Wohnort
Siegen
Ausgeübte Tätigkeit
Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz
Wahlkreis

Wahlkreis 126: Siegen-Wittgenstein I

Liste
Landesliste, Platz 2
Parlament
Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen

Es soll mehr Kameras an öffentlichen Plätzen geben.
Position von Johannes Remmel: Neutral
In einem aktuellen Konzept ist die Ausweitung der Video-Beobachtung an besonderen Schwerpunkten incl. einer späteren Bewertung vorgesehen und dies wird derzeit umgesetzt. Deshalb: einen Schritt nach dem anderen.
NRW soll wieder grundsätzlich zurück zum Abitur nach 13 Jahren.
Position von Johannes Remmel: Neutral
GRÜNE möchten diese Entscheidung jeder Schülerin und jedem Schüler bzw. deren Eltern selbst überlassen. Zukünftig sollen beide Wege an jedem Gymnasium in NRW möglich sein.
Aufklärung über sexuelle Vielfalt im schulischen Rahmen soll fest im Lehrplan verankert sein.
Position von Johannes Remmel: Stimme zu
Für den Ausbau von Radwegen dürfen keine Parkplätze oder Autospuren weichen.
Position von Johannes Remmel: Lehne ab
Der Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur in unseren von Luftschadstoffen gebeutelten Städten muss Vorrang bekommen, damit wir auch in NRW nach dem Vorbild von Münster und Kopenhagen einen Schub für den umweltfreundlichen Radverkehr bekommen
Für die Folgekosten des Braunkohleabbaus sollen die Konzerne aufkommen.
Position von Johannes Remmel: Stimme zu
... und im Übrigen sollten die Braun- und Steinkohlekraftwerke in den nächsten 20 Jahren vom Netz gehen, die Dreckigsten sofort. Der Ausbau der Erneuerbaren Energien in NRW war in den letzten Jahren sehr erfolgreich. Das muss und kann noch besser werden. Und : Es braucht dringend flächendeckende Angebote für Mieterstrom.
Das Land NRW soll ausreisepflichtige Personen nach Afghanistan abschieben.
Position von Johannes Remmel: Lehne ab
Keine Abschiebung in Kriegs- und Krisengebiete! Eine Frage der Menschlichkeit.
Die Hürden für Volksentscheide auf Landesebene sollen deutlich herabgesetzt werden.
Position von Johannes Remmel: Stimme zu
Eltern, die ihre Kinder zuhause erziehen, sollen ein Betreuungsgeld erhalten.
Position von Johannes Remmel: Lehne ab
Kitaplätze sollen künftig kostenlos sein.
Position von Johannes Remmel: Lehne ab
Das dafür vorgesehene Geld sollte besser in den Ausbau der Qualität gesteckt werden, mehr Betreuung in den Tagesradzeiten, bessere Bezahlung der Erzieherinnen und Erzieher und bessere Grundfinanzierung der Einrichtungen.
Das Schließen von Schwimmbädern oder Museen darf bei schwieriger Finanzlage kein Tabu sein.
Position von Johannes Remmel: Lehne ab
Finanzschwache Menschen sollen ein kostenloses ÖPNV-Ticket erhalten.
Position von Johannes Remmel: Stimme zu
Ein deutlich vergünstigtes Ticket: ja. Darüber hinaus werben wir für ein 2 Euro Ticket für ganz NRW als Angebot für alle. In drei Jahren sollen 1 Millionen Tickets für einen Jahresbeitrag von 730 Euro verkauft werden. NRW ohne Grenzen!
Es ist in Ordnung, dass Bevölkerungsgruppen aufgrund ihres Aussehens von der Polizei kontrolliert werden.
Position von Johannes Remmel: Lehne ab
Politiker sollen keine Posten in den Gremien der öffentlich-rechtlichen Sender besetzen dürfen.
Position von Johannes Remmel: Neutral
Die Landesregierung soll wichtige Dokumente wie zum Beispiel Verträge der öffentlichen Hand und Gutachten im Internet veröffentlichen (Transparenzgesetz).
Position von Johannes Remmel: Stimme zu
Es braucht einen Solidarpakt West, um zum Beispiel die Kommunen im Ruhrgebiet finanziell zu unterstützen.
Position von Johannes Remmel: Stimme zu
Arbeitsplätze müssen Vorrang vor Umweltschutz haben.
Position von Johannes Remmel: Lehne ab
Dieser Gegensatz ist doch längst überholt. Die Unternehmen, die auf Nachaltigkeit und Umweltschutz setzen, sind heute wirtschaftlich erfolgreicherund die Umweltwirtschaft als starke Querschnittsbranche wächst in NRW stärker als die "normale" Wirtschaft.
Alle Fragen in der Übersicht

(...) Werden Sie dem CETA Abkommen im Landtag NRW zustimmen?

Von: Uraavat i.Chggxnzre

Antwort von Johannes Remmel
DIE GRÜNEN

(...) Vieles von dem, was Sie ansprechen, hat die Landesregierung in der ablaufenden Legislatur bereits in Angriff genommen: die Bedingungen für die Rekommunalisierung der Energieversorgung sind bereits verbesssert worden und werden auch in Ihrer Region bereits aktiv genutzt (Netzgesellschaft Südwestfalen mit Bad Laasphe, Netphen, Hilchenbach und Burbach), die Umsetzung der kommunalen Energiewende durch eine Vielzahl von Förderoptionen, Energiegenossenschaften, Bürgerwindparks, dem European Energy Award, ÖkoProfit u.a.m., die Förderung der ländlichen Räume und biologischen Landwirtschaft durch Aufstockung der Fördermittel für die ländliche Entwicklung in NRW in der aktuellen Förderperiode 2014 – 2020 um 38 Prozent auf 1,1 Mrd. Euro, die Förderung des Anbaus von Ökolebensmitteln mit über 130 Millionen Euro, den ersten Filter-Erlass für große Tiermastanlagen (ab 2000 Schweinen) zum Schutz der Anwohnerinnen und Anwohner vor Gerüchen, Stäuben und Bakterien, das NRW Projekt für Tierwohl im ökologischen Landbau, das bundesweit Maßstäbe für eine Nutztierhaltung nach Tierwohl-Kriterien setzt, Schutz unseres wertvollsten Lebensmittels, des Wassers, durch ein landesweites Frackingverbot, Intiativen gegen das Kükenschreddern, Begrenzung der Antibiotikagabe in der Tierhaltung u.a., die Stärkung der kommunalen Finanzausstattung (Stärkungspakt) - allesamt Maßnahmen zur nachhaltigen Zukunftsgestaltung unseres Landes in allen relevanten Bereichen des öffentlichen Lebens. Nicht umsonst belegt NRW mittlerweile eine Spitzenposition im Nachhaltigkeitsranking der Bundesländer - eine Entwicklung, auf die wir stolz sein können, wie ich finde. (...)

%
1 von insgesamt
1 Fragen beantwortet
3 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.