Jessica Malisch

| Kandidatin Bundestag
Jessica Malisch
Frage stellen
Jahrgang
1983
Wohnort
Gelsenkirchen
Berufliche Qualifikation
Chemielaborantin, Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen, Dozentin/Ausbilderin Logistik
Ausgeübte Tätigkeit
Verwaltungsangestellte
Wahlkreis

Wahlkreis 107: Düsseldorf II

Wahlkreisergebnis: 8,1 %

Parlament
Bundestag

Bundestag

Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes aus den Innenstädten verbannt werden.
Position von Jessica Malisch: Lehne ab
Solange es keinen adäquaten Ersatz für den gering bis normal verdienenden Arbeitnehmer gibt, lehne ich es ab. Jedem sollte es selbst überlassen sein, mit welchem Verkehrsmittel er zur Arbeit fährt.
Die Politik soll festlegen, wie viele Flüchtlinge Deutschland jedes Jahr aufnimmt.
Position von Jessica Malisch: Stimme zu
Die geltenden Vorschriften (Dublin III, AsylG und die GFK) müssen unbedingt eingehalten werden. Auch wenn man gerne würde, ist es nicht möglich jeden aufzunehmen. Auch ein Land wie Deutschland hat nur begrenzte Ressourcen.
Massentierhaltung muss reduziert werden, auch wenn das höhere Fleischpreise bedeutet.
Position von Jessica Malisch: Neutral
Hier hat der Verbraucher zu entscheiden ob er es mit seinem Gewissen vereinbaren kann, des Weiteren sagt "Massentierhaltung" nichts über die Tierschutzstandards aus, hier muss die Politik jedoch eingreifen und entsprechende Regelungen gesetzlich festhalten.
Zur Vermeidung von Altersarmut müssen die Renten deutlich erhöht werden.
Position von Jessica Malisch: Stimme zu
Die Versorgung im Alter muss gegeben sein, dass System der gesetzlichen Rentenversicherung überarbeitet. Bis das der Fall ist, ist eine stärkere Mitfinanzierung aus Steuermitteln erforderlich. Generell bedarf es einer Grundsicherung im Alter und wer gearbeitet hat, soll auch im Alter mehr haben.
Vermieter sollen ohne eine staatliche Mietpreisbremse entscheiden können, wie viel Miete sie verlangen.
Position von Jessica Malisch: Stimme zu
Eine Mietpreisbremse ist ein starres Gebilde, welches die Symptome kurzzeitig bekämpft, aber nicht das Problem behebt. Zur Lösung von sozialen Brennpunkten bedarf es lokaler Projekte, dies ist Aufgabe der Kommunen.
Es muss ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Jessica Malisch: Stimme zu
Der Bürger haben ein Recht darauf zu erfahren, warum Abgeordnete manche Entscheidungen treffen, hierfür braucht es entsprechende Transparenz.
Ein vollständiges Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft darf es nicht geben.
Position von Jessica Malisch: Neutral
Gentechnik ist eine wichtige Zukunftstechnologie, jedoch soll die Politik Rahmenbedingungen schaffen, dass sich GMO nicht ausbreiten oder sich unkontrolliert mit anderen Pflanzen kreuzen.
Auf Autobahnen soll es ein flächendeckendes Tempolimit von 130 km/h geben.
Position von Jessica Malisch: Lehne ab
Die meisten Unfälle passieren nicht allein durch überhöhte Geschwindigkeit, sondern weil Verkehrsteilnehmer unachtsam sind und sich nicht an Verkehrsregeln halten. Es wäre eine Einschränkung der Bürgerfreiheit.
Es soll einen verbindlichen Volksentscheid auf Bundesebene geben.
Position von Jessica Malisch: Stimme zu
Unbedingt! Das Volk ist der Souverän und muss über Gesetze und Regeln abstimmen können. Dies fordern wir auch in unserem Programm.
Die Sicherheitsbehörden sollen mehr Befugnisse zur Terrorabwehr bekommen, auch wenn dafür Freiheitsrechte eingeschränkt werden müssen.
Position von Jessica Malisch: Neutral
In erster Linie benötigen wir eine Grenzsicherung und im zweiten Schritt kommt es darauf an von welchen Befugnissen wir sprechen und welche Freiheitsrechte eingeschränkt werden. Durch die zahlreichen Angriffe ist die Freiheit sowieso schon eingeschränkt.
Der Kohleabbau als wichtige Übergangstechnologie muss weiterhin staatlich gefördert werden.
Position von Jessica Malisch: Lehne ab
Ohne regulierbare Kraftwerke, kann unsere Stromversorgung nicht sicher gestellt werden, dennoch lehne ich eine staatliche Förderung ab. Wichtiger wäre es Wind- und Solarenergie nicht künstlich zu bevorzugen, dann wäre z.B. Braunkohle wieder wirtschaftlicher.
Die Kitabetreuung von Kindern soll grundsätzlich kostenlos sein.
Position von Jessica Malisch: Neutral
Vorrangig braucht ein Kind nicht den Staat, sondern seine Eltern, zumindest in den ersten Jahren. Familien mit Kindern müssen so stark steuerlich entlastet werden, damit Eltern die Wahl haben ob beide arbeiten gehen wollen oder einer von beiden sich um die Kindererziehung kümmert.
Die Bundesregierung soll keine Rüstungsexporte in Konfliktregionen wie der Arabischen Halbinsel genehmigen.
Position von Jessica Malisch: Neutral
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sein müssen.
Position von Jessica Malisch: Stimme zu
Mehrere Millionen Afghanen sind bereits wieder zurück in Ihre Heimat gekehrt, natürlich sollten auch dorthin Abschiebungen möglich sein.
Die Kirchensteuer soll abgeschafft werden.
Position von Jessica Malisch: Stimme zu
Wer der Kirche Geld geben möchte, kann dies über Spenden machen.
Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn die Mitgliedsstaaten auf Kompetenzen verzichten.
Position von Jessica Malisch: Lehne ab
Die Reglementierungswut aus Brüssel ist definitiv abzulehnen. Ob Seilbahnverordnungen oder Topflappengesetze, es mag in bestimmten Gegenden Sinn machen, aber nicht in allen. Die AfD steht für das Subsidaritätsprinzip.
Der Spitzensteuersatz soll deutlich erhöht werden, mindestens wieder auf 53% wie in den 1990er Jahren.
Position von Jessica Malisch: Lehne ab
Durch kalter Progression und Inflation landen auch Normalverdiener in hohen Steuerkategorien. Hier muss gegengesteuert werden, weniger unsinnige Ausgaben und eine Steuersenkung, damit der Normalverdiener wieder was von seinem Einkommen hat.
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Position von Jessica Malisch: Neutral
Ein schwieriges Thema, dass ich gerne näher begründen würde, die Zeichenzahl leider zu gering ist. Generell muss man dazu die verschiedenen Formen von befristeten Arbeitsverträgen, sowie das Kündigungsschutzgesetz heranziehen. Beides hat viel pro und contra Potenzial.
Der Besitz und Anbau von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Jessica Malisch: Neutral
Es kommt darauf an für wen. Medizinisch unter entsprechenden Regularien sehr gerne, für den privaten Gebrauch frühestens ab 21Jahren und dann auch nur durch gesetzlich geregelte "Raucherclubs", wenn es denn unbedingt sein muss. Generell tendiere ich aber eher zu nein.
Weil Menschen immer älter werden, sollen sie auch länger arbeiten.
Position von Jessica Malisch: Neutral
Jeder sollte dies frei entscheiden dürfen.Generell sollte jeder nach einer Lebensarbeitszeit von bis zu 45 Jahren abschlagsfrei in Rente gehen können.
Parteispenden von Unternehmen und Verbänden sollen verboten werden.
Position von Jessica Malisch: Lehne ab
Die staatliche Parteienfinanzierung, auch über Stiftungen, sollte deutlich reduziert werden, Spenden von Unternehmen und Verbänden sollten veröffentlicht werden müssen.
Die Öffentlichkeit muss bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA stärker beteiligt werden.
Position von Jessica Malisch: Stimme zu
Jede Verhandlung muss transparent sein, hinter verschlossenen Türen und nur unter Aufsicht etwas lesen zu dürfen, lässt nichts gutes vermuten.
Alle Fragen in der Übersicht

Frau Malisch,

auf S. 32 des AfD Bundestagswahlprogramms wird beschrieben, dass die deutsche Staatsbürgerschaft nur noch durch das "...

Von: Yvfn Fpuzvqg

Antwort von Jessica Malisch
AfD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Frauen 25Aug2017

Frau Malisch,

die AfD möchte das Recht von Mädchen und Frauen, sich im Falle einer Schwangerschaft für eine Abtreibung entscheiden zu...

Von: Yvfn Fpuzvqg

Antwort von Jessica Malisch
AfD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Frauen 22Aug2017

Wie stehen Sie zu den sexistischen Plakaten der AfD? Sind weibliche brasilianischeTeenager-Popos und pralle Dirndl-Brüste junger Frauen eine...

Von: Fnovar Jrvasbegu

Antwort von Jessica Malisch
AfD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
0 von insgesamt
3 Fragen beantwortet
0 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.