Iris Schülzke

| Kandidatin Brandenburg 2014-2019
Iris Schülzke
Frage stellen
Jahrgang
1959
Wohnort
Schlieben
Berufliche Qualifikation
Fachhochschulabschluss in Chemischer Technologie und Hochschulabschluss in Verwaltungsrecht/Betriebswirtschaft
Ausgeübte Tätigkeit
Amtsdirektorin
Wahlkreis

Wahlkreis 36: Elbe-Elster I

Wahlkreisergebnis: 17,5 %

Liste
Landesliste, Platz 2

Eingezogen über die Liste

Parlament
Brandenburg 2014-2019

Brandenburg 2014-2019

Ein Mindestlohn von 8,50 Euro ist in Brandenburg zu niedrig.
Position von Iris Schülzke: Lehne ab
Politik darf nicht in Tarife eingreifen, auch ist das Augenwischerei, so werden Normen hoch angesetzt und die Arbeitnehmer müssen unter noch höherem Druck arbeiten. Wichtiger ist es, Nebenkosten für Arbeitnehmer u. Arbeitgeber zu senken, kl. Unternehmen zu stärken, damit gute Löhne gezahlt werden.
Arbeitsplätze haben Vorrang vor Umweltschutz.
Position von Iris Schülzke: Lehne ab
Umwelt- und Naturschutz sind für uns alle lebenswichtig. Jedoch darf Umweltschutz nicht duch Hobbyidealisten missbraucht werden und als Bürokratiemonster weiter gepflegt werden.
In Kitas soll es kleinere Gruppen als bislang geben.
Position von Iris Schülzke: Stimme zu
Erzieher in ländlichen kleinen Kindergärten leisten Enormes, schon Erziehungshelfer wären eine sehr große Hilfe, beim Anziehen oder der Schlafwache. Seit Jahren wird nur geredet und versprochen aber nichts Verbesserndes umgesetzt. Kinder sind unser höchstes Gut.
Wegen der geringer werdenden Schülerzahlen sollen Lehrerstellen abgebaut werden.
Position von Iris Schülzke: Lehne ab
Hier im Schliebener Land sind die Schülerzahlen ständig angestiegen, Eltern, Unternehmerschaft, Abgeordnete und Verwaltung engagieren sich für eine gute Bildung, nach vielen Jahren ernten wir auch gute Früchte. Wir brauchen gute, vor allem auch junge Fachlehrer als Ergänzung.
Privatschulen sollen wieder höhere Zuschüsse vom Land Brandenburg bekommen.
Position von Iris Schülzke: Neutral
Berechtigte Schulen sollen alle gleiche Bedingungen haben.
In Brandenburg soll keine Gemeinschaftsschule für alle eingeführt werden.
Position von Iris Schülzke: Stimme zu
Dauerhafte Schulreformen der Vergangenheit haben nur negative Erfolge gebracht, Eltern und Ausbildungsunternehmen konnten die Systeme oft nicht deuten und die Bildungsergebnisse waren mangelhaft. Es ist die Grundausbildung selbst und die Schulausstattung dringend zu modernisieren.
Die Direktwahl von Landräten soll abgeschafft werden.
Position von Iris Schülzke: Lehne ab
Landräte sollen ihren Landkreis und ihre Einwohnerschaft vertreten.
Die Hürden für landesweite Volksbegehren sollten deutlich abgesenkt werden.
Position von Iris Schülzke: Stimme zu
Bürger müssen sich gegen unsinnige Vorschriften und politische Fehlentscheidungen (Altanschließerbeiträge, überzogene Bau- und Umweltauflagen, Windeignungsgebiete, Schulschließungen, BER usw.) wehren können, dabei ist das Volksbegehren ein wichtiges Instrument.
Das Land muss die Energiewende voranbringen, auch wenn das höhere Strompreise bedeutet.
Position von Iris Schülzke: Lehne ab
Die Nutzung Erneuerb. Energien ist unumstritten,jedoch dürfen nicht am echten Bedarf vorbei,zu Lasten u. gegen den Willen der Bevölkerung Anlagen installiert werden,die nur durch Förderung u. Zwangsenergieabnahme rentabel sind.Wir haben Potential an Holz o.Wasser,hier muß intensiv geforscht werden.
Der Energieträger Braunkohle ist für einen ausgewogenen Energiemix auch weiterhin unverzichtbar.
Position von Iris Schülzke: Stimme zu
Hier ist eine ehrliche Strategie zu entwickeln, Braunkohle ist nicht unendlich vorhanden, vor allem sind neue Arbeitsmöglichkeiten in der Region zu schaffen, zumindest die Weichen dafür zu stellen.
Das Land muss den Kommunen mehr Geld zukommen lassen.
Position von Iris Schülzke: Stimme zu
Bisher schiebt das Land immer mehr Lasten d. Gemeinden zu, Landesstraßen > Kommunalstr., Mülldeponien, med. Versorgung, unfinanzierbare Umweltauflagen z.B. bei Brückenbauten, unfinanzierbare Denkmalschutzauflagen, Geld d. Bundes für Kindereinrichtungen wird d. Gemeinden nicht zur Verfügung gestellt.
Brandenburg braucht genügend Polizisten: Die geplanten Stellenkürzungen darf es nicht geben.
Position von Iris Schülzke: Stimme zu
Die Sicherheit für die Bürger und für die Unternehmen muss schnellstens wieder verbessert werden.
Im öffentlichen Dienst muss weiter Personal abgebaut werden.
Position von Iris Schülzke: Stimme zu
Erzieher, Lehrer, Polizisten gibt es zu wenig, aber viel zu viele Kontrolleure, Statistikverwalter, Bewerter und Auftraggeber von Gutachten für alles mögliche. Personal muss dort ausreichend vorhanden sein, wo es den Bürgern hilft und das Land weiterentwickelt.
Der Landesverfassungsschutz soll abgeschafft werden.
Position von Iris Schülzke: Stimme zu
Hier ist eine gemeinsame Institution mit Nachbarländern möglich.
Politiker sollten besser bezahlt werden.
Position von Iris Schülzke: Lehne ab
Die jetzige Regelung ist völlig ausreichend.
Wenn die Bevölkerungszahl sinkt, soll entsprechend auch die Zahl der Landtagsabgeordneten von derzeit 88 sinken.
Position von Iris Schülzke: Stimme zu
Der Bau des Flughafens BER in Schönefeld soll abgebrochen und ein neuer Standort gesucht werden.
Position von Iris Schülzke: Lehne ab
Der Flughafen muss so schnell wie möglich in Betrieb gehen, damit das finanzielle Desaster beendet wird. Für die jetzt schon angedachten Erweiterungen sollte unbedingt ein weiterer Standort geprüft werden.
Am neuen Flughafen Berlin-Brandenburg soll ein strenges Nachtflugverbot von 22 Uhr bis 6 Uhr gelten.
Position von Iris Schülzke: Stimme zu
Brandenburg und Berlin sollten eine Länderehe anstreben.
Position von Iris Schülzke: Lehne ab
Brandenburg u. Berlin sind von d. Struktur u. in d. Mentalität d. Menschen völlig verschieden. Ländliche Räume in Brandenburg würden weiter vernachlässigt. Wenn jemand beabsichtigt Personal zu sparen o .Verwaltungsverfahren zu vereinfachen, geht es am schnellsten, wenn jeder daran selbst arbeitet.

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.