Holger Hase

| Kandidat Sachsen
Holger Hase
© FDP Dresden
Frage stellen
Jahrgang
1976
Wohnort
Dresden
Berufliche Qualifikation
Magister Artium
Ausgeübte Tätigkeit
Lehrstabsoffizier für Militärgeschichte
Wahlkreis

Wahlkreis 46: Dresden 6

Wahlkreisergebnis: 6,2 %

Parlament
Sachsen

Sachsen

In der Lausitz haben der Erhalt des Industriestandortes und der Arbeitsplätze Vorrang vor Klimaschutzzielen.
Position von Holger Hase: Stimme zu
Einen vorzeitigen, übereilten Ausstieg aus der Braunkohle lehne ich ab. Darüber können wir erst reden, wenn der Strukturwandel abgeschlossen ist. Wir brauchen einen nachhaltigen, selbsttragenden Aufschwung für die Lausitz, am Besten durch eine Sonderwirtschaftszone.
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Holger Hase: Stimme zu
Aufgrund der demografischen Entwicklung und des Fachkräftemangels auf dem Arbeitsmarkt wird uns gar nichts anderes übrig bleiben. Wir brauchen dazu ein modernes Einwanderungsrecht nach kanadischem Vorbild, das leitungswilligen Zuzügler aus dem Ausland eine schnelle Integration erlaubt.
Kommunen sollen städtische Wohnungen nicht mehr verkaufen dürfen.
Position von Holger Hase: Lehne ab
Der Staat sollte kein Unternehmer sein. Das betrifft auch den Wohnungsmarkt.
Es soll kein Wahlrecht ab 16 bei Landtagswahlen geben.
Position von Holger Hase: Stimme zu
Die Beteiligung junger Menschen unter 18 Jahre am politischen Meinungsbildungsprozess lässt sich auch anders sicherstellen (Jugendparlamente, Landesschülerrat etc.).
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Position von Holger Hase: Lehne ab
In einer immer älter werdenden Gesellschaft gibt es keinen Grund mit dem Renteneintritt nach unten zu gehen. Besser wäre ein flexibler Rentenbeginn, der die Vielfältigkeit der heutigen Arbeitswelt widerspiegeln würde.
Bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sollen soziale und ökologische Aspekte künftig stärker beachtet werden, auch wenn es am Ende mehr kostet.
Position von Holger Hase: Stimme zu
Grundsätzlich sinnvoll. Dies sollte aber im Umkehrschluss nicht zu immer höheren Hürden führen, die Investitionen unmöglich machen. Gerade im Baurecht haben wir diesbezüglich in den letzten Jahren eine ungute Entwicklung erlebt, die das schnelle Bauen behindert und damit den Wohnraummangel anheizt.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und der Politik veröffentlicht werden.
Position von Holger Hase: Stimme zu
Ja, uneingeschränkt. Politik sollte offen und transparent für jeden sein. Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn der Eindruck entsteht, "Politik sei käuflich".
Wer sich verpflichtet, für mindestens 10 Jahre auf dem Land zu praktizieren, soll bevorzugt zum Medizinstudium zugelassen werden (Landarztquote).
Position von Holger Hase: Stimme zu
Das wäre sicherlich eine Möglichkeit, um dem Landärztemangel vorzubeugen und die Versorgungssicherheit überall zu gewährleisten.
In Sachsen soll es mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Holger Hase: Stimme zu
Das Thema Rechtsextremismus wurde jahrelang von der CDU-geführten Staatsregierung klein geredet. Die Folgen erleben wir heute. Wir müssen mehr in politische Bildung investieren und Demokratiearbeit fördern. Dabei sollte vor allem das Ehrenamt gestärkt werden.
Abgelehnte Asylbewerber*innen sollen konsequent in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.
Position von Holger Hase: Stimme zu
Eindeutig ja. Der Rechtsstaat muss gerade auf diesem Gebiet seine Durchsetzungsfähigkeit beweisen, sonst verliert er an Glaubwürdigkeit und Rückhalt in weiten Teilen der Bevölkerung.
Die Listen der Parteien zu Landtagswahlen müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Holger Hase: Lehne ab
Die individuelle Leistung und nicht eine Quotenregelung sollte über das politische Fortkommen entscheiden.
Auf öffentlichen Flächen sollen weiterhin Herbizide wie Glyphosat eingesetzt werden können, solange es keine effektiven Alternativen gibt.
Position von Holger Hase: Neutral
Der Staat sollte beim Naturschutz eine Vorreiterrolle spielen. Dazu gehört neben Verboten natürlich auch die Förderung von Alternativen und Innovationen im Bereich der Umwelttechnik. Panik und Hysterie sind selten zielführend.
Der Besitz und Konsum von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Holger Hase: Neutral
Dies kann eine sinnvolle Möglichkeit zur öffentliche Kontrolle sogenannter weicher Drogen sein. Allerdings sollte das Augenmerk der sächsischen Drogenpolitik vielmehr auf der Bekämpfung von Crystal Meth liegen.
Der sächsische Verfassungsschutz wird aktuell seinen Aufgaben nicht gerecht.
Position von Holger Hase: Stimme zu
Auflösung des Landesamtes und Eingliederung als Abteilung ins Innenministerium oder Zusammenlegung mit anderen ostdeutschen Bundesländern zu einem "mitteldeutschen Dienst".
Beim Ausbau von WLAN-Netzwerken und beim Breitbandausbau sollen Unternehmen Vorrang vor Privatpersonen haben.
Position von Holger Hase: Stimme zu
Von gut funktionierenden Unternehmen haben alle etwas. Allerdings sollten private und kommerzielle Nutzer nicht gegeneinander ausgespielt werden. Vielmehr muss der Breitbandausbau für alle das erklärte Ziel sein.
Die Wiederansiedelung des Wolfs ist ein Erfolg für den Naturschutz in Sachsen, er sollte deshalb auch weiterhin nicht abgeschossen werden dürfen.
Position von Holger Hase: Lehne ab
Der Wolf ist mittlerweile in Sachsen etabliert und nicht mehr vom Aussterben bedroht. Er muss langfristig ins nationale Jagdrecht überführt werden. Ideologisch geführte Naturschutzdebatten bringen uns in diesem Fall nicht weiter.
Kitagebühren sollen vollständig abgeschafft werden.
Position von Holger Hase: Neutral
Zunächst sollten wir an einer höheren Qualität und besseren Betreuung in den Kitas sowie an flexibleren Öffnungszeiten arbeiten. Das Qualität natürlich ihren Preis hat, dürfte klar sein. Ich bin überzeugt, dass dies viele Eltern genau so sehen und daher auch bereit sind, ihren Beitrag zu leisten.
Menschen mit besonders großem Vermögen sollen mehr Steuern zahlen (Vermögenssteuer).
Position von Holger Hase: Lehne ab
Derartige Steuerpläne haben in der Geschichte noch nie zum Erfolg geführt. Warum also den Versuch immer und immer wieder weiderholen?

Die politischen Ziele von Holger Hase

Ich möchte mich vor allem dafür einsetzen, dass das Thema Bildung vorangebracht wird. Wir Liberale kämpfen für das weltbeste Schulsystem für unsere Kinder. Dazu müssen die Schulen endlich im digitalen Zeitalter ankommen, der Unterrichtsausfall muss reduziert werden und wir brauchen mehr junge und engagierte Lehrerinnen und Lehrer. Darüber hinaus befürworte ich ein differenziertes Schulsystem mit klarer Leistungsorientierung, weil nur dieses jeden Schüler nach seinen Stärken und Schwächen am besten fördern und fordern kann.

Über Holger Hase

Beruflicher Werdegang

1995 Eintritt in die Bundeswehr als Offizieranwärter im Heer

1995-1998 Ausbildung zur Artillerieoffizier

1998-2002 Studium der Geschichte, Pädagogik und Politikwissenschaften an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg (Abschluß: Magister Artium)

2002-2009 verschiedene Verwendungen in der Truppe als Zugführer, Personaloffizier und Batteriechef

seit 2010 Lehrstabsoffizier für Militärgeschichte in der Offizier- und Unteroffizierausbildung im Heer

2006 Auslandseinsatz im Rahmen der ISAF-Mission

 

Parteipolitisches Engagment

seit 2011 Mitglied der FDP

seit 2015 Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Dresden

2014-2019 FDP-Ortsbeirat in Dresden-Cotta

seit 2019 FDP-Stadtrat in Dresden

 

Ehrenamtliche Tätigkeit

2003-2013 Vorstandsmitglied auf verschiedenen Ebenen im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. (Geschäftsführer Stadtverband Dresden, stellvertretender Landesvorsitzender Sachsen)

seit 2014 Vorsitzender Denk Mal Fort! e.V. - Die Erinnerungswerkstatt Dresden

 

Persönliches

verheiratet, zwei Kinder, konfessionslos

 

Alle Fragen in der Übersicht

(...) Sind Sie auch der Meinung, dass der Staat zu sehr durch Überwachungsmaßnahmen, alles unter dem Deckmantel der Terrorbekämpfung, die liberale und offene Gesellschaft aushöhlt? Was würden Sie dagegen tun? (...)

Von: Qnavry Svfpure

Antwort von Holger Hase
FDP

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
0 von insgesamt
1 Fragen beantwortet
0 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.