Hendrik Hoppenstedt
CDU

Frage an Hendrik Hoppenstedt von Jreare Urvytreznaa bezüglich Senioren

19. August 2013 - 15:01

Sehr geehrter Herr Hoppenstedt,

wann werden Sie sich für eine Angleichung älterer Mütter bei der Rente an die Regelung für jüngere Mütter einsetzen? der Unterschied beträgt 2 Entgeltpunkte bei der Anerkennung der Erziehungszeiten von 1- 3 Jahren.

Mit freundlichen Grüßen
Werner Heilgermann

Frage von Jreare Urvytreznaa
Antwort von Hendrik Hoppenstedt
29. August 2013 - 09:13
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 2 Tage

Sehr geehrter Herr Heilgermann,

herzlichen Dank für Ihre Nachricht.

Die Würdigung der Erziehungsleistungen von Müttern, deren Kinder vor 1992 geboren wurden, ist der CDU bereits seit längerem ein wichtiges Anliegen. Bereits auf dem Leipziger Bundesparteitag im Jahr 2003 hat die CDU auf Initiative der Frauen Union das weitere Vorgehen diskutiert. Beim Bundesparteitag 2012 in Hannover sind wir überein gekommen, die notwendige Anerkennung in der Rente im Regierungsprogramm 2013-2017 zu verankern. Wie Sie dem Programm entnehmen können, haben wir dieses Ziel vereinbarungsgemäß verankert, wenngleich ein Finanzierungsvorbehalt besteht.

Mir ist es wichtig, dass wir dieses wichtige familienpolitische Signal zügig nach der Bundestagswahl umsetzen. Dafür werde ich mich mit ganzer Kraft einsetzen. Bedenken hinsichtlich der zeitnahen Umsetzbarkeit hat Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen erst in den letzten Tagen öffentlich entkräftet. Damit setzen wir unsere Bemühungen fort, die Lebensleistung älterer Mitbürger anzuerkennen - nicht nur symbolisch, sondern auch finanziell.

Es würde mich freuen, sehr geehrter Herr Heilgermann, wenn dieser Kurs auch auf Ihre Unterstützung stoßen würde.

mfg

H. Hoppenstedt