Fragen und Antworten

Abstimmverhalten

Über Guntram Schneider

Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Berufliche Qualifikation
Werkzeugmacher
Geburtsjahr
1951

Guntram Schneider schreibt über sich selbst:

Geboren am 2. Juli 1951 in Gütersloh.
Ausbildung zum Werkzeugmacher 1965 bis 1968, 1968 bis 1973
Tätigkeit als Werkzeugmacher. 1974 bis 1976 Büroleiter der
DGB-Nebenstelle Halle/Westfalen, Jugendsekretär des DGB-Kreises
Bielefeld. 1976 bis 1979 Leiter der Abteilung Jugend beim
DGB-Landesbezirk NRW, 1979 bis 1982 Leiter des Büros des
DGB-Landesvorsitzenden NRW. 1982 bis 1985 Referatsleiter beim
DGB-Bundesvorstand, 1985 bis 1990 Vorsitzender des DGB-Kreises
Dortmund. 1990 bis 1994 Sekretär in der Vorstandsverwaltung der IG
Metall, Frankfurt a.M., 1995 bis 2006 1. Bevollmächtigter der IG
Metall Verwaltungsstelle Münster und 2006 bis 2010 Vorsitzender des
DGB-Bezirks NRW sowie Mitglied des Bundesausschusses des DGB. Juli
2010 bis September 2015 Minister für Arbeit, Integration und
Soziales des Landes Nordrhein Westfalen.
Mitglied der SPD seit 1970. Seit 2010 stellvertretender
Vorsitzender der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen und
beratendes Mitglied des SPD-Landesvorstandes NRW. Seit 1966
Mitglied der Gewerkschaft IG Metall.
Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen seit 31. Mai
2012.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Nordrhein-Westfalen
2012 - 2017

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Dortmund IV
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Dortmund IV
Wahlkreisergebnis:
47,10 %
Startdatum:

Kandidat Nordrhein-Westfalen
2012

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Dortmund IV
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Dortmund IV
Wahlkreisergebnis:
47,10 %

Kandidat Bundestag
2009

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Bielefeld
Wahlkreis:
Bielefeld