Frage an Günter Gloser von Cubf Uvyneba bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

07. Februar 2013 - 19:27

Sie schrieben hier in Ihrer Antwort vom 30.01.2013 an Ureea Erubefg: "Gleichzeitig geht es aber auch darum, die öffentliche Akzeptanz zu erhöhen, indem oftmals kritisierte Gerätekontrollen entfallen und ein System etabliert wird, das von allen solidarisch getragen wird". Sowie: "Der große Vorteil des neuen Vertrages ist, dass der Besitz von Empfangsgeräten nicht mehr von der GEZ überprüft werden muss. Viele Menschen haben die bisherigen Kontrollen in ihrer Wohnung als unangenehm empfunden." --- Meinen Sie, dass Schutzgelderpressung (Rundfunkabgabe beim Nicht-Nutzer und Nicht-Teilnehmer) Akzeptanz beim Opfer gewinnt, wenn anstatt das Opfer und seine unverletzliche Wohnung zu schützen, dem Erpresser das Recht per Gesetz gegeben wird, sich das Geld vom Opfer zu holen? Meinen Sie nicht, dass mit diesem Rundfunkbeitrag eher das Gesetz, der Gesetzgeber und letztendlich der Rechtsstaat an Akzeptanz verliert als die Abgabe Akzeptanz gewinnt?

Frage von Cubf Uvyneba

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.