Frage an Georg Mundloch von Fgrsna Jbyss-Obravfpu bezüglich Schulen

16. März 2006 - 16:07

Sehr geehrter Herr Mundloch,
mich interessiert Ihre Einstellung bzw. die Einstellung Ihrer Partei zu folgender Frage:

Lehrmittelkosten in RLP: Warum sind Schulbücher so teuer?
Es wird immer damit argumentiert, daß die Schulbücher wegen kleiner Auflagen so teuer sind. Ist es nicht möglich, auf Landesebene die einzusetzenden Schulbücher vorzuschreiben um so höhere Auflagen und damit niedrigere Kosten zu erzeugen?
Bsp: unsere Tochter besucht dieses Jahr die 7. Klasse eines Gymnasiums in Worms. Lehrmittelkosten zu Beginn des Schuljahres: ca 250 EUR. Wir haben drei Gymnasien hier in Worms, über 50% sämtlicher Schulbücher (trotz gleicher Klassenstufe) sind unterschiedlich.

Vielen Dank,
mit freundlichen Grüßen
Stefan Wolff-Boenisch

Frage von Fgrsna Jbyss-Obravfpu
Antwort von Georg Mundloch
19. März 2006 - 19:01
Zeit bis zur Antwort: 3 Tage 2 Stunden

Sehr geehrter Herr Wolff-Boenisch,

leider bin ich in Sachen Schulwesen kein Spezialist und habe die Anfrage deshalb an unsere Bildungspolitikerin, Frau Theisinger-Hinkel, weitergeleitet. Ich kann Ihren Ärger jedoch gut verstehen, zumal andere Bundesländer nach wie vor auf ihre Lernmittelfreiheit stolz sind - und dies mit Recht. Ich versichere Ihnen, dass eine WASG-Fraktion im rheinland-.pfälzischen Landtag diese und ähnliche Themen verfolgen und zum Gegenstand von Gesetzesvorhaben machen wird. Wir werden die SPD zumindesst dazu zwingen Farbe zu bekennen, warum sie zwar in Sonntagsreden vom familienfreundlichen Rheinland-Pfalz fabuliert, in praktischen Fragen aber sogar unfähig ist, finanziell schlechter gestellten Kindern die Finanzierung der Schulspeisung zu ermöglichen. Ich kann Sie deshalb nur bitten, am 26. März Ihren Teil dazu beizutragen, dass die WASG in den Landtag kommt: Ihre ERst- und Zweitstimme für die WASG, Liste 12.

Mit freundlichem Grüßen

Georg Mundloch