Fabian Jahoda

| Kandidat Brandenburg
Fabian Jahoda
© Schlov Othman
Frage stellen
Jahrgang
1998
Wohnort
Heidesee
Ausgeübte Tätigkeit
Journalist
Wahlkreis

Wahlkreis 28: Dahme-Spreewald III

Liste
Landesliste, Platz 12
Parlament
Brandenburg

Brandenburg

In die Fertigstellung des Flughafens BER sollen keine weiteren öffentlichen Gelder mehr fließen.
Position von Fabian Jahoda: Stimme zu
Zahlreiche Fehlentscheidungen haben dazu geführt, dass die Kosten für den Flughafen explodiert und auch auf absehbare Zeit nicht kontrollierbar sind. Die FDP fordert daher den Verkauf aller staatlichen Anteile der „Flughafen Berlin-Brandenburg GmbH“ an einen spezialisierten Flughafenbetreiber.
Um den Mangel an Lehrkräften zu beheben, soll der Quereinstieg erleichtert werden.
Position von Fabian Jahoda: Neutral
Quereinsteiger können unsere Schullandschaft bereichern und sind ein Teil zur Eindämmung des Lehrermangels. Dennoch sollten auch Quereinsteiger zunächst pädagogische Grundkenntnisse vermittelt bekommen. Außerdem fordern wir den landesweiten Ausbau an Studienangeboten zur Ausbildung von Lehrkräften.
Der Verfassungsschutz ist ein wichtiges Instrument und muss beibehalten werden.
Position von Fabian Jahoda: Stimme zu
Die Listen der Parteien zur Landtagswahl müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Fabian Jahoda: Lehne ab
Der Frauenanteil ist zu gering, eine Quotierung ist allerdings der falsche Weg. Bei der Aufstellung von Listen etwa sollte der oder die Beste aufgrund von Eignung und nicht wegen seines Geschlechts gewinnen. Hierzu müssen Vorurteile abgebaut und nicht gesetzliche Beschränkungen geschaffen werden.
Das Land Brandenburg soll den Kohleausstieg wie geplant für 2038 anstreben.
Position von Fabian Jahoda: Neutral
Wir wollen einen ökologisch, ökonomisch und gesellschaftlich verantwortungsvollen Ausstieg. Für die Menschen vor Ort, als auch für die Stromerzeugung, müssen Alternativen geschaffen und gefördert werden. Ein starres Austrittsdatum, welches in weiter Ferne scheint, halte ich für nicht förderlich.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Lobbyist*innen und der Politik veröffentlicht werden.
Position von Fabian Jahoda: Stimme zu
Im Sinne des Vertrauens zwischen der Politik und den Menschen in Brandenburg ist Transparenz ein hohes und wichtiges Gut. Ein verbindliches Lobbyregister leistet dafür einen Teil. Weitergehend sollte Brandenburg sein Informationsfreiheitsgesetz zu einem Transparenzgesetz ausweiten.
Brandenburg soll das Mobilfunknetz im Land selbst ausbauen, anstatt dies den Mobilfunkbetreibern zu überlassen.
Position von Fabian Jahoda: Neutral
Wir wollen "Funkloch" zum Fremdwort machen. In erster Linie sollte der Ausbau durch die Netzbetreiber umgesetzt und ggf. durch das Land gefördert werden. Wo zeitnah kein Ausbau vorgenommen wird, sollte das Land einspringen und die Anlagen anschließend den Netzbetreibern verpachten oder verkaufen.
Die Wiederansiedelung des Wolfs ist ein Erfolg für den Naturschutz in Brandenburg, sie sollten deshalb auch weiterhin nicht abgeschossen werden dürfen.
Position von Fabian Jahoda: Lehne ab
Auch wenn die Wiederansiedlung ein Erfolg für Naturschutz und Artenvielfalt ist, bereitet der Wolf einigen Mitmenschen Probleme. Wir wollen unter anderem ein Wildtierentschädigungsgesetz mit klaren 100%-igen Entschädigungsregelungen für Weidetierhalter erlassen.
Für Ärzt*innen, die sich in ländlichen Regionen niederlassen, soll es verstärkt finanzielle Anreize geben.
Position von Fabian Jahoda: Stimme zu
Wir wollen den Ärztemangel auf dem Land bekämpfen. Neben etwa infrastrukturellen Verbesserungen, die allen Anwohnern zu Gute kommen, setzen wir uns auch für finanzielle Anreize ein. Dies könnte bei entsprechendem Bedarf etwa Unterstützung bei der Einrichtung der Praxen sein.
Es soll in Brandenburg mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Fabian Jahoda: Stimme zu
Auf öffentlichen Flächen sollen weiterhin Herbizide wie Glyphosat eingesetzt werden, solange es keine effektiven Alternativen gibt.
Position von Fabian Jahoda: Neutral
Der Einsatz von Herbiziden ist auf das zwingend erforderliche Maß zu begrenzen. Die Nutzung von in der Kritik stehenden, möglicherweise gesundheitsschädlichen Stoffen wie Glyphosat lehne ich ab.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Position von Fabian Jahoda: Neutral
Ein Leben in Altersarmut ist keinem Menschen zuzumuten. Eine Grundrente nach SPD-Konzept lehne ich allerdings ab. Wer eigentlich gut abgesichert ist, erhielt dennoch die Grundrente. Wer etwa 34 Jahre gearbeitet hat, wird nicht berücksichtigt. Wir setzen uns für das FDP-Konzept der Basisrente ein.
Zur Wirtschaftsförderung soll schnelles Internet bevorzugt für Unternehmen bereit gestellt werden, erst danach für Privatpersonen.
Position von Fabian Jahoda: Lehne ab
Eine Bevorzugung von Unternehmen ist zu kurz gedacht. Die Region muss nicht nur für Firmen, sondern auch für die Bewohner und etwaigen Mitarbeiter attraktiv sein. Schnelles und zuverlässiges Internet muss überall und für jeden gleichermaßen verfügbar sein.
Der Anschluss des ländlichen Raumes an den ÖPNV soll Vorrang vor Investitionen ins Straßennetz haben.
Position von Fabian Jahoda: Neutral
Besonders die Jüngsten und Ältesten sind auf einen starken ÖPNV angewiesen. Dennoch müssen alle Verkehrsteilnehmer Berücksichtigung finden. Als ein Land mit geringer Bevölkerungsdichte stehen wir vor besonderen Herausforderungen, die teilweise maßgeschneiderte Lösungen wie etwa Rufbusse verlangen.
Abgelehnte Asylbewerber*innen sollen konsequent in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.
Position von Fabian Jahoda: Stimme zu
Wir setzen uns für den Vorschlag des Vier-Türen-Modells der FDP ein. Wer Qualifizierungen mitbringt oder hier erwirbt, sollte genau wie Menschen mit Anspruch auf Asyl oder subsidiären Schutz, bleiben können. Wer weder Bleiberecht oder Bleibeperspektive hat, sollte zurückgeführt werden müssen.
Bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sollen soziale und ökologische Aspekte künftig stärker beachtet werden, auch wenn es am Ende mehr kostet.
Position von Fabian Jahoda: Stimme zu
Wir fordern ein verantwortungsvolles Handeln, welches nicht nur an heute, sondern auch an die Zukunft denkt. Der günstigste ist nicht immer der sinnvollste Weg. Hier sollte das Land seiner Vorbilds- und Verantwortungsfunktion nachkommen.
Gemeinden sollen künftig leichter verhindern können, dass Windräder in Anwohnernähe gebaut werden.
Position von Fabian Jahoda: Stimme zu
Alternativen, wie hier in der Stromgewinnung, müssen stets auch attraktiv sein. Es braucht daher auch die Akzeptanz der Bevölkerung. Die Anwohner sollten aufgeklärt und ihre Bedenken in Planungen, z.B. in Form von alternativen Standorten, berücksichtigt werden.
Der Besitz und Konsum von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Fabian Jahoda: Stimme zu
Wir setzen uns für eine Legalisierung der kontrollierten Abgabe von Cannabis an Personen ab 18 Jahren sowie den Besitz und Anbau für private Zwecke ein.
Alle Fragen in der Übersicht

Ein Arbeitsplatzverlust ist heutzutage leider keine Ausnahmeerscheinung. In diesem Fall ist der erste Schritt der Gang zur Agentur für Arbeit....

Von: Nagwr Onhre

Antwort von Fabian Jahoda
FDP

(...) Ich sehe darin keine Diskriminierung, da die Angabe keinerlei Einfluss auf die Erteilung des ALG oder Vermittlung durch die BA hat. Da die Angaben auf freiwilliger Basis erfolgen, sehe ich auch keinen Widerspruch zum Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung. (...)

%
1 von insgesamt
1 Fragen beantwortet
1 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.