Frage an Elke Thomas von Oreaq Fpuneajrore bezüglich Arbeit

12. Juli 2007 - 18:29

Sehr geehrte Frau Thomas

Sie haben, bezüglich der 24 Std. Dienste, sinngemäß gesagt, das die 24 Std. Dienste rechtlich nicht mehr zulässig sind.
Wie kann es dann angehen, dass ein Bundesland, wie Bremen, wieder zu den 24 Std. Diensten zurückgekehrt ist?
Sind denn dort Politiker die sich nicht an Recht und Ordnung halten?

Ich sage nein!

Ich vermute, dass der Senat in dem jetzigen Dienstplanmodell der Berufsfeuerwehr nur eines sieht! Sparmöglichkeiten im großen Stil auf kosten der Bürger der Freien und Hansestadt Hamburg.

In übrigen ist das EU-Urteil eine Richtlinie!
So wie z.B. Bremen das vermutlich erkannt hat.

Ich vermute, der Senat von Hamburg spielt mit dem Leben und der Gesundheit der Feuerwehrleute, abgesehen von dem kaum noch vorhandenen Familienleben.

Was meinen Sie denn dazu?

mit freundlichem Gruß
Bernd Scharnweber (ein Betroffener dieser Politik)

Frage von Oreaq Fpuneajrore
Antwort von Elke Thomas
19. Juli 2007 - 09:49
Zeit bis zur Antwort: 6 Tage 15 Stunden

Sehr geehrter Herr Scharnweber,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Ich kann Ihnen eigentlich nicht mehr sagen als das, was ich - gerade auch in diesem Forum - schon mehrfach zu dieser Thematik gesagt habe. Ich werde aber Ihre E-Mail an Herrn Maurer, den Amtsleiter der Feuerwehr, gerne weiterleiten. Darüber hinaus möchte ich Sie bitten, in Zukunft die Kommunikation mit Herrn Maurer zu führen, der intensiv um Hilfe bemüht ist.

Mit freundlichen Grüßen

Elke Thomas