Elke Thomas
CDU

Frage an Elke Thomas von Xneva Fpuybu bezüglich Bildung und Erziehung

18. Februar 2010 - 16:36

Sehr geehrte Frau Thomas,

mit größtem Interesse beobachte ich die Diskussionen über die Schulreform und die 6-jährige Primarschule. Aufgrund des Wahlversprechens der CDU für den Erhalt des Gymnasiums habe ich erstmals die CDU gewählt. Und wie Sie sich vorstellen können, bin ich maßlos von der CDU enttäuscht worden. Selbst für den Fall, dass die CDU wieder zur Besinnung kommt und für mich akzeptable Schulpolitik "anbietet", weiß ich nicht, bezweifle ich, dass die CDU noch glaubwürdig und damit wählbar ist. Und das geht auch vielen Stammwählern so.

Die CDU ie Halbierung der Schülerzahl und damit ein Argument zur Schließung der Schule erreicht ihr Wahlversprechen nicht eingehalten, sondern sie unterstützt darüber hinaus sinnlose bis schädliche Umstrukturierungen und Maßnahmen im Schulbereich: Die Gymnasien werden solange zurechtgestutzt, bis sie nicht mehr lebensfähig sind und damit geschlossen werden müssen. Bestes Beispiel dafür ist das hervorragende Luisen-Gymnasium: Streichung des Aufbauzuges, Streichung der 5. und 6. Klassen. Mit den reduzierten Anmeldungen durch die geplante Abschaffung des Elternwahlrechts hätte man in kürzester Zeit dht.

Meine Fragen:

-Unterstützen Sie die geplante Schulreform?
-Falls Sie oder CDU-Kollegen gegen die Reform sind, warum meldet sich niemand in der Öffentlichkeit zu Wort?
- Haben Sie sich mit dem Thema PISA-Ergebnisse, Probleme in der hamburger Schullandschaft(z.B. 22% 15-jährige Schüler mit max. Niveau eines viertklässlers), Studien zum Themenbereich "Erfolgreiche Fördermaßnahmen für Risiko-Schüler" beschäftigt oder haben Sie CDU-Inern Info-Material bekommen? ( Wenn nicht, sind Sie interessiert an Info-Material, gemeint sind z.B. Hinweise auf Universitäts-Studien? Das soll nicht arrogant sein, sondern ich finde es hilfreich, verschiedene Informations-
Quellen zu haben.)

Vieln Dank im Voraus
Karin Schloh

Frage von Xneva Fpuybu

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.