Dorothea Marx
SPD

Frage an Dorothea Marx von Jvysevrq Zrvßare bezüglich Verbraucherschutz

20. Oktober 2018 - 09:57

Sehr geehrte Frau Rechtswissenschaftlerin Dorothea Marx,
Ihre Fraktion hat ein Verbot von -in Bayern m.W. verbotenen- "Scheinkandidaturen" bei den kommenden / folgenden Kommunalwahlen verhindert, was z.B. von MdL Kräuter (Fraktion DIE LINKE) öffentlich bedauert wird (1).
Mich interessieren zunächst Sachgrund und Grund-Rechtsgrund Ihrer Entscheidung.
Inwiefern glauben Sie womöglich, auf diese Weise Vertrauen beim Wahlvolk zu gewinnen?
Sind Sie desweiteren der Meinung, daß man Sie/Ihre Partei in das nächste Parlament wählen sollte, wenn Sie hier dem Gespräch mit potentiellen Wählern aus dem Wg gehen, wie Sie das seit nun mehr als zwei Jahren tun(2)?
Ich bitte um vollständige und wahrheitsgemäße Beantwortung aller Fragen (auch vom 14.8.16), hilfsweise die Nennung der wahren Hinderungsgründe.
Mit freundlichen Grüßen
Dipl. med. W. Zrvßare
Facharzt für Anatomie, Psychiatrie, Psychotherapie a.D.
Verein Anti-Korruption . Reformation 2014 e.V.
1) https://m.thueringer-allgemeine.de/web/mobil/saalfeld/detail/-/specific/Linke-bedauert-Blockade-durch-die-SPD-1105260440
2) https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/dorothea-marx/question/2016-08-14/22833

Frage von Jvysevrq Zrvßare

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.