Dirk Niebel
FDP

Frage an Dirk Niebel von Neahys Jrvyre-Yberagm bezüglich Umwelt

23. August 2013 - 12:17

Sind Sie stolz darauf, dass Sie maßgeblich dazu beigetragen haben, dass der Yasuni-Nationalpark ( https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalpark_Yasuní ) zerstört wird?

Frage von Neahys Jrvyre-Yberagm
Antwort von Dirk Niebel
28. August 2013 - 11:22
Zeit bis zur Antwort: 4 Tage 23 Stunden

Sehr geehrter Herr Weiler-Lorentz,

wir hatten mit Ecua­dor im vergan­genen Jahr ein um­fassendes Unterstützungskonzept verein­bart, um die Arten­vielfalt und den Wald­schutz im Yasuní-Bio­sphären­reser­vat zu erhal­ten und die dort lebende indige­ne Bevölkerung zu stär­ken. Das gemein­same Kon­zept hat von allen Seiten größte An­erken­nung erhalten. Präsi­dent Correa hat unsere Verein­barung infrage gestellt.

Bei den deutsch-ecua­doria­ni­schen Re­gie­rungs­ver­hand­lungen im Okto­ber 2012 wurde verein­bart, dass die deutsche Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit Pro­jekte für die Bio­diversität und die indige­ne Bevöl­kerung im Yasuní-Ge­biet umsetzt. Für diese Vorhaben sind 34,5 Millionen Euro vor­gesehen. Mit dieser Zu­sage unter­streicht Deutschland seine ent­wick­lungs­po­litische und klima­politische Ver­ant­wor­tung auf bilateraler und inter­nationaler Ebene. Teil der Verein­barung ist, dass die Erwei­terung der deutschen Zu­sam­men­ar­beit auf das Biosphären­reservat Yasuní ein En­gage­ment seitens der ecuado­rianischen Re­gierung zum Schutz der Arten­vielfalt und der indi­genen Völ­ker der Region voraus­setzt. Mehr Informationen finden Sie unter http://www.bmz.de/de/publikationen/reihen/infobroschueren_flyer/flyer/FlyerYasuni.pdf .

Wir wollen Gestal­ten belohnen, nicht Unter­lassen. Die ecua­doria­nische Regie­rung muss ihrer eige­nen Ver­ant­wor­tung gerecht werden, dieses einzig­artige Ge­biet zu schüt­zen. Sie trägt auch die Verantwortung für ihre eigenen politischen Entscheidungen.

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Niebel