Dirk Becker
SPD

Frage an Dirk Becker von Pney Svatre bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Sehr geehrter Herr Becker,

Ihre Reaktion auf meine -unten erneut gestellten- Fragen enthält keine Antworten auf meine Fragen. Stattdessen bieten Sie Verweise (u. a. auf den Klageweg).
Ich wiederhole deshalb die Fragen und bitte ausdrücklich(!) um Beantwortung mit einem JA oder NEIN oder „Kann ich so nicht beantworten“. Die Art meiner Fragestellung erlaubt diese Form.
Auch Ihr Hinweis, ich könne den Versorger wechseln, ist zumindest in meinem Fall nicht angebracht, weil er insinuiert, ich wisse nicht, dass man wechseln könne.

MfG

Carl Finger, Bad Salzuflen
------------------------------------
Hier die Wiederholung meiner Fragen:
immer wieder wird in der überregionalen Presse der Verdacht geäußert, daß einzelne Stadtwerke Preiserhöhungen für Strom und/oder Gas, welche sie mit dem Lieferanten aushandelten, zeitlich viel schneller an die örtlichen Verbraucher weiter reichen als Preis-senkungen. So berichtete vor einiger Zeit auch die Lippische Landeszeitung.
Der GF der (nicht privatisierten) Stadtwerke Bad Salzuflen beantwortete eine Anfrage zu "den Termindifferenzen bei der Weitergabe von Preiserhöhungen resp. Preissenkungen" wie folgt: nach Rücksprache mit dem Aufsichtsratsvorsitzendem (einem Lehrer) könne er keine Auskunft erteilen (Begründung: Datenschutz).
Meine Fragen an Sie lauten:
(1) Sind Sie der Auffassung, daß die Stadtwerke Bad Salzuflen dem Bürger transparent machen sollen, ob die Weitergabe von Preiserhöhungen zeitlich schneller erfolgt als die Weitergabe von Preissenkungen?
(2) Teilen Sie meine Auffassung, daß die Antwort auf diese Frage (1) von öffentlichem In-teresse ist?
Falls Sie die zweite Frage mit Ja beantworten, bitte ich ausdrücklich um Beantwortung in diesem Portal.

Mit freundlichem Gruß und Dank im Voraus
------------------------------------

Frage von Pney Svatre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.