Detlef Grumann

| Kandidat Hamburg 2011-2015
Detlef Grumann
Frage stellen
Jahrgang
1956
Wohnort
Hamburg-Eimsbüttel
Berufliche Qualifikation
Diplom Wirtschafts- und Arbeitsjurist
Ausgeübte Tätigkeit
Fachreferent für kollektives Arbeitsrecht
Wahlkreis

Wahlkreis 6: Stellingen - Eimsbüttel-West

Parlament
Hamburg 2011-2015

Die politischen Ziele von Detlef Grumann

Politische Ziele

• Familienfreundliche und alternsgerechte Arbeitsverhältnisse
• Sicherung des Kündigungsschutzgesetzes
• Angemessener Mindestlohn
• Lebensgerechter Hartz IV Regelsatz
• Qualifizierte Aus-, Weiterbildung und nachhaltige Berufsentwicklung
• Rückführung der Rente auf 65 Jahre

Aktuelle Themen, die einer fairen
Arbeitswelt entgegenstehen.

• Prekäre und befristete Arbeitsverhältnisse
• Abbau des Kündigungsschutzes
• Hartz IV
• 1 € Job´s
• Rente mit 67
• Studiengebühren.

Über Detlef Grumann

Biographie
&
Berufsentwicklung

2010-heute Initiator und ehrenamtlicher Vorsitzender des Vereins für
marktorientierte Berufsentwicklung, Mobe-Nord e.V.
2008-heute Fachautor der Zeitschrift AiB, "Arbeitsrecht im Betrieb"
2007-heute Fallberater in der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit
2004-2010 Gründung und Leitung des IfAP
-Institut für Arbeitsrechtliche Prozessbegleitung-
"Beratung und Lösungskonzeption bei gesellschaftlichen,
wirtschafts- und arbeitsrechtlichen Veränderungsprozessen"
2000-2003 Interdisziplinäres Studium über den dritten Bildungsweg an der
Universität für Wirtschaft und Politik (HWP), Hamburg
1984-2000 Betriebsrat, Gesamtbetriebsrat, WA,
Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat
1979-2000 LKW-Fahrer, Disponent
1978-1979 Industriearbeiter
1976-1978 Wehrdienst
1971-1976 Lehr- und Gesellenjahre als Friseur
1971 Hauptschulabschluss
10. 04.1956 geboren in Thierstein/Oberfranken

Alle Fragen in der Übersicht
# Umwelt 16Feb2011

Hamburg nennt sich Umwelthauptstadt. Da passt es für mich nicht, dass Jahr für Jahr mehr Bäume gefällt werden, als neu gepflanzt werden. Selbst...

Von: Eraé Zratrf

Antwort von Detlef Grumann
Einzelbewerber

(...) Momentan kann ich da noch nichts erkennen. Von dem Titel "Umwelthauptstadt" und den damit verbundenen Vorstellungen hat Hamburg jedenfalls früh genug erfahren: (...)

# Arbeit 15Feb2011

Sehr geehrter Herr Grumann

welche bessere Lösung hätten Sie für den 1 Euro-Job,eine die dem Arbeitnehmer für Nutzen ist.

Lieben Gruß...

Von: Hqb Xeütre

Antwort von Detlef Grumann
Einzelbewerber

(...) Bevor sie jetzt den Link anklicken noch eines: Die aufgeführten Beispiele sind nBeispielegenannte Tropfen auf den heißen Stein. Damit sie sich nicht erschrecken bei weiterer Recherche: Sie werden alle finden: Kirchen, Gewerkschaften, politische Parteien, gemeinützige Organisationen und weitere Unternehmen, die das sogenannte Arbeitsmarktinstrument für Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung, den sogenannten Ein-Euro-Jobs anbieten und leider auch (aus-) nutzen. (...)

Sehr geehrter Herr Grumann

wie ich Ihrer Vita entnehmen konnte, haben Sie mit 44 Jahren von 2000-2003 in Hamburg noch einmal über einen...

Von: Hqb Xeütre

Antwort von Detlef Grumann
Einzelbewerber

(...) Ich möchte hier nicht weiter über die Hintergründe einer Erhöhung des Renteneintrittsalters diskutieren, sondern zu Ihrer Ausgangsfrage zurückkehren, ob ein so spätes Studium noch sinnvoll ist. Wenn von den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern verlangt wird länger berufstätig zu bleiben, dann muss die Politik auch Vorraussetzungen schaffen, die ein längeres Verweilen in der Berufswelt ermöglichen. Dafür muss eine berufliche Veränderung beziehungsweise ein beruflicher Neuanfang möglich sein. (...)

Sehr geehrter Herr Grumann,

wie positionieren Sie sich zu dem Thema - Wie geht es weiter im Niendorfer Gehege?

Das Niendorfer Gehege...

Von: Oreaq Puevfgvnafra

Antwort von Detlef Grumann
Einzelbewerber

(...) Der Revierförster kann in das Forsthaus einziehen und die SDW zieht in das benachbarte Haus am Bondenwald 110 ein, in dem auch ein Waldkindergarten entsteht. Diese Entwicklung der Streitigkeit um das Forsthaus im Niendorfer Gehege ist einerseits zu begrüßen, wirft andererseits aber auch weitere Fragen auf. (...)

# Arbeit 31Jan2011

Hallo Detlef,

Slogan: Detlev Grumann -parteilos-
für eine faire Arbeitswelt.

Was darf ich als Wähler...

Von: Xney-Crgre Tehor

Antwort von Detlef Grumann
Einzelbewerber

(...) Dann lieber Parteilos lieberh würde mir wünschen, dass parteilose Kandidaturen in Hamburg bei zukünftigen Wahlen verstärkt teilnehmen. Hamburg ist Umwelthauptstadt 2011. (...)

Hallo Detlef,

auch ich habe versucht als Parteilose zu kandidieren, bin jedoch an dem Erfordernis der Unterstützungsunterschriften...

Von: Znetvg Evpneqn Ebys

Antwort von Detlef Grumann
Einzelbewerber

(...) Ich glaube, das die Menschen Parteiverdrossen, aber noch lange nicht Politikverdrossen sind. Parteien haben nicht nur in Hamburg das Vertrauen der Menschen in demogratische Politik arg zerrüttet. (...)

# Arbeit 31Jan2011

Mein Fragekomlpex an Sie, sehr geehrter Herr Grumann, ist mehrteilig. Es geht mir nicht nur um den Bereich "Arbeit", sondern auch um die...

Von: Crgre Obyyzrlre

Antwort von Detlef Grumann
Einzelbewerber

(...) Aber ich würde gerne zu den Fragen mit ihnen in einen Dialog gehen wollen, der auch andere an dem Thema Interessierte einbeziehen sollte. Es erscheint mir wichtig für dieses Thema eine breitere Bewegung zu schaffen, die auch ein längerfristiges Interesse an Aus- und Weiterbildung , Integration in den ersten Arbeitsmarkt und Schaffung neuer und langfristiger Arbeitsplätze hat. In solchen Fragen ist der gemeinnützig anerkannte Verein für marktorientierte Berufsentwicklung, mobe Nord e.V. (...)

Sehr geehrter Herr Grumann,

wie mir bekannt geworden ist, werden auf abgeordnetenwatch,de die Kandidaten durch den Kandidatencheck...

Von: Gubznf Znybj

Antwort von Detlef Grumann
Einzelbewerber

(...) aus den von ihnen genannten Gründen habe ich bislang von der Beantwortung der Fragen durch den sogenannten Kanditatencheck abgesehen. Einige der Thesen sind nicht eindeutig genug formuliert, um mit "Stimme zu", oder "Stimme nicht zu" beantworten zu werden. (...)

# Arbeit 28Jan2011

Hallo Detlef,

Thema "Facharbeiter"

Es heißt immer wieder: "Es fehlen Facharbeiter !" Wo fehlen denn die Facharbeiter ? Warum wird...

Von: Xney-Crgre Tehor

Antwort von Detlef Grumann
Einzelbewerber

(...) Hochqualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland müssen mindestens €60000,- verdienen, wenn sie hier beschäftigt werden sollen. Dieser Betrag soll nach Forderungen einiger Parteien auf € 40000,- abgesenkt werden. (...)

# Arbeit 25Jan2011

Hallo Detlef,

als Mobbingberaterin beobachte ich die Entwicklung der Entsorgung älterer Arbeitnehmer, kranker Arbeitnehmer und...

Von: Znetvg Evpneqn Ebys

Antwort von Detlef Grumann
Einzelbewerber

(...) Während ein spezielles Anti-Mobbing-Gesetz bereits in Frankreich, Schweden und Österreich verabschiedet wurde, gestaltet sich die Umsetzung in Deutschland eher problematisch und schwierig. Bereits 1997 wurde eine entsprechende Petition für ein Verbot des so genannten Mobbing am Arbeitsplatz durch Bundesgesetz gefordert. (...)

%
10 von insgesamt
10 Fragen beantwortet
2 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.