Claudia Schmidt

| Kandidatin Nordrhein-Westfalen
Jahrgang
1975
Wohnort
Wuppertal
Berufliche Qualifikation
Dipl. Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin
Parlament
Nordrhein-Westfalen
Wahlkreisergebnis
5,5 %
Wahlkreis
Wuppertal I

Nordrhein-Westfalen

Zum Kandidatencheck
Es soll mehr Kameras an öffentlichen Plätzen geben.
Position von Claudia Schmidt: Lehne ab
Mehr Kameras an öffentlichen Plätzen erhöhen nicht die Sicherheit der Menschen, sondern können höchstens bei begangenen Straftaten zu einer möglichen schnelleren Aufklärung führen. Das Gefühl der Sicherheit kann lediglich mit mehr Präsens, sprich mit mehr Polizist*innen vor Ort (in den Stadtteilen, an sog. Brennpunkten) hergestellt werden.
NRW soll wieder grundsätzlich zurück zum Abitur nach 13 Jahren.
Position von Claudia Schmidt: Lehne ab
Ich bin der Meinung, dass wir lange genug über die notwendigen oder erforderlichen Schuljahre bis zum Abitur gesprochen haben. Wir sollten endlich die Lehrer*innen ihre Arbeit machen lassen und das Lernen denen überlassen, die es betrifft, nämlich den Schüler*innen. Manche können das besser, intensiver und schneller und manche benötigen etwas mehr Zeit. Deswegen plädiere ich für die individuelle Lernzeit der Schüler*innen.
Aufklärung über sexuelle Vielfalt im schulischen Rahmen soll fest im Lehrplan verankert sein.
Position von Claudia Schmidt: Stimme zu
Es git sie die sexuelle Viefalt und sie sollte nicht totgeschwiegen werden!
Für den Ausbau von Radwegen dürfen keine Parkplätze oder Autospuren weichen.
Position von Claudia Schmidt: Lehne ab
Wir müssen die Verkehrsplanung neu denken. Zum Straßenverkehr gehören neben der PKWs, die Radler, die Fußgänger und der ÖPNV. In den nächsten Jahren wird sich der Verkehr in unserem Land drastisch verändern, da wir vom Individuallverkehr mit Verbrennungsmotoren weg müssen, um die Klimaziele von Paris zu erreichen.
Für die Folgekosten des Braunkohleabbaus sollen die Konzerne aufkommen.
Position von Claudia Schmidt: Stimme zu
Das Land NRW soll ausreisepflichtige Personen nach Afghanistan abschieben.
Position von Claudia Schmidt: Lehne ab
Die Hürden für Volksentscheide auf Landesebene sollen deutlich herabgesetzt werden.
Position von Claudia Schmidt: Stimme zu
Eltern, die ihre Kinder zuhause erziehen, sollen ein Betreuungsgeld erhalten.
Position von Claudia Schmidt: Lehne ab
Kitaplätze sollen künftig kostenlos sein.
Position von Claudia Schmidt: Lehne ab
Mir ist die qualitativ gute Betreuung meines Sohnes durch Fachpersonal sehr wichtig und das kostet nunmal Geld. Wenn es Kommunen gibt, die es sich leisten können keinen Kitabeitrag zu erheben, dann ist das super für die Familien in diesen Kommunen. Allerdings sollte generell davon abgesehen werden.
Das Schließen von Schwimmbädern oder Museen darf bei schwieriger Finanzlage kein Tabu sein.
Position von Claudia Schmidt: Lehne ab
Finanzschwache Menschen sollen ein kostenloses ÖPNV-Ticket erhalten.
Position von Claudia Schmidt: Stimme zu
Es ist in Ordnung, dass Bevölkerungsgruppen aufgrund ihres Aussehens von der Polizei kontrolliert werden.
Position von Claudia Schmidt: Lehne ab
Pauschale Verdächtigungen aufgrund des Aussehens sind meines Erachtens rassistisch.
Politiker sollen keine Posten in den Gremien der öffentlich-rechtlichen Sender besetzen dürfen.
Position von Claudia Schmidt: Stimme zu
Die Landesregierung soll wichtige Dokumente wie zum Beispiel Verträge der öffentlichen Hand und Gutachten im Internet veröffentlichen (Transparenzgesetz).
Position von Claudia Schmidt: Stimme zu
Es braucht einen Solidarpakt West, um zum Beispiel die Kommunen im Ruhrgebiet finanziell zu unterstützen.
Position von Claudia Schmidt: Neutral
Arbeitsplätze müssen Vorrang vor Umweltschutz haben.
Position von Claudia Schmidt: Lehne ab
Umweltschutz und Arbeitsplätze ergänzen sich prima. Die Entwicklung und der Ausbau der erneuerbaren Energien, dass Umdenken in der Mobilität, sprich die Umweltwirtschaft ist schon heute eine der größten Branchen in NRW. Kluge Investitionen in umwelt- und klimaorientierte Ideen, Produkte und Dienstleistungen werden neue zukunftsfähige Arbeitsplätze schaffen.
# Umwelt 20Apr2017

(...) Wofür werden Sie sich einsetzen, damit die Ronsdorfer hierdurch nicht den Gesundheitsgefahren durch überhöhte Werte an Lärm, Stickstoffdioxiden und Feinstaub ausgesetzt werden? (...)

Von: Joachim Wendt

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Soziales 7Apr2017

Wie stehen Sie zu den Maßnahmen zur Linderung der akuten wirtschaftlichen Situation der Betreuungsvereine und der Berufsbetreuer/innen? (...)

Von: Petra Besche

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Welche Positionen vertreten Sie/Ihre Partei zur Schul-Politik, insbesondere zu G8/G9, zur Integration und zu den Förderschulen?

Von: Johannes Tielmann

Antwort von Claudia Schmidt (GRÜNE)

(...) Integration: Die Integration der geflüchteten Kinder/Jugendlichen kann nur mit Hilfe von guter Bildung funktionieren. Deswegen ist es für mich selbstverständlich, dass diese Kinder/Jugendlichen das Recht auf gute Bildung auch bekommen. (...)

%
1 von insgesamt
3 Fragen beantwortet
0 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.