Claudia Roth
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Veztneq Mqmnarx an Claudia Roth bezüglich Kultur

# Kultur 16. Aug. 2013 - 16:22

Betr. Kultur / Rundfunkbeitrag / RStV /RBStV

Sehr geehrte Frau Roth.

Meine Mutter ist über 80, kommt aus Ermland ( Allenstein ) und kann aber schlecht deutsch nur ostpreußisch.Warum werden die ostpreußischen Kulturen ( Sprache, Lieder, Gerichte, Humor, Geschichte, Literatur, ostpreußische Themen etc ) gar nicht in stattlichem Radio- und Fernsehsender präsentiert ?

MfG I. Zdzanek

Von: Veztneq Mqmnarx

Antwort von Claudia Roth (GRÜNE) 21. Aug. 2013 - 11:36
Dauer bis zur Antwort: 4 Tage 19 Stunden

Sehr geehrte Frau Zdzanek,

seit 60 Jahren fördern Bund und Länder das Kulturgut von Vertriebenen nach §96 des Bundesvertriebenengesetzes - zum Beispiel auch das Ostpreußische Landesmuseum in Lüneburg. Was die Förderung von Dialekten im Rundfunk angeht, so sind hierfür die Sendeanstalten und sonstigen Rundfunk- und Fernsehanbieter zuständig. Eine politische Einflussnahme ist hier ausdrücklich nicht gewünscht.

Die von der Politik zu verantwortende §96-Förderung ist sinnvoll, wo sie der Aussöhnung mit unseren Nachbarländern dient - auch mit Blick auf das unendliche Leid, das unsern Nachbarn durch den Zweiten Weltkrieg und die Naziherrschaft widerfahren ist. Manchmal gibt es jedoch schwierige Konflikte, die vor allem von einigen Vertretern der Vertriebenenverbände losgebrochen werden. In deren Reihen gibt es leider immer noch revanchistische Funktionäre, die Konflikte schüren, statt Versöhnungsarbeit zu leisten. Bei Interesse empfehlen wir Ihnen hierzu den Beitrag von Claudia Roth in der taz vom 04.08.2010:

http://www.taz.de/!56548/

Mit freundlichen Grüßen

Das Mitarbeiter-Team im Bundestagsbüro