Christoph Zippel

| Kandidat Thüringen 2014-2019
Christoph Zippel
Frage stellen
Jahrgang
1982
Wohnort
Altenburg
Berufliche Qualifikation
Studium der Politikwissenschaft, Soziologie und Philosophie
Ausgeübte Tätigkeit
Politikwissenschaftler, Dienststellenleiter
Wahlkreis

Wahlkreis 44: Altenburger Land II

Wahlkreisergebnis: 40,2 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste, Platz 41
Parlament
Thüringen 2014-2019

Thüringen 2014-2019

Ein Mindestlohn von 8,50 Euro ist in Thüringen zu hoch.
Position von Christoph Zippel: Neutral
Den flächendeckenden Mindestlohn mit seinen Ausnahmen begrüße ich zunächst einmal grundsätzlich. Man muss von seiner eigener Hände Arbeit leben können. Jedoch wird für unsere heimische Wirtschaft und speziell für einzelne Branchen die Umsetzung mit enormen Anpassungsschwierigkeiten verbunden sein.
Gemeinschaftsschulen und Integrativer Unterricht sind die Basis einer erfolgreichen Bildungspolitik
Position von Christoph Zippel: Neutral
Gemeinschaftsschulen und integrativer Unterricht können Positives bewirken. Dafür muss es aber eine Akzeptanz bei den Lehrer, Eltern und Schülern vor Ort geben. Eine Einführung mit der Brechstange wird nicht funktionieren. Inklusion kann nur gelingen, wenn dafür alle Voraussetzungen gegeben sind.
Eltern von Kleinkindern sollen komplett von Kita-Gebüren befreit werden.
Position von Christoph Zippel: Neutral
Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf darf nicht an den Gebühren scheitern. Ich stehe daher für eine Höchstgrenze für Elternbeiträge. Die Elternbeiträge insgesamt tragen jedoch zur hohen Qualität in unseren Kitas bei. Sozialschwache Familien sind schon heute von ihnen befreit.
Jedes Jahr sollen so viele Lehrer neu und unbefristet eingestellt werden wie in den Ruhestand gehen.
Position von Christoph Zippel: Stimme zu
Im ländlichen Raum dürfen keine weiteren Schulen mehr geschlossen werden.
Position von Christoph Zippel: Stimme zu
Die Hürden für Volksbegehren und Volksentscheide sollen deutlich gesenkt werden.
Position von Christoph Zippel: Lehne ab
Die direkte Demokratie funktioniert in Thüringen sehr gut. Die Hürden wurden bereits gesenkt.
Das Wahlrecht soll so reformiert werden, dass Bürgerinnen und Bürger künftig einen stärkeren Einfluss auf die personelle Zusammensetzung der Landtags haben. (Kumulieren und Panaschieren)
Position von Christoph Zippel: Lehne ab
Für die Energiewende müssen auch in Thüringen weitere Stromtrassen gebaut werden.
Position von Christoph Zippel: Lehne ab
Thüringen hat bereits mit der Thüringer Strombrücke einen großen Beitrag zum Netzausbau geleistet. Ich will, dass die Energiewende erfolgreich gemeistert wird, deswegen müssen die Lasten beim Ausbau der Netzinfrastruktur gleichmäßig verteilt werden. Deshalb lehne ich eine weitere Stromtrasse ab!
Die Landesregierung muss die Schuldenbremse ohne Ausnahmen einhalten.
Position von Christoph Zippel: Stimme zu
Das Land muss den Kommunen mehr Geld zukommen lassen.
Position von Christoph Zippel: Stimme zu
Die Kommunen müssen vom Land auskömmlich finanziert werden, ohne dabei jedoch den Landeshaushalt zu stark zu belasten.
Das Land muss mehr Anreize für Ärzte schaffen, um die medizinische Versorgung auf dem Land zu sichern
Position von Christoph Zippel: Stimme zu
In landeseigenen Unternehmen und der Verwaltung soll es eine Frauenquote für Führungspositionen geben.
Position von Christoph Zippel: Lehne ab
Gleichberechtigung ist wichtig und Frauen in Führungspositionen sind gut für das Land wie für die Unternehmen. Allerdings macht das nur Sinn, wenn Qualifikationen vergleichbar sind. Eine Quote aus Prinzip lehne ich ab. Ich bin dagegen, dies der Wirtschaft vorzuschreiben.
Thüringen soll mehr Flüchtlinge aufnehmen.
Position von Christoph Zippel: Neutral
Menschen, die in Not sind, muss geholfen werden. Thüringen hat noch Kapazitäten, allerdings sind diese nicht unbegrenzt. Die Unterbringung der Flüchtlinge muss angemessen sein. Eine weitestmögliche Integration, die sowohl von den Flüchtlingen, als auch von den Thüringern ausgeht, ist anzustreben.
Durch mehr Polizeibeamte auf der Straße und andere Maßnahmen hat die Polizeireform mehr Sicherheit für die Bürger gebracht.
Position von Christoph Zippel: Stimme zu
Das Landesamt für Verfassungsschutz soll aufgelöst werden.
Position von Christoph Zippel: Lehne ab
Die Verfolgung politisch motivierter Straftaten durch Polizei und Justiz ist in Thüringen angemessen und ausreichend.
Position von Christoph Zippel: Neutral
Wenn die Bevölkerungszahl sinkt, soll entsprechend auch die Zahl der Landtagsabgeordneten sinken.
Position von Christoph Zippel: Stimme zu
Die Landtagsabgeordneten sollten höhere Diäten bekommen.
Position von Christoph Zippel: Lehne ab
Die Einkommensentwicklung der Abgeordneten sollte weiter an die allgemeine Einkommensentwicklung der Bevölkerung gekoppelt sein. Dies ist angemessen.
Thüringen soll statt auf ökologischen Landbau auf die industrielle Agrarproduktion setzen.
Position von Christoph Zippel: Lehne ab
Gemeinden und Landkreise in Thüringen sollten nicht zu Zusammenschlüssen gezwungen werden.
Position von Christoph Zippel: Stimme zu
Die Landesregierung soll Fachkräften einen finanziellen Anreiz bieten, um diese in Thüringen zu halten bzw. anzuwerben.
Position von Christoph Zippel: Lehne ab
Das ist die Sache der Wirtschaft und nicht durch den Steuerzahler zu gewährleisten. Erfreulicherweise kommen gegenwärtig wieder mehr Menschen nach Thüringen, als abwandern.
Arbeitsplätze haben Vorrang vor Umweltschutz.
Position von Christoph Zippel: Neutral
Heutzutage ist beides möglich. Ökonomie und Ökologie müssen im Einklang sein. Es bringt nichts beides gegeneinander auszuspielen.
Fördermittel für Großinvestitionen darf es nur noch geben, wenn die Unternehmen sich verpflichten, mindestens zehn Jahre an diesem Standort zu produzieren.
Position von Christoph Zippel: Stimme zu

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.