Portrait von Christoph Timann
Christoph Timann
DIE LINKE

Frage an Christoph Timann von Reuneq Fpuügm

05. Februar 2015 - 23:21

Was werden sie tun, um die Betreuungssituation in Hamburger Kitas zu verbessern?
Und warum sind sie für eine generelle kostenlose Kita die doch eine Umverteilung von unten nach oben bedeutet? Es gibt in Hamburg viele gut verdienende Eltern, die bereit wären für eine qualitative Verbesserung in der Kita auch zu bezahlen.

Frage von Reuneq Fpuügm
Antwort von Christoph Timann
06. Februar 2015 - 20:55
Zeit bis zur Antwort: 21 Stunden 33 Minuten

Sehr geehrter Herr Fpuügm,

die Betreuungsschlüssel in den Hamburger Kitas sind dringend zu verbessern, deswegen unterstütze ich die Forderung des Kita-Netzwerks, das sich für 25% mehr Personal einsetzt. Das ist bezahlbar, nicht zuletzt angesichts dessen, welche Summen der Hamburger Senat bereit ist, für reine Prestigeobjekte wie die Elbphilharmonie oder eine Olympia-Bewerbung auszugeben.

Allen Menschen Bildung zu ermöglichen, ist in meinen Augen keine individuelle sondern eine gesellschaftliche Aufgabe. Deswegen sollten wir diese auch als Gesellschaft finanzieren. Und das beste Mittel gegen die Umverteilung von unten nach oben (die ich übrigens viel mehr durch zu niedrige Löhne bedingt sehe) ist eine gerechtere Steuerpolitik. Dann leisten die gut verdienenden Eltern auch ihren Beitrag - aber eben auch die gut verdienenden Kinderlosen.

Mit freundlichen Grüßen

Christoph Timann