Frage an Christine Haderthauer von Thvqb Ynatrafgüpx bezüglich Integration

18. März 2013 - 16:46

Sehr geehrte Frau Haderthauer,

die Medien berichteten am letzten Wochenende, dass Sie, zusammen mit der bayerischen Landtagspräsidentin Barbara Stamm (ebenfalls CSU) und dem Würzburger Bischof Friedrich Hofmann am 14.03.13 eine Asylbewerberunterkunft in Würzburg besucht hatten und es dort zu einem Eklat zwischen einigen Asylbewerbern und Ihnen gekommen sein soll (siehe z.B. http://www.sueddeutsche.de/bayern/haderthauer-verweigert-gespraech-mit-… ).
Sie sollen sich in Ihrem Dienstwagen "verbarrikadiert" haben, während Frau Stamm den weiteren Dialog mit den Asylanten führte.
Aktuell halten Sie das in der SZ veröffentlichte dpa-Foto für "gefaket", siehe z.B. http://www.sueddeutsche.de/bayern/nach-eklat-in-wuerzburg-haderthauer-w… .

Meine Fragen:
- Wie kommen Sie zu der -m.E. gewagten- Unterstellung, dass das Bild nicht authentisch sei?
- Wie kam es aus Ihrer Sichtweise zu der Eskalation?
- Wurde bei Ihrem Besuch in Würzburg Ihnen persönlich von irgendeinem Asylbewerber Gewalt angedroht?
- Hatten Sie keinen Polizei-/Personenschutz?
- Hatten Sie wirklich Angst vor einigen Asylbewerbern?
Falls ja:
- Können Sie nachvollziehen, dass die Menschen, die sicherlich nicht alle aus wirtschaftlichen Gründen nach Deutschland geflohen sind, ebenfalls sehr reale Ängste hatten, die sie zur Flucht aus ihrer Heimat veranlasst haben?

Drei persönliche, vielleicht unbequeme Fragen:
- Fühlen Sie sich in Ihrem Amt (Bayerische Sozialministerin) manchmal überfordert?
- Bestätigen Sie meine Einschätzung über Sie, dass Sie in Konfliktsituationen nicht besonders nervenstark sind (im Gegensatz zu Barbara Stamm)?
- Wie reagieren Sie auf meine These, wenn ich behaupte, dass Sie eine "Schön-Wetter-Ministerin" sind?

Für die -mich inhaltlich hoffentlich zufriedenstellende- Beantwortung meiner Fragen bedanke ich mich im Voraus ganz herzlich und verbleibe

mit freundlichen Grüßen (aus 85386 Eching, Oberbayern)
Guido Langenstück

Frage von Thvqb Ynatrafgüpx