Frage an
Christina Jantz-Herrmann
SPD

Sehr geehrte Frau Jantz-Herrmann,

seit nunmehr fast 3 Jahren kämpfen viele meiner Kollegen und Kolleginnen um die Erlaubnis, ihre seit Jahren ausgeübte Tätigkeit fortführen zu dürfen.

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
30. Mai 2017

(...) Im Zuge der nächsten Änderung der Tierschutz-Hundeverordnung wird geprüft werden, ob das Genehmigungsverfahren für die Tätigkeit der Hundeausbildung in der Tierschutz-Hundeverordnung näher geregelt werden kann und soll.“ Die neue Fassung des Tierschutzgesetzes sieht also vor, dass eine entsprechende Verordnung erlassen werden kann. Solange dies nicht geschieht, gelten die entsprechenden Reglungen aus dem alten Tierschutzgesetz weiter. (...)

Frage an
Christina Jantz-Herrmann
SPD

Sehr geehrte Frau Jantz-Herrmann,

Umwelt
28. Juni 2016

(...) Für ein Verbot der konventionellen Förderung fehlen jedoch derzeit die politischen Mehrheiten. Zudem verwahrt sich die CDU/CSU-Fraktion seit jeher gegen schärfere Regulierungen - der Wirtschaft zuliebe. Es stimmt zwar, dass das einheimische Erdgas einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor für das Land Niedersachsen darstellt (2015 betrug der Anteil Niedersachsens an der deutschlandweiten Reingas-Förderung 97,1 Prozent), für mich ist jedoch klar, dass die Bürgerinnen und Bürger sowie die Umwelt Vorrang haben müssen vor reinen Wirtschaftsinteressen. (...)

Frage an
Christina Jantz-Herrmann
SPD

Sehr geehrte Frau Jantz-Herrmann,

Umwelt
24. Juni 2016

(...) In der Tat habe ich den Gesetzesentwurf nicht abgelehnt, da er - trotz seiner Mängel - immer noch eine Verbesserung im Vergleich zum status quo darstellt. Zum Beispiel bliebe ohne das Fracking-Regelungspaket die sogenannte unkonventionelle Erdgasförderung weiterhin erlaubt und es würde nicht zu schärferen Regelungen bei der sogenannten konventionellen Erdgasförderung kommen. Dies galt es für mich bei meiner Entscheidung in Betracht auf meine Heimatregion zu berücksichtigen. (...)

Frage an
Christina Jantz-Herrmann
SPD

Sehr geehrte Frau Jantz-Hermann,

bitte erklären sie mir, warum Sie für Fracking gestimmt haben und welche persönliche Qualifikation Ihnen eine Aussage zu diesem Thema ermöglicht.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Brebach

Umwelt
29. April 2016

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage. Wie aus dem Ergebnis der Namentlichen Abstimmung vom vergangenen Donnerstag ersichtlich ( http://www.bundestag.de/bundestag/plenum/abstimmung/grafik ), habe ich für ein Verbot von Fracking gestimmt. Meine Pressemeldung von dem Tag sowie meine persönliche Erklärung finden Sie dieser Mail angehängt. (...)

Frage an
Christina Jantz-Herrmann
SPD

Sehr geehrte Frau Jantz,

31. Oktober 2015

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage. Gemäß den Bestimmungen des „Asylpaket I“ wird der Bund den Ländern im Haushaltsjahr 2016 eine Pauschale von monatlich 670 Euro pro Asylbewerber für die Dauer des Verfahrens und im Fall der Ablehnung einen Monat darüber hinaus zahlen. Außerdem beteiligt sich der Bund an der Versorgung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen zusätzlich mit 350 Millionen Euro jährlich. (...)