Christa Goetsch
DIE GRÜNEN

Frage an Christa Goetsch von Jbys Fpuhym bezüglich Finanzen

25. Januar 2011 - 22:10

Guten Tag,
mich interessiert die Planung ihrer Partei zum Ehegatten-Splitting der Einkommenssteuer.
Ich war jahrzehntelang in der Famile der Alleinverdienende. Meine Frau führte den Haushalt und zog die Kinder groß. Hat Ihre Partei vor das Ehegattensplitting und die Vorteile hieraus zu reduzieren oder lassen sie dies für ältere Ehepaare bestehen?

Frage von Jbys Fpuhym
Antwort von Christa Goetsch
14. Februar 2011 - 13:59
Zeit bis zur Antwort: 2 Wochen 5 Tage

Sehr geehrter Herr Schulz,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir Grüne plädieren für die Abschaffung des Ehegatten-Splitting. Es ist nicht die Aufgabe des Staates, den Trauschein zu fördern. Steuerlich begünstigt werden soll nicht die Ehe, sondern Familie - und Familie heißt Kinder. Uns ist jedes Kind gleich viel wert, egal ob die Eltern verheiratet, oder getrennt lebend sind. Inzwischen sind 40 Prozent der Ehen kinderlos. Konsequenter Weise wollen wir daher, dass die finanziellen Mittel, die heute noch für das Ehegattensplitting eingesetzt werden, in Zukunft direkt der Förderung der Kindern zugute kommen. So z.B. für den Ausbau von Kita-Plätzen, die Senkung bzw. Abschaffung von Kita-Gebühren, aber auch für die Qualitätsverbesserungen in den Einrichtungen sowie eine einkommensabhängige Kindergrundsicherung.

Mit freundlichen Grüßen

Christa Goetsch