Jahrgang
1966
Wohnort
Berlin
Berufliche Qualifikation
Juristin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB, selbstständige Rechtsanwältin
Wahlkreis

Wahlkreis 83: Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg - Prenzlauer Berg Ost

Wahlkreisergebnis: 26,3 %

Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Canan Bayram

Ich setze mich im Bundestag für nachhaltig Mieter*innenrechte, eine menschenwürdige Sozialpolitik, die Beendigung von Kriegen und den Schutz von Freiheits- und Bürger*innenrechten sowie gegen Wohnraumspekulation ein.

 

UNSERE KIEZE GEHÖREN DEN MENSCHEN, NICHT DEN INVESTOR*INNEN

Seit Jahren kämpfe ich gegen Verdrängung und setze mich für den Schutz von Mieter*innen ein. Nicht nur die Verdrängung von Familien und Haushalten mit wenig Einkommen, sondern auch von kleinen Gewerbetreibenden, Kitas, sozialen und kulturellen Vereinen muss aufhören. Ein soziales Mietrecht, Mietobergrenzen, ein faires Gewerbemietrecht und die Erweiterung des Milieuschutzes auf Gewerbe können das ermöglichen. Aber auch die Enteignung von Wohnraum möchte ich als Spekulationsbremse einsetzen, um der Profitgier einen Riegel vorzuschieben und Häuser der Spekulation zu entziehen.

 

FÜR EINE POLITIK DER SOZIALEN GERECHTIGKEIT

Wir brauchen ein faires Steuersystem und eine solidarische Umverteilung in Deutschland. Dafür sorgt zum Beispiel die Vermögenssteuer oder die Abschaffung von Steueroasen. So werden Staaten wieder handlungsfähig und nachhaltiges Wirtschaften gefördert. Gleichzeitig setze ich mich für eine Grundsicherung auf menschenwürdigem Niveau ein. Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger*innen müssen abgeschafft werden.

 

FREIHEITS- UND BÜRGER*INNENRECHTE STATT STAATSTROJANER UND CO.

Freiheit muss jeden Tag neu verteidigt werden – gegen die Einschränkung von Bürger*innenrechten, gegen Datenklau und -missbrauch durch Unternehmen, Staatstrojaner und Vorratsdatenspeicherung. Als Rechtspolitikerin setze ich mich für die Unantastbarkeit unserer Privatsphäre, für Datenschutz und Freiheitsrechte ein.

 

AUFRÜSTUNG UND FLUCHTURSACHEN STOPPEN — FRIEDEN GELINGT NUR MIT VERHANDLUNGEN

Kriege lösen keine Konflikte, sondern verschärfen sie. In Syrien, im Irak und in Afghanistan ist offensichtlich, dass Kriegseinsätze nur Tod und Elend bringen und die Welt unsicherer machen. Es darf keine Erhöhung des Wehretats und schon gar keine Aufrüstung der Bundeswehr mit Killerdrohnen geben. Stattdessen müssen die Waffenlieferungen in Kriegs- und Krisenregionen gestoppt und Friedensgespräche aufgenommen werden.

 

UMWELTSCHUTZ FÜR EIN BESSERES LEBEN

Wir brauchen eine umweltfreundliche Verkehrswende hin zu mehr öffentlichem Nahverkehr sowie sicheren Fuß- und Radwegen ohne Barrieren. Umwelt ist überall und betrifft uns alle! Es geht aber nicht nur um eine umweltfreundliche Innenstadt, fairen Handel oder Essen ohne Gift und Tierquälerei. Die ökologische Frage ist auch eine soziale Frage – sei es der Klimawandel, der die Menschen in die Flucht treibt oder die Belastung der Anwohner*innen durch Feinstaub an den Straßen.

Über Canan Bayram

  • Seit 14 Jahren bin ich in Berlin zu Hause und wohne mit meiner Tochter in Friedrichshain, wo ich im Samariterkiez auch als Rechtsanwältin arbeite
  • 1966 in Malatya (Türkei) geboren und in Nettetal /Niederrhein aufgewachsen
  • Kaufmännische Ausbildung und Abitur über den zweiten Bildungsweg
  • Studium der Politik- und Rechtswissenschaften in Bonn
  • Seit dem Studium politisch engagiert, erst in der SPD
  • Seit 2009 bei Bündnis 90/Die Grünen
  • Mitglied im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz und im Unterausschuss Europarecht sowie im Richterwahlausschuss des Bundes
  • Stellvertretendes Mitglied im Verteidigungsausschuss und im Ausschuss für Inneres und Heimat
  • Gründungsmitglied der „Initiative gegen Rechts“ und von „Friedrichshain hilft e.V.“
Alle Fragen in der Übersicht

(...) Sehr geehrte Frau Bayram, finden Sie es richtig, dass Berufsbetreuer von ihrem Vergütungssatz auch noch Dolmetscherkosten tragen müssen? Wie positionieren Sie sich zum Gesetzesentwurf des BMJV zur Betreuervergütungserhöhung? (...)

Von: Xrefgva Fpuäsre

Antwort von Canan Bayram
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Warum wird in einem der dichtbesiedelten Gebieten Berlins immer noch fleißig Nachverdichtet, obwohl Friedrichshain-Kreuzberg von einer grünen Mehrheit in der Volksvertretung mitregiert wird? In einem Umkreis meiner Wohnung in 10249 wird in nur 500 Meter die Natur durch zig Baumabholzung und zubetonieren von Freiflächen für geplante Neubauten geschändet und die Infrastruktur mit Parkplätzen und sozialen Einrichtung nochmehr überlastet. Nachverdichtung kann auch in Randbezirken Berlins stattfinden, warum wird uns Bürgern das Grüne aus der Stadt entnommen, obwohl sie als Umweltpartei mit an der Regierung sind? (...)

Von: yrba iba qre oeüttra

Antwort von Canan Bayram
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Warum habend im Grünen keinen SOFORTIGEN Untersuchungsausschuss zum Tod von Oury Jalloh gefordert?!? Es geht hier um möglichen Mord, möglicherweise durch Polizeibeamte!!! (...)

Von: Znevnaar Ramraforetre

Antwort von Canan Bayram
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Familie 3Feb2019

(...) Welche Maßnahmen sind vorgesehen, bzw. (...) Ist das gegebenenfalls auch möglich, wenn kulturell bedingt der Mann dieses verbietet? (...)

Von: Xngunevan Xnyyvrf

Antwort von Canan Bayram
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Sicherheit 5Dez2018

(...) Neue Gesetze müssen her. Warum werden Fleisch und Kerosin nicht höher besteuert? Warum macht die Bundesregierung international nicht viel mehr Druck? (...)

Von: Pben Zvpuryf

Antwort von Canan Bayram
DIE GRÜNEN

(...) Solche Lösungen würden zwei grüne Kernthemen verbinden: soziale Gerechtigkeit und Klimaschutz. Dass die Klimapolitik derzeit alles andere als optimal läuft, dass die CDU mit ihrer Borniertheit beim Klimaschutz in den Wahnsinn treiben kann: da bin ich ganz bei Ihnen. Und deswegen braucht es Menschen wie Sie, die sich dagegen engagieren und bereit sind, Verantwortung zu übernehmen. (...)

(...) Wie werden sie am 28.06. zum Top 10/B abstimmen: für oder gegen die Einführung der Weidetierprämie, für oder gegen die Rettung der Berufsschäferei?

Von: Fnovar Ynnxf

Antwort von Canan Bayram
DIE GRÜNEN

(...) Mit der Entscheidung der Großen Koalition sich gegen eine Einführung der Weidtierprämie einzusetzen, blockiert sie die Rettung der Weidetierhaltung in Deutschland. Seit Jahren geht die Anzahl der Betriebe zurück, weil die Agrarpolitik ihre gesellschaftlichen Leistungen ignoriert. (...)

Wann wird endlich die Brücke über die Greifswalder Straße freigegeben ? Wird der Ernst Thälmann Park bebaut ?

Von: Unaf Obtvgmxl

Antwort von Canan Bayram
DIE GRÜNEN

(...) Die Brücke befindet sich in Privatbesitz. Der Bezirk hat dadurch keine Möglichkeit die Öffnung der Brücke zu erzwingen. Daher kann ich Ihnen für diese Frage keine zeitlichen Angaben machen. (...)

(...) Angesichts der zahlreichen Widersprüche, Behördenpannen und Merkwürdigkeiten im Umgang mit dem „NSU“ und Attentäter Amri, stellt sich für mich nun konsequenterweise die unverschämte (?) Frage: könnte es sein, dass sowohl der NSU-Rechtsterrorismus als auch Amris islamistischer Terror nicht verhindert werden sollte / durfte? Welchen Nutzen könnte die Bundesregierung aus verhinderbaren Terroranschlägen ziehen? (...)

Von: Ureoreg Evpugre

Antwort von Canan Bayram
DIE GRÜNEN

(...) Das Wesen unseres Rechtsstaates ist, dass möglichen Vorwürfen gegenüber Einzelpersonen und Behörden Nachweise folgen müssen. Eine Bewertung der Gesamtsituation ist er nach einer solchen Auswertung möglich. (...)

Sehr geehrte Frau Bayram,

werden Sie endlich die Kriminalität an Kotti, Görli und Hasenheide bekämpfen? Für mich ist das langsam ein Grund...

Von: Sryvk Rvevpu

Antwort von Canan Bayram
DIE GRÜNEN

(...) Alle von Ihnen genannten Orte sind von Touristen frequentiert und es ist kein kriminologisches Geheimnis, dass gerade an den Hotspots, an denen sich Touristen aufhalten, mehr Straftaten begangen werden. Dies gilt umso mehr für den Partytourismus in Friedrichshain-Kreuzberg und ist insbesondere auch auf den Kauf bzw. (...)

%
5 von insgesamt
9 Fragen beantwortet
119 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Rechtsanwältin, freiberuflich Berlin Rechtsanwältin Themen: Recht seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung