Cajus Caesar
CDU

Frage an Cajus Caesar von Zngguvnf Fpuzvqg bezüglich Verkehr

17. August 2013 - 20:02

Sehr geehrter Herr Caesar,

als Mitglied einer der Regierungsfraktionen haben Sie möglicherweise Informationen und Einfluss zu folgender Sachlage: Der Bund als Eigentümer der Deutschen Bundesbahn erhält jährlich Gewinne von dieser Bundesbahn überwiesen.

Ich bitte Sie sich dafür einzusetzen, dass der Bund auf einen Teil dieser Gewinne verzichtet und die Bahn als Netzbetreiber stattdessen dazu bringt, auch kleine Bahnhöfe, wie z.B. die in ihrem Wahlkreis liegenden Bahnhöfe so umzugestalten, dass ältere Menschen und Rollstuhlfahrer gefahrlos und ohne fremde Hilfe den öffentlichen Nahverkehr der Bahn benutzen können.
Dazu müssten in unserm Bereich z.B. einige der vorhandenen Bahnsteige so erhöht werden, dass das Aus- und Einsteigen problemlos möglich ist.

Trotz vielfältiger Initiativen der Lokalpolitik, des Verkehrsverbundes, der privaten Bahnbetreiber (Westfalenbahn etc), trotz einzelner zweckbezogener Spenden weigern sich aber die Zuständigen bei der deutschen Bundesbahn seit Jahren die noch fehlenden Bahnhöfe (z.B. in Schötmar, in Sylbach etc.) so auszustatten, wie es längst nötig wäre.

Das Argument zu geringer Auslastung der Bahnhöfe ist m.E. nicht haltbar, denn die Nutzungsfrequenz hängt wohl auch mit der Nutzungsqualität zusammen. Was nutzt ein gut organisierter Bahnbetrieb mit privater Konkurenz, wenn die Deutsche Bundesbahn als Netzbetreiber die Infrastruktur nur sehr sehr zögerlich verbessert. Überprüfen Sie bitte, ob es nicht längst deutsche oder europäische Richtlinien für eine behindertengerechte und barrierefreie Ausstattung auch kleinerer Bahnhöfe gibt.

Ich würde mich freuen, wenn Sie bis zur nächsten Wahl eine Aussage treffen könnten, was Sie erreicht haben oder erreichen möchten.

Frage von Zngguvnf Fpuzvqg
Antwort von Cajus Caesar
27. August 2013 - 13:52
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 2 Tage

Sehr geehrter Herr Schmidt,

haben Sie herzlichen Dank für Ihre Anfrage.

Die Infrastruktur in Lippe liegt mir sehr am Herzen. Damit meine ich nicht nur ein funktionierendes Straßennetz, sondern auch ein effizienter und für alle Bevölkerungsgruppen nutzbarer Schienenverkehr. Ihren Vorschlag nehme ich daher sehr ernst und möchte mich gerne weiter darum kümmern. In der nächsten Woche trifft sich die CDU/CSU-Fraktion zu einer außerordentlichen Fraktionssitzung. Dort will ich Ihr Anliegen gerne mit einigen Kollegen aus dem Verkehrsausschuss besprechen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen vorerst weiterhelfen konnte.

Mit freundlichen Grüßen,

Cajus Caesar MdB