Burkhardt Müller-Sönksen
FDP

Frage an Burkhardt Müller-Sönksen von Znegva Trbetv bezüglich Soziale Sicherung

03. September 2013 - 13:31

Guten Tag Herr Müller-Sönksen

Gestern Abend sah ich in der ARD den "Dreikampf", mit Ihrem BT Fraktionsvorsitzenden Herrn Brüderle. In der Debatte erwähnte der Kollege der Linken Gysi die Möglichkeit, dass alle Einkommen, also auch die der Selbstständigen und Freischaffenden, für zahlungen in die Rentenkassen hinzugezogen werden sollten. Herr Brüderle tat dies schroff mit dem Begriff "Zwangsmitgliedschaft" ab. Nun meine Frage: Warum wird bei mir als Arbeitnehmer die Zwangsmitgliedschaft als selbstverständlich erachtet und bei meiner Frau als Inhaberin einer Logopädischen Praxis mit 5 Mitarbeitern nicht?

Vielen Dank für die Antwort

Frage von Znegva Trbetv

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.