Björn J. Neumann
ZENTRUM
Profil öffnen

Frage von Abeoreg Tenz an Björn J. Neumann bezüglich Innere Sicherheit und Justiz

# Innere Sicherheit und Justiz 22. Feb. 2008 - 14:59

Sehr geehrter Herr Neumann,

1.) Warum haben Sie so lange gebraucht, um ein Fachabitur zu erlangen?

2.) Sie wurden aus der ehemaligen Schill-Partei noch während des Wahlkampfes entfernt. Trifft es zu, daß Sie damals den Vorsitzenden Schill hintergangen haben?

3.) Sie schreiben, Sie seien GF der "HIM". Wieviele Mitarbeiter sind dort angestellt? Was sind Ihre "Geschäfte"? Wie reagieren Sie auf Aussagen Ihrer Parteikollegen Sie seien ein "Zivilversager"?

4.) Ist es richtig, daß Sie in folgender Reihenfolge Mitglied bei: CDU, Schill-Partei, ProDM, Offensive D, Zentrum waren/sind?

5) Ist es ferner richtig, daß Sie bereits 2000/2001 Schill in eine Kooperation mit Statt-Partei UND DVU treiben wollten? Ist es weiterhin richtig, daß Sie diverse Kontakte zur vom Verfassungsschutz als rechtsextrem bezeichneten DP haben ( Sie waren auf deren Bundesparteitag und zum Sommerfest).

Von: Abeoreg Tenz

Antwort von Björn J. Neumann (ZEN...)

Sehr geehrter Herr Gram,

gerne nehme ich zu Ihren Fragen Stellung, dafür ist dieses Portal geschaffen worden. Allerdings sei mir die Bemerkung gestattet, dass ich lieber zu politischen Inhalten Stellung nehme, denn zu persönlichen Fragen die mir zu sehr in eine bestimmte Richtung laufen. Trotz dessen hier meine Antworten:

1. Bevor ich das Fachabitur (Notendurchschnitt 2,3) erlangte besuchte ich ein allgemeines Gymnasium.

2. Nein, dieses trifft nicht zu. Vielmehr haben seinerzeit einige Parteikollegen und ich versucht, Herrn Schill auf die Unterwanderung der Partei durch Glücksritter und anderen ihre ureigensten Interessen verfolgenden Personen, als Paradebeispiel sei hier Mario Mettbach angeführt, hinzuweisen. Dies ist uns leider nicht, bzw. mir erst im Jahre 2003 gelungen, weshalb ich von Herrn Schill im Wahlkampf 2004 wieder in den Kreis der engeren Berater aufgenommen wurde.

3. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich an dieser Stelle keine Auskunft zu Firmeninterna gebe. Hier geht es um politische, nicht um Geschäftliche Auskünfte. Was Ihre weitere Frage angeht, so kann ich dazu nur sagen, dass mir eine solche Aussage nicht bekannt ist. Aus meinen persönlichen Kontakten heraus, glaube ich jedoch nicht an solche Aussagen. Eher lässt mich diese Frage doch ein wenig schmunzeln. ;-)

4. Organsisationstechnisch ist diese Aussage korrekt. Da Schill-Partei, PRO-DM Schill und Offensive, aber einen gemeinsamen Ursprung entstammten, dem ich als Gründungsmitglied angehörte, sehe ich diese drei als eine Partei an. Da der Hamburger Landesverband des ZENTRUM überwiegend mit ehemaligen Parteikollegen aus den vorgenannten Parteien besetzt ist, war es für mich nur logisch, nach der Auflösung der Offensive, dort politisch weiterzumachen.

5. Nein, dies ist schlichtweg Unsinn. Siehe dazu auch meine Antwort auf Frage 1. Dass ich auf dem Bundesparteitag der DP anwesend war ist richtig. Es gab im Vorfeld dieses Parteitages ziemlich viel Wirbel, weshalb ich mir diesen aus Neugier ansehen und mir selbst ein Bild dieser Gruppierung machen wollte. Nachdem man zunächst versuchte mich gewaltsam zu entfernen, konnte ich jedoch trotzdem dem Parteitag beiwohnen und mir mein eigenes, durchaus gespaltenes, Bild machen. Ein Sommerfest der DP hat es im Übrigen nicht gegeben. Anwesend war ich auf einem Sommerfest auf dem sowohl Mitglieder der DP der Partei "Die Linke" und anderen politischen Vereinigungen teilnahmen.

Ich hoffe ich konnte Ihre Fragen, wenn auch erst nach der Wahl, zur Zufriedenheit beantworten.

Mit freundlichen Grüßen aus Eimsbüttel nach Horn,

Björn J. Neumann