Armin Laschet
CDU
Profil öffnen

Frage von Puevf Arhznaa an Armin Laschet

16. Sep. 2018 - 17:48

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,

kennen Sie die Lage im Hambacher Forst? Niemand erhält Zutritt zum Wald. Die Behörden schotten das ab. Sie können mittelst einstweiliger Verfügung zum Schutz der grünen Lunge die Rodung durch RWE sofort stoppen. Ihr Schweigen spricht Bände. Sie lassen den Raubbau an einem 12.000 Jahre alten Wald zu. Sie fördern damit den Klimawandel und machen sich durch Unterlassung unglaubwürdig. Im Falle einer Rodung des Hambacher Forsts müssen Sie zurücktreten.

Unternehmen Sie etwas?

Das die Baumhäuser aus brandschutzrechtlichen Gründen verschwinden müssen, ist vorgeschoben. Schließlich existieren andernorts Kletterparks in Wäldern. Unstrittig ist der Abbruch aus baurechtlicher Perspektive. Verkehrsrechtlich und wegen mangelnder Standsicherheit dürfen die Baumhäuser entfernt werden. Aber darum geht es überhaupt nicht. Das wissen Sie. Es geht um ein klares Bekenntnis zum Erhalt des ganzen Waldes. Sie dürfen der Kohlekommission nicht vorgreifen! Schon gar nicht in Zeiten wie diesen.

Von Ihnen wird erwartet, dass die Rodung des Waldes mittels einstweiliger Verfügung auf unbestimmte Zeit ausgesetzt wird.

Mit besorgten Grüßen
C. Arhznaa

Von: Puevf Arhznaa

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.