Frage an Armin Laschet von Avan Cvpnffb

18. September 2018 - 09:33

Sehr geehrter Herr Laschet,

wussten Sie: "Um den Weiterbetrieb der Kohlekraftwerke nicht durch ein zu hohes Aufkommen an Solar- u. Windstrom zu gefährden, wurde der Zubau an Photovoltaikanlagen in Deutschland bereits zwischen 2012 u. 2015 auf 1/4 reduziert. Rund 80.000 Arbeitsplätze wurden seitdem in der Solarbranche vernichtet".
Finden Sie das in Ordnung?
Gerade RWE hätte hier investieren können. Der Konzern hatte jahrelang Zeit. Aber er lässt lieber Dörfer plattmachen, entreisst Menschen ihre Heimat, traumatisiert sie, stört die Totenruhe! RWE emittiert 1500 kg/Jahr des Nervengifts Quecksilber und weiteren Giftcoctail. (bezogen auf 4 größte Braunkohlekraftwerke).

Als wenn das alles nicht reichen würde, haben Sie noch der Vernichtung des Hambacher Wald zugestimmt.
Ist Ihnen nicht bekannt, dass RWE mind. ein Jahr warten kann, bevor der Wald gefällt werden müsste? Zeit zum Besinnen auf Alternativen>Solarpark, Windpark, Industriepark etc. - alles auf dem bereits zerstörten Gelände. Umschulung der jetzigen Arbeitnehmer. Geld ist doch da - man spart schließlich Milliarden € Folgekosten durch Umweltverschmutzung, Krankheit, "Wiedergutmachung der Schäden" etc. ein.

Wofür steht die CDU? Christsein heißt Schöpfung bewahren!

Sie können noch umkehren. Sie können sich nicht weiter dem Negativtrend des Klimawandels verschließen! Stoppen Sie RWE, erarbeiten Sie ein gutes Moratorium-es gilt ein Mindestmaß an Demokratie einzuhalten.

Mit freundlichen Grüßen
Avan Cvpnffb

"..Pakt hinter der Rodung d. Hambacher Forsts": https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_8446359…

"Kraftwerke sind Dreckschleudern": https://www.bund-nrw.de/themen/mensch-umwelt/braunkohle/hintergruende-u…

"Täuscht RWE Öffentlichkeit?" JA! https://www.dw.com/de/t%C3%A4uscht-rwe-%C3%B6ffentlichkeit-und-kohlekom…

Frage von Avan Cvpnffb