Anja Piel
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Urvam Mrzxr an Anja Piel bezüglich Wirtschaft

# Wirtschaft 28. Apr. 2019 - 11:21

Sehr geehrte Frau Piel,
zur Thematik der Salzgitter AG; aus der Braunschweiger Zeitung (vom 27.04.19) ‚Salzgitter AG hofft auf Fördergelder‘.
Der Investor hofft auf eine Befreiung der EEG Umlage zur Gewinnung von Wasserstoff (H+) um den operativen Betrieb (sprich Stahlerzeugung/-produktion) auf Basis erneuerbare Energie zu setzen.
Meine Frage hierzu wäre:
1. Wie hoch wäre der geldwerte Vorteil (€/Jahr) durch diese Befreiung von der EEG Umlage?
2. Welche anderen Subventionen sind aktuell absehbar für die Standortsicherung geplant?
3. Wie hoch sind die Subventionen die alljährlich durch Marktschützungsmaßnahmen der WTO (Dumpingprozeduren) im Stahlmarkt für dieses Werk in Salzgitter entstehen?
Ich schlage vor, man prüft die Höhe der Subventionen im Verhältnis zu den durch Lohnarbeit am regionalen Standort gewonnenen Ertrag.
Für die Beantwortung o.g. Fragen/Themenstellungen (zumindest zu Punkt 1. und 2.) wäre ich Ihnen sehr dankbar.
Ob Sie dann daraus Rückschlüsse auf die Thematik des Grundeinkommens in Deutschland schließen möchten, überlasse ich Ihnen.

Ich danke Ihnen bzw. Ihrem Team herzlich im Voraus für Ihre Mühe zur Bearbeitung meiner Anfrage.

Von: Urvam Mrzxr

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.