Dr. Angela Merkel
CDU
Profil öffnen

Frage von Tnol Tebff an Dr. Angela Merkel bezüglich Familie

# Familie 02. Okt. 2017 - 13:22

Sehr geehrte Frau Merkel,

wie kann das sein?
Seit meine Kinder ganz klein waren, bin ich alleinerziehend.
Ich habe Englisch und Französisch (Lehramt) und in einem weiteren Studium BWL studiert. Beides mit sehr gutem Abschluss.
Trotzdem habe ich nicht die große Karriere angestrebt, sondern, um mich um die Erziehung meiner Kinder kümmern zu können, "nur" einen Job als Fremdsprachenkorrespondentin an der Uni Karlsruhe (heute KIT) angenommen. Meine Kindere sind heute 27, 25 und 17.
Alle 3 haben Abitur gemacht. 1,3 - 1,1 - 1,0.
Sie studieren: Mathe / Physik - Medizin - Medizin.
Sie sind aber noch nicht ganz fertig mit dem Studium, die jüngste fängt jetzt im WS erst an.
Mit 25 fliegen die Kinder von der Steuerkarte runter, was bedeutet, dass man netto weniger Einkommen hat, gleichzeitig fliegen sie aus der Familienkrankenversicherung raus, was bedeutet, dass man ab diesem Zeitpunkt höhere Ausgaben hat, denn seither bezahle ich für meine beiden Söhne jeweils 90,99 Euro pro Monat an die AOK.
Und jetzt bin ich auch noch aus der Steuerklasse 2 rausgeflogen und in Steuerklasse 1 eingruppiert worden, mit der Begründung, dass außer mir eine weitere Person über 18 in meinem Haushalt lebt. Ist diese Interpretation des Finanzamts Karlsruhe richtig?
So habe ich bei einem Fulltime-Job als Fremdsprachenkorrespondentin an einer Universität noch 1900 Euro netto, obwohl ich noch 3 Studenten finanziere.
Das kann ja wohl nicht sein. Können Sie mir erklären, wie es zu solchen Gesetzen kommt oder liegt hier eine Fehlinterpretation vor?
Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Freundliche Grüße
Tnol Tebff

Von: Tnol Tebff

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.