Portrait von Achim Großmann
Achim Großmann
SPD

Frage an Achim Großmann von Wraf Jrfre bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Sehr geehrter Herr Großmann,

Vielen Danke für die ausführliche Antwort zu meiner Frage mit dem Thema Internetzensur.
Ich habe nun eine weitere Frage bzgl. Medienzensur, die ich anhand eines Beispiels erläutern möchte.

Das Computerspiel "Left 4 Dead" ist für Deutsche Staatsangehörige nur in einer zensierten USK Version mit der Einstufung "keine Jugendfreigabe" erhältlich.

Es gibt daneben noch die PEGI18+ Version für Europa, welche wie alle anderen Distributionen WELTWEIT unzensiert ist. Deutschland ist also das einzige Land der Erde, dessen Bürger dieses Spiel nur in zensierter Version erstehen können, was daran liegt, dass die unzensierte Version von der BPjM in der B-Liste aufgenommen wurde.
(Wenn man nicht gerade an einer Grenze wohnen und es sich leisten kann, für den Erwerb ins Ausland zu fahren.)

Über die Einstufung, die Angemessenheit zum Jugendschutz, oder Gewaltdarstellung in solchen Spiele, kann man sicher streiten, allerdings spielt das bei meiner Frage eine untergeordnete Rolle. Was ich wissen möchte ist:

Warum wird im Namen des Jugendschutzes der berechtigte Zugang von Erwachsenen zu Medien eingeschränkt, bzw. komplett verhindert?
Und warum ist Deutschland eines der wenigen Länder, dass den europäischen Standard PEGI zur Einstufung von Altersempfehlungen von Spielen seit 2003 ignoriert?

Frage von Wraf Jrfre
Antwort von Achim Großmann
16. Juli 2009 - 10:54
Zeit bis zur Antwort: 2 Wochen 3 Tage

Sehr geehrter Herr Weser,

vielen Dank für Ihre Mail zum Thema Internetzensur. Vorrangig beantworte ich Anfragen aus meinem Wahlkreis. Deshalb bitte ich Sie Anfragen an den zuständigen Abgeordneten aus Ihrem Wahlkreis zu richten. Darüber hinaus halte ich es mit der Regel, dass eine vertiefende Korrespondenz zu einem bestimmten Thema mit den entsprechenden Fachpolitikern stattfinden sollte. Internetzensur ist keines meiner Fachthemen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich bitte an folgendes Abgeordnetenbüro:

Martin Dörmann, MdB
Platz der Republik
11011 Berlin
Tel.: 030 / 227 734 18
Fax: 030 / 227 763 48
E-Mail: martin.doermann@bundestag.de

Martin Dörmann ist Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Technologie und im Unterausschuss für Neue Medien und der zuständige Berichterstatter für das besagte Thema.

Mit freundlichen Grüßen
Achim Großmann