Umsetzung Aktionsprogramm Klimaschutz 2020

3 Dez 2015

Union und SPD haben mit ihrer Parlamentsmehrheit einen Entschließungsantrag der Grünen zur Umsetzung des "Aktionsprogramm Klimaschutz 2020" abgelehnt.

Weiterlesen

Dafür gestimmt
118
Dagegen gestimmt
461
Enthalten
0
Nicht beteiligt
51
Abstimmungsverhalten von insgesamt 630 Abgeordneten.

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen
NameFraktionWahlkreisStimmverhalten

Alle Abstimmungen des Parlamentes

23.05.2014
Rentenpaket Zur Abstimmung Ja 459 Nein 64
28.11.2014
22.09.2016
11.11.2016
25.11.2016
Haushalt 2017 Zur Abstimmung Ja 458 Nein 115
24.03.2017
08.06.2017
30.06.2017
Ehe für Alle Zur Abstimmung Ja 393 Nein 226

Kommentare

Leider werden die Links beim Veröffentlichen offenbar gekürzt. Daher:

Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 (Stand Dez 2014) findet sich im Downloadbereich des Ministeriums, aktuelle Berichte zu EU-Klima- und Naturschutz auf der Hauptseite der Homepage.

In der globalen Politik ist Deutschland maximal eine Blockflöte im großen Konzert. Und auch eine erste Geige führt nicht, indem sie die Lauteste ist! Wenn wir den Rest der globalen Wirtschaftsmächte nicht ins Boot holen können: Schon mal Sonnencreme und Badeshorts kaufen!

Freundlicher Gruß,

Wirbelauer

Das es schwierig ist in 5 Jahren aus der Kohleenergie auszusteigen ist klar. Aber Atomkraft ging doch auch in 2 Monaten?! Und die ist deutlich besser für die Umwelt (Im Sinn dessen das es jetzt zu spät ist wenn es Weltweit kein Endlager gibt bzw.).
Aber trotzdem nochmal die Kohlekraftwerke z.T. unterstützen?

Total cool

diese Kommentarlisten unter interessanten Artikeln etc. sind irgendwie überholt...bis auf einen Kommentator steht hier nur Schwachsinn, wie auch in sooo vielen anderen tausend Kommentarlisten. Und ich meine nicht den Kommentar von "Logi"
Ich will mir die mittelgescheiten Gedankenergüssen nicht mehr durchlesen, denn außer Hass (einfachster und nutzlosester aller Konter) und totalem Gagaismuss is nichts mehr rauszuziehen.

Total cool

@Wolfram Wirbelauer, zur Information: Die Links werden der Übersichtlichkeit halber gekürzt ausgespielt. Mit Klick darauf landet man allerdings auf der richtigen Seite.

Ich kann nicht verstehen, wieso Sie Herr Huber dagegen gestimmt haben. Welches Bild haben Sie von der Beziehung Mensch und Natur? Welche Maßnahmen wollen Sie ergreifen, um die Zukunft der nächsten Generationen auf diesem Erdballen zu gewährleisten? Wie wollen sie die Trennung zwischen Mensch und Natur aufheben?

Man sollte auf jeden Fall aus der Kohleverbrennung ausscheiden, wenn es was bringt, aber das ist halt die Sache mit dem Klima - das Thema ist so komplex, dass selbst Experten immer wieder neu ueberrascht sind.

wer das bezahlen soll? Diese Frage eruebrigt sich - man muss eben eine nuechterne Gesamtkalkulation vornehmern - die Frage ist, wie weit man dabei in die Zukunft blicken will.

Sicherlich verursacht der Klimawandel nicht unerhebliche Kosten.

Ich bin fuer das Erforschen und Nutzen von Thorium-Fluessig-Salz-Reaktoren

Nachtrag - waehrend die Simulation des Klimas und das Kalkulieren der Kosten eher objektiver technischer Natur sind, ist die Entscheidung darueber wie weit man in die Zukunft blickt, und ob man eher risikofreudig ist und den optimistischen Prognosen glaubt oder auf Nummer sicher geht, eine politische.

Und hier zeigt sich am Abstimmungsverhalten ganz klar: I. Wellenreuther ist sehr risikofreudig und schaut dabei eher ins Hier und Jetzt statt langfristig in die Zukunft.

Nur eine Veränderung unseres Wertesystems, weg von ungebremstem Wachstum, Eindämmung der Zockerei an den Finanzmärkten und ein Raus aus dem Wegwerfkonsum wird ökologisch nachhaltig positive Änderungen zum Klimaschutz herbeiführen

Wir brauchen Bildschirme und Fernseher die Licht in eine bestimmte Richtung lenken statt 180° zu erleuchten (und dabei Wärmeenergie freizusetzen).

Wir brauchen Computer die energietechnisch effizient sind (insbesondere Serverfarmen), statt nur auf Leistung zu achten und Spiele die nicht so hohe Anforderungen haben.

Wir brauchen Autos die leichter sind, jetzt wo der Elektroantrieb vermarktet wird.

Anstatt Metalle im Lichtbogen zu schmelzen, sollte dieser Lichtbogen Spitzenleistungen absorbieren (weniger Batterien nötig).
Saisonales arbeiten.

Elektronik sollten länger genutzt werden, ihre Herstellung verbraucht eine menge Energie.
Zurzeit werfen wir Handys weg nur weil eine Komponente kaputt ist (Display oder eingebaute Batterie) weil die Reparatur mehr kostet als ein neues Gerät.

Ich kann nicht verstehen, wieso Sie Frau Zypries dagegen gestimmt haben. Welches Bild haben Sie von der Beziehung Mensch und Natur? Welche Maßnahmen wollen Sie ergreifen, um die Zukunft der nächsten Generationen auf diesem Erdballen zu gewährleisten? Wie wollen sie die Trennung zwischen Mensch und Natur überwinden?

aus Kohleerzeugung aussteigen?? Und wer soll das alles bezahlen?? Die grünen radikalen Fanatiker natürlich nicht!! Scheinheilig wird nach Ausstieg hier und Ausstieg da geschrien aber wenn es um die Übernahme der Kosten geht dann sind die grünen Fanatiker ganz still und verkriechen sich in die hintere Ecke. Denn heißt es mal wieder die ANDEREN sollen dafür bezahlen.
Bereits jetzt verschwinden Milliarden Euro jedes Jahr aus den Landeshaushalten aufgrund des Atomausstiegs. Der einzelne Bürger merkt das NOCH nicht weil die Kosten prkatisch von den Ländern getragen werden anstatt von den Endkunden. Sobald die Länder die Kosten nicht mehr übernehmen wird das Geschrei wieder groß sein wenn die Bürger ihre Stromrechnungen sehen.
Und jetzt wollen die auch noch Ausstieg aus der Kohlekraft?? Diese inkompetenten Finanzidioten. Haben nicht die geringste Ahnung von der Wirtschaft!! Die Grünen sind doch bescheuert!!

Neuen Kommentar schreiben

To prevent automated spam submissions leave this field empty.