Keine Inbetriebnahme des BER ohne vollständigen Schallschutz

Der Landtag lehnte den Antrag mit 18 Jastimmen und 62 Neinstimmen ab.

Weiterlesen
Dafür gestimmt
19
Dagegen gestimmt
61
Enthalten
0
Nicht beteiligt
8
Abstimmungsverhalten von insgesamt 88 Abgeordneten.

Der fraktionslose Abgeordnete Christoph Schultze forderte in seinem Antrag, dass die Südbahn des Flughafens Berlin-Brandenburg erst in Betrieb genommen wird, bis ein vollständiger Schallschutz für die Anrainer besteht. Hintergrund für diesen Antrag war der Plan, die Nordbahn des Flughafens Berlin-Schönefeld zu sanieren. Durch die vorläufige Nutzung der Südbahn des BER sollten Kosten bei der Sanierung der Nordbahn eingespart werden. 

 

Südbahn-Betrieb gibt Vorgeschmack auf den BER-Lärm Berliner Morgenpost vom 05.05.2015

In Schönefeld wird nun die Nordbahn saniert Berliner Morgenpost vom 06.05.2015

 

 

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.