Dringlichkeitsantrag zu TTIP

7 Mai 2014

Die Grünen sind mit einem Dringlichkeitsantrag zum umstrittenen Freihandelsabkommen TTIP gescheitert. Darin wird gefordert, TTIP nur unter Vorbehalt des Einhaltens von Umweltstandards zuzustimmen.

Weiterlesen

Dafür gestimmt
61
Dagegen gestimmt
86
Enthalten
1
Nicht beteiligt
31
Abstimmungsverhalten von insgesamt 179 Abgeordneten.

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen
NameFraktionWahlkreisStimmverhalten

Alle Abstimmungen des Parlamentes

04.12.2013
13.02.2014
26.06.2014
11.02.2015
10.06.2015
06.04.2017

Kommentare

Das Abstimmungsverhalten der CSU ist ein Skandal. Die Mehrheit der Bevölkerung ist gegen TTIP und TiSA ( Abkommen zum Handel mit Dienstleistungen ).
Vor der Sommerpause wurde vom "Industrieminister" Gabriel noch das Fracking-Ermächtigungsgesetz durch das Parlament gejagt. Exxon-Mobile dürfte bereits in den Startlöchern stehen.
Wer kommt für das verseuchte Trinkwasser und die Umweltschäden auf? Natürlich die Steuerzahler. Ich empfehle den Politikern die Dokumentation "Gasland" anzuschauen. Dann hätten sie anders
entschieden.
Ich bin froh, dass ich bei der Europawahl nicht mehr die CSU gewählt habe.

Hier sieht man einmal mehr, das die CSU eine wirkliche Gefahr für
Die Bevölkerung ist! Sie hätten niemals die absolute Mehrheit bekommen dürfen! Und wenn man mit den Leuten redet, war es natürlich keiner, der wieder die CSU gewählt hat!
Die CSU nutzt die Trägheit der Bürger, sich zu wehren, ohne mit der Wimper zu zucken aus und verkauft Bayern in Berlin und Brüssel!

Neuen Kommentar schreiben

To prevent automated spam submissions leave this field empty.