Weiterentwicklung Bologna-Prozess

26 Nov 2009
In einem Dringlichkeitsantrag fordern CSU und FDP den Bologna-Prozess in Bayern gemeinsam mit den Studenten weiterzuentwickeln. Dafür sprachen sich in namentlicher Abstimmung CSU, SPD und FDP aus.

Weiterlesen

Dafür gestimmt
125
Dagegen gestimmt
36
Enthalten
0
Nicht beteiligt
26
Abstimmungsverhalten von insgesamt 187 Abgeordneten.

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen
NameFraktionWahlkreisStimmverhalten

Alle Abstimmungen des Parlamentes

12.02.2009
15.07.2009
28.06.2011
23.05.2012

Kommentare

so - ich bin Student
1. wieso gibt es hierzu keinen einzigen Kommentar - bei den zichtausenden ´Studenten´?

2. Bildung muss frei sein!
Bis 2020 werden sich wohl nur noch seit der frühen Kindheit ´geförderte´ / gequälte Jugendliche der Eliten vom (klar abgegrenzten, bis ins letzte Detail obligatorisch-terminierten) Anspruch an die intellektuelle ´Verballhornung´ erlauben können, sich an ein (geistes-wissenschaftliches) Studium heranzuwagen - ganz abgesehen von den finanziellen Erfordernissen.

3. ",Neustrukturierung der Bachelorstudiengänge in Eigenverantwortung der Hochschulen",
Nicht ausschließlich die Hochschul-Gremien der Länder sollten über die Lehrpläne des Bachelors entscheiden, sondern die Studenten sollten zumindeßt ein aktives Mitsprache-Recht innehalten!!

Uns werden Lehrpläne aufgezwungen, der emanzipierten, autonomen, bohemen ´Schülern der Geisteswissenschaften´ die Haare zu Berge stehen lässt.
Libertäre, anti-autoritäre Strukturen der Partizipation sind längst überfällig!

p.s. ich absolviere kein geisteswissenschaftliches Studium, sondern ´Jung-Gesellen´ Medien-Management - doch selbst hier ist die immanente Unterdrückung der im GrundGesetz verbrieften individuellen Entfaltungs-Freiheiten allgegenwärtig.

Ich verbringe wesentlich mehr Zeit mit privater Recherche alternativer, unabhängiger Medien - größtenteils über das Netz - als mit dem weitgehend stupiden, weil fehl-/einheitlich-/zu breit-gefächert-konzipierten, ´Studium´

Neuen Kommentar schreiben

To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.