Wolfgang Bosbach
CDU

Frage an Wolfgang Bosbach von Xenfvzven Angfpurin-Fgnarin bezüglich Außenpolitik und internationale Beziehungen

Sehr geehrter Herr Bosbach,

nicht nur für mich gehöhren Sie zu den wenigen Glaubwürdigen Poltiker. Deshalb hoffe von Ihnen Antworten auf meine Fragen zu erhalten. Ich habe kein Verständniss, dass die syrische Flüchtlinge ein (wichtigster !!!) europäisches Problem sei. Warum stehen sie nicht an der Grenze eines muslemisches Landes im Golf- oder Asia-Region (z.B. die ehemalligen Sowijetrepubliken)? Und wo ist sonst die Welt? Sollten mann nicht diese Länder bei der Verteilung der Flüchtlingen beteiligen? Viele Menschen in Deutschland und Europa erwarten dass endlich Ihre Probleme bei den Gesprächsrunden disskutiert werden. Wie leben die krebskranke Frau ohne Krankheitsversicherung in Grichenland, die jungen arbeitslosen Menschen in Portugal, die Rentnerin mit 160 Euro/Monat in Bulgarien? Aber auch, warum eine Familie die Beiträge für Sportverein (Fussbal) für Ihren Sohn in Deutschland nicht bezahlen kann? Europa wird dann mit einer Sprache sprechen, wenn die Problemen der Europäer eine gemeinsame Aufgabe wird. Ich hoffe, dass Sie Ihre Kollegen daran errinnern können, damit sie zu Ihren eingendlichen Aufgaben, wofür gewählt wurden, zurückkeren.

Mit Dank,
Dr. K.Staneva, geb. Bulgarin, Kinderärztin in Rostock

Frage von Xenfvzven Angfpurin-Fgnarin
Antwort von Wolfgang Bosbach
21. März 2016 - 06:21
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 22 Stunden

Sehr geehrte Frau Dr. Staneva,

herzlichen Dank für Ihre E-Mail, die Sie über Abgeordnetenwatch.de an mich abgesandt haben. Da ich seit vielen, vielen Jahren völlig problemlos per Brief, per Fax oder per E-Mail erreichbar bin, darf ich Sie herzlich darum bitten, etwaige Fragen an mich auch an mich persönlich zu adressieren, ein Umweg über Abgeordnetenwatch.de ist wirklich - nicht - notwendig. Selbstverständlich werde ich Ihnen gerne antworten, die Antwort können Sie auch gerne veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Wolfgang Bosbach MdB